24.05.10 17:57 Uhr
 714
 

Hamburg: Katholischer Bischof erteilt neuen Mitgliedern in evangelischer Kirche Ritterschlag

In einem feierlichen Festgottesdienst am vergangenen Pfingstsamstag hat der Großprior des Ritterordens "Der Ritter vom Heiligen Grab zu Jerusalem", Erzbischof Marx aus München, 27 Frauen und Männer neu in den Orden integriert. Die Aufnahme erfolgte durch Auflegen eines Schwertes und Abnahme eines Gelöbnisses.

In den Orden der direkt dem Papst untersteht, müssen die neuen Mitglieder versprechen, nach christlichen Grundsätzen zu leben. Dies beinhaltet auch, dass mit Unterstützung für Christen im Heiligen Land gerechnet wird. Die etwa 1300 Mitglieder in Deutschland hatten 2009 fast eine Million Euro gespendet.

Aus Platzgründen mussten sie für die Feierlichkeiten in die Kirche der Bischöfin von Hamburg, Maria Jepsen, in den "Michel" ausweichen. Der Ritterorden hat in 30 Staaten der Erde etwa 25.500 Mitglieder, wo mit den Spendengeldern soziale Einrichtungen, Kirchengebäude und Schulen gefördert werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Kirche, Bischof, Kirchenorden
Quelle: www.katholisch.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2010 17:57 Uhr von jsbach
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wie ich diesen Beitrag geschrieben habe und den Ausdruck Prior las, musste ich an das Buch "Sakrileg" oder "Illuminati" von Dan Brown denken. (Bild zeigt den Großprior des Ritterordens, Erzbischof Reinhard Marx)
Kommentar ansehen
24.05.2010 22:08 Uhr von burn3r78
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
WTF!? Diese Sekte hat auch noch so abgedrehte Orden?? Hammerkrass der Verein
Kommentar ansehen
24.05.2010 23:03 Uhr von Floppy77
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die: haben unzählige Vereinigungen die in ihren Ansichten noch hinterwäldlerischer sind als wie der Vatikan.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?