25.05.10 08:23 Uhr
 1.554
 

Unwetter: Tornados fegten über Brandenburg und Sachsen hinweg

Schwere Unwetter haben am Montag die ostdeutschen Bundesländer Brandenburg und Sachsen heimgesucht und starke Verwüstungen hinterlassen.

Bei einem der Stürme wurde ein sechs Jahre altes Mädchen aus Großenhain so schwer verletzt, dass es später in der Klinik seinen Verletzungen erlag. Ein umstürzender Baum traf das Auto, in dem das Kind saß.

Tornados deckten Reihenweise Dächer ab. in dem Ort Walda-Kleinthiemig war das bei 80 Prozent der Gebäude der Fall. Umstürzende und entwurzelte Bäume versperrten viele Straßen. Auch das brandenburgische Mühlberg wurde von Wirbelstürmen heimgesucht.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen, Brandenburg, Sturm, Unwetter, Tornado
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2010 08:48 Uhr von LhJ
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ich warte dann mal auf unsere Klimawandelsfanatiker...

Das mit dem Mädchen ist natürlich ein tragisches Unglück, mein Beileid.
Andernorts hätte ein Tornado aber mehr getan, als Dächer abgedeckt und Bäume umgeknickt. In Amerika wären wieder ganze Ortschaften dem Boden gleich gemacht worden, bei deren Pappmasché Häusern.
Es hätte also schlimmer kommen können.
Tornados sind hierzulande keine so riesige Gefahr. Jedenfalls nicht mehr als ein Orkan, bei dem letztes Jahr, soweit ich noch weiß, auch 6 Menschen starben.
Kommentar ansehen
25.05.2010 09:02 Uhr von DerN1cK
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.05.2010 09:28 Uhr von Glasherz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube auch nicht, dass diese Unwetter bei uns direkte Folge eines Klimawandels sind. Die gibts schon länger. Sie wurden nur aus meiner Sicht bisher weniger beachtet.
Wie auch immer... für die Betroffenen, auch wo es "nur" ein abgedecktes Dach ist, ist sowas immer Mist und einfach ärgerlich.
Kommentar ansehen
25.05.2010 10:05 Uhr von Plage33
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das is genau wie mit allem anderen... es gibt soviele Sachen die täglich passieren nur weil sie in der Presse sind denke alle, dass es neu ist und vorher nie gab :)
Kommentar ansehen
25.05.2010 10:35 Uhr von claeuschen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
feiste: Videos dazu gibt´s auf wetter.com.
Einfach auf der Startseite eines der Video-Podcasts anklicken, da sieht man, wie Bäume umknicken.

Allerdings gab es auch im vergangenen Jahr etliche solcher Gewitterstürme. Manche nennen so etwas - aus der Ferne betrachtet, auch Tornados.
Kommentar ansehen
25.05.2010 10:54 Uhr von a_gentle_user
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also ich bin gestern mitten durchgefahren: und das war werschreckend, dachte schon ich bin im Film Twister, man musste anhalten, Sichtweite war nur noch 10meter, der Hagel trommelte wie wild aufs auto, und das auto schlingerte und bockte, obwohl es eigentlich flach und breit ist!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?