24.05.10 06:12 Uhr
 592
 

Demonstrationssonde "IKAROS": Erläuterung ihres Funktionsprinzips (Update)

Wie schon berichtet, startete kürzlich die japanische Sonde "IKAROS", um eine neue Antriebstechnologie zu testen: Im Prinzip soll ein ausfaltbares, 173 Quadratmeter großes Segel aus Polyamid das Sonnenlicht einfangen und dessen kinetische Energie ausnutzen, während Sonnenzellen für Strom sorgen.

Die Schubwirkung ist dabei abhängig vom Einfallswinkel: Der maximale Schub von 1,6 Millinewton wird bei senkrechter Reflexion erreicht. Die Steuerung erfolgt über regelbare Dünnschichtreflektoren in den Außenbereichen des Segels. Der reflektierte Lichtanteil hängt von der angelegten Spannung ab.

Wird im Flugbetrieb ein Viertel dieser speziellen Reflektoren unter Spannung gesetzt, entsteht in diesem Segment des Sonnensegels ein geringfügig anderer Strahlungsdruck gegenüber den übrigen drei Segmenten. Dadurch ergibt sich bei 15-sekündiger Aktivierung dieses Systems eine Änderung der Fluglage.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Sonde, Funktion, Sonnensegel, IKAROS
Quelle: www.raumfahrer.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2010 06:12 Uhr von alphanova
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Da von jemandem eine etwas genauere Erklärung gewünscht wurde (und mich das Thema auch selbst interessiert), befasst sich diese News mit dem Funktionsprinzip des innovativen Sonnensegels der IKAROS-Sonde.
Kommentar ansehen
24.05.2010 09:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich gerät die Sonde nicht in ein Tetryonen-Partikelfeld. Dann dürfen wir sie von den Cardassianern freikaufen ;)

Super News, wie immer
Kommentar ansehen
24.05.2010 10:18 Uhr von Spafi
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
iKaros: langsam wird Apple größenwahnsinnig
Kommentar ansehen
24.05.2010 10:23 Uhr von DirtySanchez
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jlaebbischer: Naja, hoffentlich bauen die das Ding auch nicht aus Holz.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?