23.05.10 14:36 Uhr
 227
 

"Europas Museum des Jahres": Das Ozeaneum in Stralsund gewinnt wichtigen Preis

Das Ozeaneum in Stralsund erhält den diesjährigen "European Museum of the Year Award", welcher seit 1977 verliehen wird. Die Bekanntgabe des Siegers erfolgte im Rahmen eines Gala-Dinners im finnischen Tampere. Das Stralsunder Meeresmuseum setzte sich damit gegen 21 Mitbewerber aus 13 Ländern durch.

Das Ozeaneum ist mit etwa 8.700 Quadratmetern Ausstellungsfläche das größte Meeresmuseum Deutschlands. Die 60 Millionen Euro teure Anlage wurde im Juli 2008 als Erweiterung des Deutschen Meeresmuseums eröffnet und umfasst 39 Großaquarien, die dem Besucher Einblicke in das maritime Leben vermitteln.

Berühmte Preisträger dieses vom "European Museum Forum" verliehenen Awards waren unter anderem das Guggenheim Museum in Bilbao und das Olympische Museum in Lausanne. Der Direktor des Ozeaneums, Harald Benke, erhofft sich von dem Titel mehr Aufmerksamkeit für sein Museum, auch im Ausland.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Museum, Stralsund, Ozeaneum
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2010 14:36 Uhr von alphanova
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
So eine "Unterwasserwanderung" ist bestimmt ein tolles Erlebnis, bei dem man eine Menge über das maritime Leben lernen kann. In meiner persönlichen "To-do-Liste" ist ein Besuch des Ozeaneums jedenfalls eingetragen.
Kommentar ansehen
24.05.2010 09:07 Uhr von Glasherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gratulation: Also das freut mich jetzt mal. Ich war vor einer Ewigkeit einmal in diesem Museum und war damals schon begeistert. Schön, wenn sich teure Ausbaumaßnahmen auf diesem Weg bezahlt machen und man nun auch europaweit sieht, auf welchem Niveau sich dieses Museum befindet. Verdienter Preis.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?