24.05.10 12:41 Uhr
 216
 

Facebook-Chef verspricht in Zukunft besseren Datenschutz

Der Facebook-Chef Mark Zuckerberg räumt eigene Fehler von Facebook in Bezug auf Datenschutz ein und verspricht in Zukunft "alles richtig zu machen". Dazu kündigte er massive Verbesserungen an.

Um direkt auf den Verbraucher einzugehen, möchte Facebook dazu auch die Meinungen seiner Nutzer ernst nehmen und direkt auf deren Anregungen eingehen.

Bereits vor zwei Wochen angekündigte Erneuerungen versprachen, dass der Nutzer zukünftig erkennen kann, wenn sich Unbefugte auf seinem Konto einhacken. EU-Datenschützer hatten zuvor aber eine ebenfalls neu eingerichtete Änderung zur Einstellung der Grunddaten der Nutzer kritisiert.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Zukunft, Datenschutz, Mark Zuckerberg
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Studienabbruchs erhält Mark Zuckerberg nun seinen Harvard-Abschluss
Einwanderungspolitik: Mark Zuckerberg kritisiert den Präsidenten öffentlich
Mark Zuckerberg stellt Jarvis vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2010 12:50 Uhr von Mass89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: bin echt mal gespannt was draus wird.
Die Option seinen Account komplett zu löschen, gibts vermutlich sowieso erst wenn Sarah Palin amerikanische Präsidentin wird
Kommentar ansehen
24.05.2010 16:58 Uhr von Mass89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NAO2K2: Das kann vermutlich stimmen, habs noch nciht versucht, allerdings habich gerade letzte Woche noch gelesen, dass deine Daten für sehr lange Zeit bei Facebook lagern und auch dementsprechend per google abrufbar sind.
War glaube ich sogar hier, wo ich das gelesen hab...
LG

(aber selbst wenn alles weg is - ein riesen Aufwand)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Studienabbruchs erhält Mark Zuckerberg nun seinen Harvard-Abschluss
Einwanderungspolitik: Mark Zuckerberg kritisiert den Präsidenten öffentlich
Mark Zuckerberg stellt Jarvis vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?