23.05.10 13:09 Uhr
 1.551
 

USA: Behinderten Mitschüler drangsaliert und Penis auf den Po tätowiert

In Concord im US-Bundesstaat New Hampshire sollen vier Jugendliche einen 14-jährigen Mitschüler in ein Haus gelockt haben, um ihn dort zu tätowieren. Die Jugendlichen versprachen dem behinderten Jungen, ihn in der Schule nicht mehr zu hänseln, wenn er sich von ihnen tätowieren lassen würde.

Im Haus wurden dem Jungen dann die Worte "Kack Schw***" und ein Penis auf das Gesäß tätowiert. Damit er während der Prozedur nicht versuchen würde zu fliehen, haben die Täter ihm auch noch Prügel angedroht.

In der Schule wurde der Junge regelmäßiges Mobbingopfer, weil er mal ein Spiderman-Basecap getragen hatte. Die Tätowierausrüstung wurde inzwischen sichergestellt. Die Jugendlichen wurden nun nicht nur wegen Körperverletzung angeklagt, sondern auch wegen Tätowieren ohne Lizenz.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Penis, Po, Mitschüler, Tätowierung
Quelle: news.ninemsn.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2010 13:11 Uhr von Spafi
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
nein: die werden ihm garantiert keine deutschen Wörter auf den Hintern tätowiert haben
Kommentar ansehen
23.05.2010 13:14 Uhr von Arschgeweih0815
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
da hast du Recht: die Originalworte waren wohl "poop" und "dick".
Kommentar ansehen
23.05.2010 13:53 Uhr von joesky
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gewalt: Wenn ich der Vater des Opfers wäre, würde ich die Täter mit einer Geflügelschere besuchen. Wenn die Jungs dann mal wieder ihre Fingerabdrücke bei der Polizei abgeben müssten, wären es eben nur noch 9 oder 8 ......
Kommentar ansehen
23.05.2010 14:15 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die verklagten: zahlt die kosten der der Entfernung von der Straftat, an der Kläger.



[ nachträglich editiert von Der_Norweger123 ]
Kommentar ansehen
23.05.2010 14:29 Uhr von Babykeks
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Der_Norweger123: Has anyone really been far even as decided...? ;)
Kommentar ansehen
23.05.2010 17:30 Uhr von Jack_Sparrow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Feiges Dreckspack! Wofür man alles gehänselt wird! Ich erinnere mich an den Fall wo ein Mädchen Selbstmord beging weil es wegen seiner Schönheit gehänselt wurde. Die Welt ist so furchtbar krank.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?