22.05.10 19:45 Uhr
 5.043
 

Räubertrio sucht sich den Falschen aus: "Opfer" zieht Messer und sticht zu

In einem Kölner Krankenhaus kämpft momentan ein 21-Jähriger ums Überleben. Der junge Mann hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag zusammen mit zwei 18-Jährigen versucht, einen Passanten auszurauben. Dieser zog jedoch ein Messer und stach den Räuber in die Brust.

Bevor der etwa 30 bis 40 Jahre alte Mann sein Messer zückte, soll das Trio ihm auch noch eine Bierflasche auf den Kopf gehauen haben. Von dem Mann, der völlig in schwarz gekleidet war und eine Sporttasche bei sich hatte, fehlt seit dem Tatzeitpunkt jede Spur.

Der schwer verletzte 21-Jährige ist bereits wegen Raub und Körperverletzung polizeibekannt. Seine zwei Komplizen waren geständig und wurden vorerst festgenommen. Die Kriminalpolizei bittet den unbekannten Mann, sich bei ihr zu melden. Es könnte sich um Notwehr gehandelt haben.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Opfer, Messer, Räuber, Notwehr
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2010 19:53 Uhr von Pils28
 
+102 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig wäre es sich zu melden! Aber clever? Ich hätte zuviel Angst, wegen versuchten Totschlages selber hinter Gittern zu landen!
Kommentar ansehen
22.05.2010 19:54 Uhr von Dracultepes
 
+100 | -1
 
ANZEIGEN
"Es könnte sich um Notwehr gehandelt haben."

Es KÖNNTE sich um Notwehr gehandelt haben? Die Assis wollten den ausrauben, die haben selber schuld.

Aber sein Eigentum verteidigen ist ja böse wenn jemand mit schwieriger Kindheit dabei zu schaden kommt?
Kommentar ansehen
22.05.2010 19:56 Uhr von Arschgeweih0815
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Bernhard Goetz musste ja damals auch in den Knast, auch wenn er die Sympathien auf seiner Seite hatte.
Kommentar ansehen
22.05.2010 19:56 Uhr von skipjack
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
Respekt: bekommt der, der ihn verdient...

Schade auch, dass nicht naeher auf die Personen eingegangen wurde, wobei sich jeder Gross-Stadt-Bewohner denken kann, welche "Gib x Kippe" Gruppe wieder ihr Glueck versuchte...

Alleine die Tatsache 3 gegen einen ist schon peinlich, wobei sich manch Gruppen gerade dadurch erst stark fuehlen...

Hoffe der MIB (Man in Black) ist dort oefter so fit unterwegs...
Kommentar ansehen
22.05.2010 19:57 Uhr von mario_o
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Well done.

Mehr gibt es nicht zu sagen. Aber ich hoffe der Täter kommt mit schweren Folgeschäden trotzdem durch.
Kommentar ansehen
22.05.2010 20:00 Uhr von jka100
 
+53 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr gut: So muss das sein. Wenn der 21 Jährigen schon nicht durch die Justiz zur Räson gebracht werden kann, verdient er es nicht besser.

[ nachträglich editiert von jka100 ]
Kommentar ansehen
22.05.2010 20:23 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@infected: Sind die nicht verboten? So wie auch Dolche im Gürtel oder klingen im Gehstock?
Kommentar ansehen
22.05.2010 20:57 Uhr von darkdaddy09
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Tschaka! Der Mann hat einen Orden verdient: Er hat der Justiz gezeigt, wie man es macht. Schade, dass der Täter nicht verreckt ist. Ich wünsche es ihm.

Ich würde mich als "Opfer" nie und nimmer melden. Wieso denn auch? Damit sich die Komplizen rächen können???
Kommentar ansehen
22.05.2010 21:08 Uhr von kurti11
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so: Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Hätte der Überfall geklappt und die Täter wären gefasst worden, hätte sie ein verständnisvoller Richter zum Lesen eines Buches über Gewalt verdonnert. So hat der Typ das Gesetz selber in die Hand genommen und damit viel mehr erreicht. Dadurch lernen die mehr als bei jedem Richterspruch.
Kommentar ansehen
22.05.2010 21:40 Uhr von Philippba
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Meinerseits ebenfalls Glückwunsch: Endlich hat es den Täter getroffen, der es sich richtig verdient hat und ich hoffe das der Täter daraus gelernt hat!! In anderen länder werden die Täter so doll verprügeln, dass die nie wieder sowas machen. WIeso machen die das in Deutschland nicht. Es scheint was zu bringen.

Ich würde mich auch nicht melden, weil aus dem Opfer immer der Täter wird. Danke ihr lieben Richter! Aber vielleicht trifft es ja auch mal einen von euch und ich wünsche, dann seit ihr der Täter geworden und landet im Bau für 10000 Jahre.
Kommentar ansehen
22.05.2010 21:59 Uhr von darkdaddy09
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Schließlich darf sich ein Polizist auch wehren: (meist) ohne eine Strafe zu kriegen und vor allem mit einer Pistole!
Kommentar ansehen
22.05.2010 22:23 Uhr von ThePunisher89
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Sieht eng aus für das "Opfer". Derzeit sitzt ein Student im Knast wegen Notwehr mit einem Messer. http://www.politik.de/...

Nicht das ich es falsch finde sich zu wehren, aber man sollte wissen, wie dieser Staat das würdigt.
Kommentar ansehen
23.05.2010 07:18 Uhr von U.R.Wankers
 
+9 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2010 09:58 Uhr von So_Icey_Boy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
HITMAN!!!
Kommentar ansehen
23.05.2010 10:34 Uhr von spoonman
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
@infected: Du regst Dich darüber auf wenn jemand Migrant plärrt und läufst ständig mit einem Messer zum Apfel schälen durch die Gegend?
Lass mich raten.............1+1=3 ?

Wenn man Migrant nicht mehr sagen darf, wie dann?

Mensch Der Gleicher Ist Als Gleicher Und Sich In Seinem Gastland Jede Noch So Erdenkliche Frechheit Rausnimmt

oder wie Raab sagen würde:

MDGIAGUSISGJNSEFR

Da sag ich lieber Migrant. Wobei ich auch "Migrant islamischer Prägung treffender finde".
"Südlander" finde ich allen Italiener, Spaniern usw. gegenüber eine diskriminierende Frechheit!

In diesem Sinne

Porch-Monkey 4 Life

[ nachträglich editiert von spoonman ]
Kommentar ansehen
23.05.2010 13:40 Uhr von Bibi66
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
SEHR GUT GEMACHT!! Aber bloß nicht melden...
Wenn ich schon höre "könnte Notwehr gewesen sein"...

Da gibbed bestimmt ne Teilschuld, es wäre eh nicht angemessen gewesen, warum hatte er den überhaupt ein Messer dabei, hätte er nicht weglaufen und die Pozilei verständigen können, das ist Lynchjustiz...

Und am Schluß kriegen die drei Knechte paar Sozialstunden, müssen Straßen fegen (wegen den Scherben der Flasche) und das sich hervorragend verteidigte Opfer geht in Bau, zahlt Strafe und ne lebenslange Invalidenrente (oder sowas) an diesen Bastard, der ihn überfallen hat....

Hey, wir sind hier in Deutschland!!!!
Leider ist es da so, daß Täter- vor Opferschutz geht.
Selbstverteidung ist per se verboten...
Notwehr nur nach voriger Prüfung durch ein unabhängiges Gremium erlaubt.
*KOTZ*
Kommentar ansehen
23.05.2010 14:13 Uhr von spoonman
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Hör Du lieber auf: die Nazikeule auszupacken, die hat nämlich einen längeren Bart als Mohammed.

Mit dem Messer bei sich tragen kann ich ja noch nachvollziehen, aber das Du bei deinem (erzwungenen) Verhalten nicht zum Denken anfängst ist mir ein Rätsel.

Nimm doch mal alle Messer-Attacken der letzten Jahre, wie viele gehen da dann wohl auf das Konto vorwiegend islamischer Migranten oder sonstigen Passdeutschen.

Fakten haben nichts mit rechten Parolen zu tun.

Übrigens war Hitler ein linker Sozialist!
Kommentar ansehen
23.05.2010 14:30 Uhr von steven89
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
alle achtung sich gegen drei leute zu wehren da gehört schon etwas dazu !

ganz klar....wenn 3 leute mich bedrängen würden und ich in diesem moment angst um mein leben habe, dann ist es klar das man in einer notsituation unüberlegt handelt z.b mit einem messer zusticht. aus meiner sicht war es notwehr von dem mann, aber wenn er zu der polizei geht und gesteht....und denen schildert wie es abgelaufne ist....wird er definitiv eins auf den sack bekommen !

.......traurig aber wahr
Kommentar ansehen
23.05.2010 14:35 Uhr von timmy_o_toole
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Vollkommen egal: um welche Nation es sich bei den Tätern handelt, ich persönlich würde mir bei der Aussage der Polizei "Der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben KÖNNTE" zweimal überlegen ob ich mich melde. Das die Flasche das Opfer hätte töten können, darauf wird gar nicht erst eingegangen. Ach ja, hier in Deutschland muss ja erst was passieren, also das Opfer hätte schwerstbehindert oder tot sein müssen, dann würde man eventl. was unternehmen. Aber lieber nicht, wie stehen wir dann im Ausland da??!! Es ist absolute Tatsache was viele hier schon sagten, Täterschutz statt Opferschutz. Zivilcourage muss man sich leisten können, denn falls du überlebst brauchst du Geld um den Pflegedienst bezahlen zu können der dich armen Krüppel dann versorgen muss. Die Forderung nach Zivilcourage kommt sowieso nur von denen die sicher sitzen, nicht wahr Herr GAZPROM??!!

Wir Bürger werden wegen Versagens der Politik und Justiz regelrecht verheizt.

Die Beiden die vorerst festgenommen wurden, werden wir sicher in Kürze wieder in der Altstadt treffen. Aber dann erwischen sie hoffentlich bei ihrem nächsten Raub den Richter der sie hat laufen lassen.

[ nachträglich editiert von timmy_o_toole ]
Kommentar ansehen
23.05.2010 14:35 Uhr von sld08
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Gut gemacht!
Die sogenannte "Justiz" beschützt ja den Bürger nicht mehr, also muss man sich selbst helfen.
Kommentar ansehen
23.05.2010 14:53 Uhr von sld08
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
@infect: "Immer mehr Messerstiche gehen von Deutschen aus. "

Fast richtig.

"Immer mehr Messerstiche gehen von Deutschen mit Migrationshintergrund aus"

So stimmt es dann.
Kommentar ansehen
23.05.2010 15:20 Uhr von elknipso
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@infected: Du läufst also auch ständig mit einem Messer rum und wunderst Dich dann ernsthaft, über "euren" allgemeinen Ruf??

Ich fasse es nicht.

Und spoonman Rassismus vorzuwerfen ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.
Wenn ich dazu dann noch so etwas lese wie "Wer sich innerlich und äußerlich nicht darauf vorbereitet, spontan ohne Nachzudenken zuzustechen..." kriege ich das kalte kotzen.

Dich sollte man einsperren, Du scheinst eine Gefahr für die Gesellschaft zu sein, nach dem zu urteilen was Du hier so von Dir gibst.

[ nachträglich editiert von elknipso ]
Kommentar ansehen
23.05.2010 15:36 Uhr von spoonman
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@infected: Das Du ausgerechnet den Fall Sven G. auftischt zeigt was für einer Du bist.
Diesen Justizskandal einem deutschen Vorzuwerfen ist an Niedertracht nicht zu überbieten.

Ich tue mir von Tag zu Tag schwerer nicht alle über einen Kamm zu scheren, aber Subjekte wie Du zeigen mir das ich das auch gar nicht muss!

Lauf weiter mit dem Messer durch die Gegend als Abziehbild Deiner Kultur.
Was Deine Rasselbande in Europa so anstellt kannst Du u.a. bei Akte-Islam.de nachlesen, mit Quellen.
Wenn Du dann noch in den Spiegel schauen kannst ohne zu Würgen bitte Allah um Verzeihung für soviel Ignoranz.

Sowas wie Dich setze ich für die Zukunft auf meine Ignore-Liste!
Kommentar ansehen
23.05.2010 18:08 Uhr von Raginmund
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Notwehr: die werden bei Gericht sagen es war nicht angemessen und ihm nicht gerade wenig aufbrummen.
Vor allem weil man nicht will das dem Beispiel jemand folgt.
Vielleicht wäre er ja sonst sogar nicht mehr am Leben fürs Gericht sind das nur Mutmaßungen die nicht in Ihr Schema passen.

Ironie: war denn da keine Kamera die hätte zur Hilfe kommen können.
Wenn das mal nicht sogar ein sogenanntes Kristallnachtscenario war für mehr Überwachung.
Kommentar ansehen
23.05.2010 18:23 Uhr von supermeier
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
So weit kommt es noch: nur weil irgendwelche geistig Minderwertigen noch nicht den endgültigen Sprung zum ethisch moralisch reifen Menschen geschafft haben sollen Andere in ihrer eigenen Heimat, wahrscheinlich noch auf dem eigenen Grund und Boden zu Boden blicken und sich vorschreiben lassen wie sie sich zu kleiden haben wenn ein wenn dort irgendwelche geistig unfertigen Zellhaufen auftauchen?

Noch hat der Gast die Pflicht angemessen demutsvoll die Gastfreundlichkeit zu empfangen die man ihm gewährt und sich Kleidungsmäßig den Gepflogenheiten des Gastgebers anzupassen.
So würden es zumindest zivilisierte Menschen machen.

@News
Solche Fälle gibt es leider zu wenig, hoffe das Opfer kommt davon und meldet sich nicht, auch wenn es das Bundesverdienstkreuz verdient hätte.

Refresh |<-- <-   1-25/55   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?