26.05.10 13:08 Uhr
 1.615
 

ADAC Kindersitz-Testsieger 2010 - Einfache Bedienung für Sicherheit im Auto

22 Kindersitze hat der ADAC im aktuellen Kindersitztest 2010 auf Sicherheit und Bedienung getestet. Die Kindersitz Testsieger 2010 heißen Maxi Cosi Pebble+Family Fix (bis 13 kg) und Kiddy Energy Pro (bis 18 kg). Ihre Note: 1,6 - "gut".

Kindersitze im Auto müssen vor allem auch einfach zu befestigen sein, um sicher zu sein. Ein wichtiges Kriterium, das die drei schlechtesten - mit "ausreichend" benoteten - Kindersitze Casualplay PrimaFix, Chicco Key 2-3 Ultrafix und Safety 1st Tri Safe+ nicht erfüllen.

Für mehr Sicherheit im Auto sorgt das einheitliche Kindersitz-Befestigungssystem ISOFIX, das in immer mehr Autos zur serienmäßigen Ausstattung gehört.


WebReporter: MeinAuto
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, Test, ADAC, Kindersitz
Quelle: blog.meinauto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar
Mercedes-AMG G 63: Das kostet der G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2010 13:36 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nett, was die so testen: Aber schonmal geschaut, wie sehr die Sitzhersteller bei der Befestigung hinlangen?

Der selbe Römer Kindersitz, 1x mit und 1x ohne IsoFix kost locker 100 Euro Unterschiedlich. Die ham doch nen Rad ab. Nicht jede Familie kann sich das ´mal eben so´ leisten.
Kommentar ansehen
26.05.2010 13:40 Uhr von a_gentle_user
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck: ja ich stimme dir zu, das läuft wohl unter natürlich-kapitalistische Auslese oder Sozialdarwinismus ;-)
Kommentar ansehen
26.05.2010 13:41 Uhr von Extron
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und nach diesem Testurteil gehen die Preise noch mal in die Höhe.

Der Testsieger kostet bei Amazon 170€, aber nur wenn man nochmal 110€ drauflegt kriegt man auch die Isofix halterung.
Erst dann ist es der Testsieger......ohne Isofix isser auf Platz 5.

Also grob überschlagen 270€.

Ok für die Sicherheit meines Kindes wäre es mir egal, aber trotzdem find ich es viel zu teuer.
Kommentar ansehen
26.05.2010 13:55 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Gebraucht darfst (laut Herstellern) auf keinen Fall nehmen, denn die Sicherheit leidet dann sowas von darunter. Selbst wenn du 2 Kinder im Abstand von 1 Jahr haben solltest, hast du ´gefälligst´ fürs 2. einen eigenen Kindersitz zu kaufen.

Ich glaube, daß das nur behauptet wird, weil dann die ´sicherheit der Einnahmen´ drunter leidet, wenn man das nicht macht.

Natürlich ist ein abgeranzter Kindersitz aus 1900-Steinzeit nix mehr, aber ich hoffe doch sehr, daß die Sitze auch künftig noch so gebaut werden, daß man eine Ermüdung des Materials (vor allem der Gurte) weiterhin rechtzeitig sieht (die fransen dann langsam aus.

Wer den Zustand eines Kindersitzes nichtmal ansatzweise beurteilen kann und auch keinen kennt, der das kann, sollte sich auch besser keine Kinder zulegen, weil der dann wg. jedem Huster beim Kinderarzt rumlungert. A bissle Ahnung sollte man mit Kindern dann besser doch haben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?