26.05.10 12:37 Uhr
 2.117
 

Berlin: 14-jähriges Mädchen starb nach Trink-Exzess auf einer Schüler-Party

Am vergangenen Samstagnachmittag wurde die 14-jährige Paula D. aus Berlin-Steglitz leblos in der elterlichen Wohnung gefunden. Sie starb später, nachdem ein Notarzt nicht mehr helfen konnte. Zuvor hatte die Gymnasiastin in Kleinmachnow auf einer Schüler-Party gefeiert.

Dort soll es nach Informationen des "Tagesspiegels" zu einem Trink-Exzess gekommen sein. Nach ihrem Eintreffen zu Hause sollen aber weder Eltern noch Freunde etwas von einer Alkoholvergiftung der 14-Jährigen mitbekommen haben.

Dagegen spricht auch, dass sie noch in der Nacht etwas in ihr Facebook-Profil geschrieben haben soll, auch soll sie noch mit anderen gechattet haben. Ein Ermittler sagte wörtlich: "Ein Mädchen in einer lebensbedrohlichen Situation ist eigentlich nicht mehr in der Lage, mit Freunden zu chatten."


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Schüler, Alkohol, 14, Party, Exzess
Quelle: www.bz-berlin.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2010 12:52 Uhr von HisDudeness
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
besoffen chatten? Also, ich kenne einige, die noch völig hackedicht gechattet haben…

…zwar waren das keine allzu gehaltvollen Konversationen sondern eher wie "ahlder binnichcs fvoolllgraad haaahaaaaafg" … aber es geht.
Kommentar ansehen
26.05.2010 12:57 Uhr von atrocity
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@HisDudeness: Richtig dreckig besoffen ist noch keine Alkoholvergiftung oder Lebensgefährlich.

Alkvergiftung bekommt man normal nur hin wenn man sehr viel harten Alk so schnell runterleert das der Körper es net rafft. Weil normal streikt der Körper bevor man ihn ganz vergiftet hat ;-)
Kommentar ansehen
26.05.2010 13:11 Uhr von w0rkaholic
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn man ganz ehrlich ist, gehört Alkohol: eigentlich verboten. Wird nur leider ohnehin nicht mehr klappen, hat auch damals (Prohibition) nicht funktioniert, der Zug ist im Prinzip abgefahren. Aber diese ganzen Kinderkram Dinger (Alkopops, Biergemische) schmecken fast nur noch nach Limo, machen aber trotzdem besoffen und gewöhnen schon die Kids an Alkohol....

Na denn - Prost!
Kommentar ansehen
26.05.2010 13:14 Uhr von eXeCo
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
mich: wundert es am meisten das es eine Gymnasiastin war ^^

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.05.2010 13:29 Uhr von galimax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
?? Trink Exzess?? für mich sehr fraglich??? nach den gegeben Umständen.

Aber Alkohol vernichtet unsere grauen Gehirnzellen, deshalb auch ein alter weiser Spruch -- der ist blödgesoffen!
Kommentar ansehen
26.05.2010 13:49 Uhr von Kater Carlo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lewis Montray Alton: Das mit den 16 Jahren ist so nicht richtig, ich zitiere mal das JuSchG §9:

"(1) In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen

1. Branntwein, branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel, die Branntwein in nicht nur geringfügiger Menge enthalten, an Kinder und Jugendliche,
2. andere alkoholische Getränke an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren

weder abgegeben noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden.
(2) Absatz 1 Nr. 2 gilt nicht, wenn Jugendliche von einer personensorgeberechtigten Person begleitet werden.
(3) In der Öffentlichkeit dürfen alkoholische Getränke nicht in Automaten angeboten werden. Dies gilt nicht, wenn ein Automat

1. an einem für Kinder und Jugendliche unzugänglichen Ort aufgestellt ist oder
2. in einem gewerblich genutzten Raum aufgestellt und durch technische Vorrichtungen oder durch ständige Aufsicht sichergestellt ist, dass Kinder und Jugendliche alkoholische Getränke nicht entnehmen können.

§ 20 Nr. 1 des Gaststättengesetzes bleibt unberührt.
(4) Alkoholhaltige Süßgetränke im Sinne des § 1 Abs. 2 und 3 des Alkopopsteuergesetzes dürfen gewerbsmäßig nur mit dem Hinweis "Abgabe an Personen unter 18 Jahren verboten, § 9 Jugendschutzgesetz" in den Verkehr gebracht werden. Dieser Hinweis ist auf der Fertigpackung in der gleichen Schriftart und in der gleichen Größe und Farbe wie die Marken- oder Phantasienamen oder, soweit nicht vorhanden, wie die Verkehrsbezeichnung zu halten und bei Flaschen auf dem Frontetikett anzubringen."

Sprich Du musst 18 sein, oder min. ein Elternteil ist dabei, dann langt auch 16.

In meinen Augen wird da aber auch viel zu wenig kontrolliert, habe auch schon eindeutig Minderjährige mit z.B. ner Flasche Vodka oder saurer Apfel aus ner Tanke kommen sehen.

MfG

Carlo
Kommentar ansehen
27.05.2010 12:48 Uhr von meyerh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Letzte Untersuchung: Die letzte Untersuchung hat ergeben das Sie einen Blutalkoholspiegel von 1,1 Promille gehabt hat. Also bei weitem keine Alkoholvergiftung und dieser Promille-Wert deutet auch nicht auf einen Trink-Exzess hin.
Kommentar ansehen
28.05.2010 09:10 Uhr von Julietta
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
furchtbar: 14 - unfassbar. Was geht nur ab in unserem Land? Schuldig machen sich die, díe den Minderjährigen den Alk besorgen. Jeder kommt an Alkohol, wenn er das möchte. Ich wurde selbst schon vor einem Supermarkt angesprochen, von ca. 13 jährigen Teenies: "Ey, ich hab meinen Ausweis vergessen, kannst du uns ne Flasche Wodka holen. Bekommst auch was dafür!" -> Für manchen wird die Extra-Belohnung wohl Grund genug sein, den Teenies zum Trinken zu verhelfen. Ich muss sagen einige Kommentare wie "Selbst Schuld" oder "Hätte se mal gekifft" sind ja der absolute Hammer. Selbst Schuld? Das Mädchen ist 14!!! Die hatte einfach keine Ahnung was alles passieren kann. Die Kiddis denken einfach nicht drüber nach und wollen nur Spaß haben. Stattdessen rät ihr jemand: Kiff lieber, daon stirbst du nicht. Was ist denn das bitte für eine Einstellung? Nur so weit: Jugendliche müssen selbst ihre Erfahrungen machen, aber vorher sollten sie richtig aufgeklärt werden. Ein 14 jähriges Mädchen sollte meiner Meinung nach auch nicht auf eine Mega-Party gehen - Was da bei rauskommt sieht man jetzt? Eine wahnsinng traurige Geschichte. Mein Beileid an die Familie des Kindes und an all ihre Freunde!
Kommentar ansehen
28.05.2010 09:22 Uhr von Julietta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schockierend: Kein Einzelfall - aber jedes mal unfassbar.
Klar kommen 14 jährige jederzeit an Alkohol. Man hat doch immer ältere Freunde oder einen gefälschten Schülerausweis. Oder man macht es einfach so wie im folgenden Beispiel: Mich haben mal zwei Jungen (nicht älter als 13 schätze ich mal) vor einem Supermarkt angesprochen "Ey, würdest du uns ne Flasche Wodka holen Haben unseren Ausweis vergessen. Du bekommest auch was dafür!" Dieses Angebot wird doch für viele Grund genug sein, den Teenies zu ihrem Alkohol zu verhelfen.
Habe einige Kommentare gelesen wie "Selbst Schuld" oder "Hätte se mal lieber gekifft" - Hammer Einstellung. Nicht zu fassen, dass ihr so denkt. Selbst Schuld? Das Mädchen war 14. Sie hatte keine Ahnung was alles hätte passieren können. Sie wollte Spaß haben und einfach ausprobieren. Hätte se mal lieber gekifft - Ich hoffe, dass das keiner der Teens liest und sich ein Beispiel daran nimmt. Ich glaube ich muss hier nicht anführen, was Kiffen für langfristige Schäden hervorrufen kann.
Ich versteh nur nicht: Wieso darf ein 14 jähriges Mädchen auf so ne Party! Ich durfte das mit 14 nicht und musste um 22 Uhr zu Hause sein. Vielleicht fehlt hier ein Stück weit auch einfach Aufklärung - Was kann passieren, guckt euch die zahlreichen Beispiele an.
Mein Beleid an die Familie des Kindes!
Kommentar ansehen
28.05.2010 19:36 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld! Wer so dumm ist wird halt be-: straft. Ist zwar hart aber nicht zu ändern. Sie hätte lieber ein gutes Buch lesen oder sich für die Schule vorbereiten sollen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?