23.05.10 13:42 Uhr
 345
 

Wien: LKA und Einsatzkommando "Cobra" stellen 8,8 Kilogramm Heroin sicher

Wie der ORF jetzt meldete, wurde bereits am vergangenen Mittwoch in einer Gemeinschaftsaktion vom Landeskriminalamt (LKA) Wien und dem Spezial-Einsatzkommando der Polizei, "Cobra", eine Drogenbande ausgehoben.

Die sichergestellte Menge betrug rund 8,8 Kilogramm und hatte einen Straßenverkaufswert von etwa 500.000 Euro. Die vier verdächtigten Männer wohnen in der Wiener Neustadt und sind zwischen 24 und 43 Jahre alt. Sie wurden von den Polizeikräften festgenommen.

Bei der Wohnungsdurchsuchung wurde noch eine schussbereite Pistole der Marke Zastava und sechs Grenzkontrollstempel, die alle gefälscht waren, entdeckt. Zudem wurden noch 15 Taschen mit Markenbekleidung aufgespürt, die aus Einbrüchen in zwei Modeläden vor etwa einer Woche herkommen sollen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wien, Heroin, LKA, Einsatzkommando
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2010 13:42 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Wien vielleicht Asyl beantragt und dann noch mit Rauschgift handeln, da kann ich nur den Kopf schütteln. Dies gilt auch für jeden anderen Dealer. (Symbolbild von zwei Beamten der "Cobra" Spezialeinheit)
Kommentar ansehen
23.05.2010 14:03 Uhr von prototype0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heroin im wert von 500.000€ aber klauen noch Klamotten...
Kommentar ansehen
23.05.2010 17:08 Uhr von lollo13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: Genau soviel das es für eine Existenzberechtigung, der im Artikel genannten Organe reicht.
Die Frage ist doch, wie viel von dem Zeug geht unbemerkt an den sogenannten Ordnungs- Organen vorbei?
Es ist nun mal nicht alles Gold was glänzt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?