24.05.10 18:31 Uhr
 463
 

Australien: Israelischer Diplomat wegen Passfälschung ausgewiesen

Australien hat einen israelischen Diplomaten des Landes verwiesen, der angeblich Pässe gefälscht haben soll, die bei der Ermordung eines Funktionärs der radikal-islamischen Palästinenser-Organisation in Dubai eine Rolle gespielt haben sollen.

Die mutmaßlichen Täter wurden damals gleich mehrmals von Überwachungskameras des Hotels aufgenommen. Eine australische Untersuchung soll Israel selbst für die Passfälschung beschuldigen.

Vor zwei Monaten hatte bereits Großbritannien einen Diplomaten ausgewiesen, der dort Pässe gefälscht haben soll. Spuren des Verbrechens in Dubai sollen auch nach Österreich führen. Die Polizei des Emirats beschuldigte anfänglich den israelischen Geheimdienst Mossad hinter der Ermordung zu stecken.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Fälschung, Pass, Diplomat, Ausweisung
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2010 22:27 Uhr von azru-ino
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
tja: die radikal-jüdischen Organisationen sind auch nicht zu unterschätzen.
Kommentar ansehen
17.06.2010 13:03 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so! gibt schon genug illegale einwanderer hier und in australien wirds nich anders sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?