25.05.10 13:40 Uhr
 571
 

Ruhr 2010: Unbekannte kappten Leinen von "Schachtzeichen"-Ballons

Im Ruhrgebiet findet im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 die Aktion Schachtzeichen statt. Rund 300 gelbe Heliumballons markieren dabei alte Zechenschächte. Einige Tausend Freiwillige beteiligen sich an dieser Aktion.

Von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag haben sich unbekannte Personen Zugang zu Ballons in Dortmund, Bochum und Bottrop verschafft und kappten dann die Seile, sodass die Ballons wegflogen.

Daraufhin wurden die Sicherheitsmaßnahmen erhöht und die Ballons wurden ersetzt. Probleme bereitete auch das Wetter, so dass die Ballons zeitweise am Boden bleiben mussten und später nicht auf die eigentliche Höhe gelassen werden konnten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unbekannte, Ballon, Vandalismus, Kulturhauptstadt, Ruhr.2010, Schachtzeichen
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2010 16:23 Uhr von mpex3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine echte Schweinerei asoziales Pack von Jugendlichen. Was soll aus denen mal werden? Wollen die unsere Rente bezalen? Geht doch eh keiner von denen Arbeiten. Haben alle nur saufen, schlagen und ficken im Kopf.
Kommentar ansehen
25.05.2010 16:37 Uhr von Hygrom72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich: Was jemanden zu so einer Tat treibt?
Mitten in der Nacht in das gesperrte Gelände eindringen, mit der Absicht, die Ballonschnur zu kappen.
Was hat man davon?
Man bereichert sich nicht selber, zieht keinen Nutzen aus der Tat... Was hat man dabei für ein Motiv?

Reine, absolut bescheuerte Zerstörungswut. Zumal diese Ballons durch Spendengelder finanziert wurden.
Stellt euch mal vor, ihr finanziert sowas, und dann kommt nachts irgend so ein Spinner daher und schneidet das Seil durch.

Ich tippe mal auf ein paar unreife Jugendliche, die in besoffenem Zustand dachten, dass sie da eine gaaaanz tolle große Tat gemacht haben. Sie sind ja soooo cooool. Waaahnsinnn...
Kommentar ansehen
25.05.2010 17:19 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hygrom72: Richtig... und vermutlich wollten sie noch ihrer Perle imponieren damit die sie ranlassen... wie mpex3 schon sagte... asoziales Pack.
Ich hoffe das man irgendwie dahinter kommt wer es war, und der bzw. die den kompletten Schaden übernehmen müssen. Und wenn nicht, Autobahn sauber machen für 2 Jahre.

Aber jetzt weiss ich immerhin auch was das für ne Aktion war. Ich war am Samstag auf der A40 unterwegs dachte mir die ganze zeit, was das denn mit den Ballons auf sich habe :)

[ nachträglich editiert von FirstBorg ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?