25.05.10 11:06 Uhr
 3.438
 

Weltraumobservatorien filmen Kometeneinschlag auf der Sonne

Astronomen konnten kürzlich den Einschlag eines Kometen auf der Sonne beobachten. Ermöglicht wurde dies durch die umfassende Auswertung verschiedener Daten und Aufnahmen mehrerer Observatorien, darunter den Weltraumteleskopen "SOHO" und "STEREO", sowie dem Mauna Loa Sonnenobservatorium auf Hawaii.

Anhand dieser Daten konnte die Annäherung des Kometen über zwei Tage verfolgt werden, bevor er in der Chromosphäre der Sonne verschwand. Den Flug durch die sehr heiße, aber dünne Korona der Sonne überstand der Komet noch, doch dann wurde er durch die Hitze von etwa 100.000 Kelvin verdampft.

Der helle Schweif des Kometen war circa drei Millionen Kilometer lang. Seine Bahn deutet darauf hin, dass er zur Kreutz-Familie gehört. Diese Gruppe von Kometen ging vermutlich aus einem einzigen größeren Objekt hervor, welches 2004 von Jupiter zerrissen und auf eine andere Bahn gelenkt wurde.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, Komet, Einschlag
Quelle: www.berkeley.edu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2010 11:06 Uhr von alphanova
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Das Video ließ sich leider nicht direkt in die News einbinden. Es zeigt den Einschlag aus Sicht des STEREO-Observatoriums. Die zwei identischen Satelliten fliegen der Erde voraus beziehungsweise hinterher. Der Einschlag wird dort also aus zwei verschiedenen Blickwinkeln aufgenommen.
Kommentar ansehen
25.05.2010 11:48 Uhr von EdwardTeach
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
hat die Erde mal wieder Glück gehabt. Immerhin ist die Sonne nicht grad weit entfernt (aus astronomischer Sicht), also eine gering geänderte Flugbahn und der wäre möglicherweise auf die Erde gefallen.

Aber so gab es einen spektakulären Anblick und neue Daten für die Wissenschaft.
Kommentar ansehen
25.05.2010 14:47 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Darüber wird die Sonne aber: Schwer ab gelacht haben ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?