25.05.10 12:32 Uhr
 1.435
 

"Google"-Logo kostete die Wirtschaft 120,5 Millionen US-Dollar

Zum 30. Geburtstag des Videospielklassikers "Pac-Man" veränderte "Google" sein Startseitenlogo. Das sogenannte "Google Doodle" zeigte für 48 Stunden ein spielbares "Pac-Man"-Feld an.

Nun wurde ausgerechnet, dass durch die zusätzliche Zeit, die Menschen auf "Google" verbrachten, rund 4,82 Millionen Stunden Arbeitszeit in den Sand gesetzt wurden. Die Menschen verbrachten im Durchschnitt 36 Sekunden länger auf "Google".

Legt man einen Durchschnittswert von 25 US-Dollar pro Stunde als Grundlage für die Berechnung aus, dann kostete das "Google"-Logo die Industrie 120,5 Millionen US-Dollar.


WebReporter: hairypotter
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wirtschaft, Google, Logo
Quelle: www.pcaction.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2010 12:32 Uhr von hairypotter
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
[edit;snik917]
Kommentar ansehen
25.05.2010 12:50 Uhr von BiGfReAk1337
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
warum geht man davon aus, dass man die Seite von der Arbeit aus besucht hat? Ich denke viele waren zuhause als sie auf Google waren. Somit müsste man der Berechnung mindestens die Hälfte abziehen oder so.
Kommentar ansehen
25.05.2010 12:51 Uhr von dr.b
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wie viel Zeit wohl mit dem Lesen der Meldungen über diesen vermeintlich wirtschaftlichen Schaden weltweit verbracht worden ist...und wie diese Zeit zu bewerten wäre?
Sicher werden jetzt schon Berechnungen angestellt :-)
Kommentar ansehen
25.05.2010 12:52 Uhr von Hans_Solo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
4,82 Millionen Stunden Arbeitszeit Und das in 48 Stunden... Das ist doch mal ne Leistung :-D
Kommentar ansehen
25.05.2010 13:32 Uhr von chartus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich möchte mal wissen wie hoch der Schaden durch die Stunden hohles Manager-Info-Gelaber; wie hoch der Schaden durch Produktionsausfälle durch die berühmt berüchtigten "Chefansprachen" an die Belegschaft und vor allem für das herausgeben und "lesen" der Imagebroschüren ist.

Frag mich, was das allein an Geld gekostet hat den Schwachsinn auszurechnen.
Kommentar ansehen
25.05.2010 13:52 Uhr von Blitzeis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"der"???
Kommentar ansehen
25.05.2010 16:06 Uhr von Benno1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon geschrieben, es war Wochenende! Und die Idee von Google war ja mal einsame spitze! Ich mochte und mag Pac-Man zwar nicht besonders aber trotzdem hab ich mal ein paar Münzen eingeworfen...
Kommentar ansehen
25.05.2010 18:35 Uhr von ballsnboobs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einseitung Und im Gegenzug müssten sie ausrechnen wenn es Google gar nicht geben würde, was das für die Wirtschaft kosten würde wenn z.b. Einkäufer keine Lieferanten finden würden oder man mal eben schnell was anderes geschäftliches im Internet suchen wollte!

Aber ich fand es ganz amüsant :)
Kommentar ansehen
25.05.2010 18:44 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB - was ist DAS denn bitte für eine Moral??? Zitat: " solche Berechnungen sind doch lächerlich. Hätten sie die Zeit nicht auf Google verbracht, wären sie irgendwoanders hängen geblieben. Niemand nutzt bei seinem Job jede Sekunde. "

Ich zahle doch keinen Angestellten Lohn, damit sie "irgendwo hängenbleiben"... das können sie dann gerne auf der Straße tun. Kein Wunder, dass es mit Deutschland und seiner Wirtschaft immer mehr bergab geht.
Kommentar ansehen
31.05.2010 15:18 Uhr von Gotteshammer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@achtunger: "Ich zahle doch keinen Angestellten Lohn, damit sie "irgendwo hängenbleiben"... das können sie dann gerne auf der Straße tun. Kein Wunder, dass es mit Deutschland und seiner Wirtschaft immer mehr bergab geht"


wie gut dass du kein industriekapitän bist, sonst könntest du wirklichkeit von wunschtraum unterscheiden

-.-

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?