24.05.10 16:04 Uhr
 534
 

Briten sind schockiert: Sarah Ferguson verkauft Treffen mit ihrem Ex-Mann

Ein verdeckter Reporter ließ die Ex-Schwiegertochter der Königin, Sarah Ferguson (50), beim Aushandeln eines Deals bei dem es um Kontakte zu ihrem Exmann Prinz Andrew geht auffliegen.

Sie wollte von dem Reporter, der sich als Geschäftsmann ausgegeben hat, umgerechnet 575.000 Euro für die Vermittlung. Sie könne für diesen Betrag, dem angeblichen Geschäftsmann "alle Türen öffnen". Bei dem Deal wurde sie heimlich gefilmt.

Ihr Exmann, Prinz Andrew, ist Sonderbotschafter für Internationalen Handel und Investitionen und soll von all dem nichts gewusst haben.


WebReporter: the_Legendary
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mann, Großbritannien, Königshaus, Lobbyismus, Sarah Ferguson
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2010 16:04 Uhr von the_Legendary
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Ich bin über solche Umstände erschüttert. Welchen Schaden hat sie wohl bis jetzt bereits angerichtet ?

[ nachträglich editiert von the_Legendary ]
Kommentar ansehen
24.05.2010 23:59 Uhr von Inai-chan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
naja: verbindungen zu youtube hat sie shconmal das video wurde runtergenommen ^^
Kommentar ansehen
26.05.2010 14:18 Uhr von DeeHexi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Really??? I bet the Queen is not amused...lol
Who cares about her anyway...and who cares about what´s his name again???

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?