24.05.10 19:49 Uhr
 524
 

Umfrage: 45,7 Prozent der Deutschen haben schon unter der Hand bezahlt

Eine Studie, die im Auftrag der "Apotheken Umschau" von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) bei 2.047 Menschen ab 14 Jahren durchgeführt wurde, kamen erstaunliche Ergebnisse zu Tage. Sie wurden u.a. zum Thema Schwarzarbeit, "Steuerverkürzungen" und anderen kleinen Vergehen befragt.

Demnach haben 45,7 Prozent der befragten Personen, also fast jeder Zweite, Haushaltshilfen oder handwerkliche Dienstleistungen "unter der Hand" beglichen und damit den Staat geschädigt. Auch bei Steuern sind es 22,3 Prozent, die zugunsten ihrer Steuerpflicht "übertreiben" und damit Vorteile bekamen.

Bei öffentlichen Verkehrsmitteln ist es knapp die gleiche Prozentzahl, also fast jeder Fünfte, der bewusst "schwarz", also ohne Fahrkarte unterwegs war. Auch nach einem Diebstahl in einem Geschäft wurde gefragt. Hier gaben 8,7 Prozent zu, dass sie wenigstens einmal gestohlen haben.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Umfrage, Steuer, 7, Schwarzarbeit
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2010 19:49 Uhr von jsbach
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nebenbei nehme ich auch an Befragungen etc. - nicht dieser - für den Marktführer in Europa für Konsumforschung, GfK, teil. Die befragte Zahl der Personen ist auf jeden Fall repräsentativ. Allensbach nimmt vergleichsweise knapp über 1000 Personen für z.B. Wahlprognosen. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
24.05.2010 19:55 Uhr von Showtek
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Die Zahl klingt aber sehr gering! Aber da ist der Staat selber schuld!
Kommentar ansehen
24.05.2010 19:58 Uhr von Hodenbeutel
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Hab ich auch schon gemacht, ist doch super wenn z.b. der Umzugshelfer einem anbietet auf die Rechnung zu verzichten, hat man schon ein paar Euro gespart.
Kommentar ansehen
25.05.2010 07:01 Uhr von atrocity
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Apotheken Umschau" das sagt ja wohl alles. Finanziert von den armen Apothekern die dafür zahlen müssen das das Heft bei Ihnen in der Apotheke ausliegt. Tun sie das nicht fragen die ganzen alten Menschen nach warum es den die tolle "Apotheken Umschau" nicht gibt. Das das Ding bloß Werbung ist und den Apotheker pro abgegebenem Exemplar Geld kostet... naja
Kommentar ansehen
25.05.2010 09:27 Uhr von theXnetwork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politiker: Die Poliker haben ja kein Problem... Geld on mass und ein paar Jahre dabei und Pension kassieren aber nix einzahlen... Warum werden denn automatisch die Diäten erhöht?

Ich will auch eine automatische Löhnerhöhung. Denn ich bin produktiv für die Gesellschaft und nicht wie die Politker.
Kommentar ansehen
25.05.2010 11:08 Uhr von Tinnu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und? die politiker machens doch vor! machen ihren urlaub als dienstreise geltend, regelmäßige maßlose diätenerhöhung... und beschweren sich, wenn der kleine mann versucht, mal was für sich abzuzwacken. wie siehts denn normalerweise aus? 40% vom lohn weg, steuern auf alles was ich kaufe oder mache... man wird doch geschröpft wo es nur geht.
wenn ein handwerker mir schwarzarbeit anbietet, nehme ich dankend an. so haben beide was von... nur der staat nicht :-P
Kommentar ansehen
25.05.2010 14:14 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@staat: Löhne anheben und fertig.

Eure Statistiken interessieren mich überhaupt nicht :p

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote
Düsseldorf: Busfahrer nach Attacken auf Fahrgast entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?