24.05.10 13:41 Uhr
 761
 

US-Armee: Prediger ruft Muslime zum Kameraden-Mord auf

In einem Video forderte der radikale Prediger Anwar al-Awlaki alle muslimischen Angehörigen der US-Armee auf, ihre Kameraden zu ermorden.

Als Vorbild gab er erneut den US-Offizier Nidal Hassan an, der 2009 13 seiner Kameraden in Fort Hood ermordet hatte.

Gegen den Prediger al-Awlaki wird bereits von den US-Sicherheitskräften aufgrund der E-Mail-Korrespondenz mit Nidal Hassan ermittelt.


WebReporter: azrael_w
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Armee, Muslim, Aufruf, Prediger
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2010 13:41 Uhr von azrael_w
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Mein erste Gedanke galt allen anständigen moslemischen Soldaten und deren Kameraden, die sich jetzt fragen müssen, wie loyal ist mein Kamerad im Einsatz denn?!
Kommentar ansehen
24.05.2010 14:09 Uhr von azrael_w
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
tja ich denke damit hat er die entscheidung der US Regierung ihn zur gezielten Tötung freizugeben, mehr als nur gerechtfertigt

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
24.05.2010 14:20 Uhr von azrael_w
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also unter deutschem recht würde die rede des predigers unter:

Die Öffentliche Aufforderung zu Straftaten ist in Deutschland gemäß § 111 des Strafgesetzbuches (StGB) ein Vergehen, das mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft wird.

Der Wortlaut des § 111 StGB lautet:

* (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3 StGB) zu einer rechtswidrigen Tat auffordert, wird wie ein Anstifter (§ 26 StGB) bestraft.
* (2) Bleibt die Aufforderung ohne Erfolg, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. Die Strafe darf nicht schwerer sein als die, die für den Fall angedroht ist, daß die Aufforderung Erfolg hat (Absatz 1); § 49 Abs. 1 Nr. 2 StGB ist anzuwenden.
Kommentar ansehen
24.05.2010 14:34 Uhr von kuli123
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
das ist sehr traurig: ich bin moslem, ich fühle mich in die deutsche geselschaft integriert aber wen ich soetwas höre werde ich sehr traurig. nicht nur weil ein hasserfüllter prediger zu solchen taten aufruft sondern auch darüber das die menschen in meiner umgebung mich als einen potenziellen teroristen sehen.
Kommentar ansehen
24.05.2010 14:40 Uhr von DirtySanchez
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ach blödsinn kuli, normal-entwickelte menschen sind durchaus fähig, das zu unterscheiden. schönen tag noch an alle;)
Kommentar ansehen
24.05.2010 14:49 Uhr von musicinmunich
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kuli123: Klar gibts so Deppen, die dann verallgemeinern, aber so sind nicht alle. :-) Denn angesichts solcher Idioten wie dem Deppenprediger da, von denen es ja leider viel zu viele gibt, müsste das ja sonst nen Hassrun auf Moslems überall geben. Tuts aber nicht, auch wenn einzelne Anfeindungen eindeutig da sind. Immer wenn ich von so nem Oberspinner lese oder höre, wünsch ich mir irgendwie, dass mehr Moslems wie der kuli123 sagen, dass sie den und so nen Quatsch scheiße finden. Ich glaub wenn das passieren würde und sich die anständigen Moslems deutlich und ehrlich und laut von solchen hasserfüllten Religionsverblendeten distanzieren, dann gäbs auch gleichzeitig noch weniger der ungerechtfertigten Sachen, wie sie kuli123 beschrieb. Das alle Moslems gleich Terroristen sind. So wie wir Christen (aber auch net alle) laut schreien, wenn Kinder inner katholischen Kirche sexuell missbraucht werden, sollten Moslems das auch machen, wenn so einer nur Hass schürt. Awlaki, Typen wie dich braucht die Welt nicht, kriech irgendwo in ein Erdloch und leb deinen Hass aus, wenns dich glücklich macht. Vollpfosten!
Kommentar ansehen
24.05.2010 15:06 Uhr von azrael_w
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ kuli: ich werde auch traurig wenn ich sowas sehe

viele meiner freunde sind soldaten und international im einsatz, ich weiß wie hoch die belastung in adghanistan oder somalia dienst zu tun, schon solche hasspredigten ist

das bewegt sich für mich auf dem gleichen level wie die moschee ausgerechnet neben ground zero bauen zu lassen

ich war sprachlos als ich das hier las:

"Am zehnten Jahrestag des Terror-Anschlags vom 11. September 2001 sollen die Arbeiten an dem 15-stöckigen muslimischen Gotteshaus beginnen."

http://www.welt.de/...

das hier ist ein bewegendes zeugniss von einem dialog zwischen modernem moslem und ultrakonservativ:

burkhini

http://www.youtube.com/...

A beautiful lifeguard converts to Islam and covers up, only to be confronted by a dismayed admirer who believes that hot women should not cover up their beauty.
Kommentar ansehen
25.05.2010 09:12 Uhr von azrael_w
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wo sind denn unsere ganzen guten moslems die sonst bei jedem vorfall erklären, das das ja nur ein verwirrter einzeltäter ist?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?