25.05.10 11:25 Uhr
 2.077
 

Horrende Mieten in Frankfurt am Main

Mieten ist in Frankfurt am Main fast so teuer wie in der teuersten Stadt der Bundesrepublik, München. Mit im Schnitt 11,08 Euro je Quadratmeter ist die Metropole damit laut einem Marktbericht des Portals Immowelt die zweitteuerste Stadt Deutschlands.

Am höchsten sind die Mieten im zentralen Stadtteil Westend mit durchschnittlich 15,14 pro Quadratmeter - die günstigsten lassen sich in zentrumsfernen Randbezirken wie Bergen-Enkheim finden.

Die hohen Mietpreise bereiten für die Frankfurter eine besonders hohe Belastung, da die Kaufkraft hier deutlich niedriger ist als beispielsweise die in München.


WebReporter: jukado
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, Miete, teuer
Quelle: news.immobilo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2010 11:25 Uhr von jukado
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hohe Mieten, geringe Kaufkraft... Wenn das so weiter geht, können es sich bald nur noch die Reichsten der Reichen leisten, direkt in Frankfurt zu leben - und der Rest muss sich einen günstigen Vorort suchen.
Kommentar ansehen
25.05.2010 12:10 Uhr von quade34
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Noch garnicht lange her, da wurde laut geklagt, dass nur die Reichen am Stadtrand im Grünen wohnen können und die Armen in der Stadt bleiben müssen. Jetzt wird wieder geklagt, weil es umgekehrt ist. Ich glaube die Leute wissen nicht mehr was sie wollen.
Kommentar ansehen
25.05.2010 12:30 Uhr von szFrog6
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
hoch?? also wenn das hoch ist, weiß ich nicht mehr... bei uns hier zahlste für 45m² knapp 1000 Euro! und nix Stadt, LAND!
Kommentar ansehen
25.05.2010 12:54 Uhr von mAdmin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
szfrog6: wohnste in schloß neuschwanstein?
also dass ist sogar für münchen hoch angesetzt, STADT:D
Kommentar ansehen
25.05.2010 13:27 Uhr von szFrog6
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@mAdmin: nö, in Kitzbühel und Umgebung (Tirol/Österreich). zB 84m² für 1550,-- Euro...
Kommentar ansehen
25.05.2010 14:42 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ANGEBOT & NACHFRAGE. kwt. .
Kommentar ansehen
25.05.2010 15:10 Uhr von DoJo85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich auch feststellen müssen .. und das schlimmer ist, selbst in den letzten ältesten vierteln isses teuer .. sch**ß alte häuser die aussehen, als ob die gleich einstütrzen und dann 600 eu warm für 50 m² ... also irgendwann ist schluss bitte .. die häuser, wie sie in frankfurt teilweise bewohnt werden, würd ich alle abreißen und neue hinbauen, oder wenigstens nen parl.. das ist aber auch mit das billigste und die wohnqualität unter aller sau .. da hab ich ja im osten in nem plattenbau besser gewohnt, echt .. aber was nimmt man nicht alles auf sich fürn guten job ^^
Kommentar ansehen
25.05.2010 16:08 Uhr von aaargh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo, so schauts aus: Das einzige was man dagegen machen kann, ist rausziehen, wegziehen etc.

nach Frankfurt kommt man gut mit der S-Bahn, ICE, Auto etc. - dann lieber fahren und fürs gleiche Geld mehr Wohnraum haben - oder sogar einen Garten (ja, ich weiß, den kann man nicht umschalten, da läuft immer das gleiche...)

Sieht man auch an München: Manche Leute können und/oder wollen sich die 13€/qm kalt leisten - aber dann dürfen se sich auch nicht drüber beschweren. Der Rest zieht weiter raus und fährt halt...
Kommentar ansehen
25.05.2010 19:34 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt immer mehr Camper, die: am Rande Münchens auf Campingplätze in Wohnwägen hausen.
Da wurde im regionalen TV-Programm darüber berichtet, wie ältere Senioren-Paare dort für ungefähr knappe 300 Euro im Monat dahin existieren. Könnte auch "dahin-vegetieren" heißen, wie man das halt so sieht.
Als junger Mensch könnte so eine Behausung über einige Jahre vielleicht als abenteuerlich scheinen.
Ich habe vor 20 Jahren so was vor Los Angeles miterlebt, wie eine aus Deutschland stammende Frau mit ihrem Mann aus Kanada auf einem Campingplatz lebte. Jahrelang, sagte sie. Großes Problem sei für das ältere Paar nur die ungenügende Krankenversicherung gewesen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?