25.05.10 10:04 Uhr
 229
 

Bayern: Im Rausch auf den Hund gekommen - Mann klaute angeleinten Collie

Ein Obdachloser (37), der ziemlich "getankt" hatte, war mit einem Kumpel am vergangenen Freitag in Landshut (Niederbayern) unterwegs, als sie bei einem Discounter einen angeleinten Hund sahen. Sie banden dann den Collie-Mischling ab und machten sich mit ihm davon.

Dies wurde von der Landshuter Polizei am Pfingstsamstag mitgeteilt. Nach Beschreibungen durch Fußgänger, hatten die Polizisten einen Anhaltspunkt und trafen kurze Zeit später den "entführten" Hund mit dem Täter in einem Obdachlosenhaus an.

Befragt, was er mit dem gestohlen Hund machen wollte, konnte er keinen Grund angeben. Vielleicht lag es an dem gemessenen Alkoholwert von genau 3,38 Promille. Nach seinem Spezi wird noch gesucht. Wenig später konnte der Hund seinem besorgten Frauchen zurückgegeben werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Bayern, Hund
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2010 10:04 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe zwar keinen Hund, aber ob solche Tiere einfach mit jedem mitgehen und dabei nicht beißen? (Symbolbild)

[ nachträglich editiert von jsbach ]
Kommentar ansehen
25.05.2010 15:44 Uhr von Ivan Barsukow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: es kommt ganz drauf an was es für ein hund ist, bzw wie erzogen ist

meienr zumbeispeil wäre mitgegangen aber auch nur bis zu einem gewissen punkt. dann hätte er zurück gewollt. aber nie gebissen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?