22.05.10 09:36 Uhr
 1.420
 

US-Junge bestieg als jüngster Kletterer (13) den höchsten Berg der Welt

Wovon vielleicht so mancher jugendliche Bergsteiger träumt, hat der 13-jährige Jordan Romero aus den USA in die Tat umgesetzt.

Wie es am heutigen Samstag auf seiner Webseite steht, hat er den Gipfel des Mount Everest erreicht.

Ein Sprecher der Familie schrieb über seine Internetseite: "Die Mannschaft hat gerade angerufen und bestätigt, dass sie auf der Spitze des Mount Everest stehen - dem höchsten Gipfel der Welt. Ihre Träume sind wahr geworden".


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Junge, Berg, Bergsteiger, Mount Everest, Kletterer
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Retter finden zufällig vier Leichen auf dem Mount Everest
Blinder Bergsteiger aus Österreich erklimmt Mount Everest
Nepal: 85-Jähriger kommt bei Rekordversuch am Mount Everest ums Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2010 09:36 Uhr von jsbach
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ob er den Gipfel mit oder ohne Sauerstoffhilfe bestiegen hat, geht aus der Quelle nicht hervor. Eine beachtliche Leistung ist es auf jeden Fall. (Bild zeigt dem Mount Everest)
Kommentar ansehen
22.05.2010 10:45 Uhr von marmai
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Glückwunsch: Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Muss man Kindern wirklich solchen Risiken aussetzen? Auch wenn sie es wirklich wollen, so eine Bergbesteigung stellt ein schwer zu kalkulierendes Risiko dar.
Es ist sicher gut wenn Eltern ihre Kinder unterstützen und Ihnen helfen Träume zu verwirklichen. Meinen Kindern würde ich das in dem Alter nicht erlauben. Der Junge hat noch viel Zeit in seinem Leben um Träume zu realisieren. Das geht sicher auch in kleineren Schritten. Genauso verrückt wie die 13-Jährige Niederländerin, die eine Weltumseglung plant. Ich halte das für Verantwortungslos von den Eltern.
Kommentar ansehen
22.05.2010 10:55 Uhr von Sev
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@marmai: Ich find´s gut. Wenn mein Sohn sowas wirklich wollen würde und ich in der Lage wäre, ihm die Risiken absolut klar zu machen, würde ich ihn unterstützen. Natürlich muss ich sicher sein, dass seine körperliche und geistige Verfassung ein solches Unternehmen zulässt. Darüber hinaus muss natürlich auch das Team, mit dem er diese Aktion startet, entsprechend ausgebildet und kompetent sein.

Es ging diesem Jungen ja nicht nur darum, den Berg zu besteigen, sondern als jüngster Mensch den Berg zu besteigen. Und dafür hat er nun mal nicht alle Zeit der Welt.

Wir müssen uns von dem Gedanken verabschieden, dass unsere Kinder grundsätzlich alle bis zu einem gewissen Alter zu unreif für manche Aktionen sind. Jedes Kind ist ein Individuum mit eigener Intelligenz, eigenem Ehrgeiz, eigener Reife.

Wenn ein Kind in dem Alter bereits dazu in der Lage ist, eine solche Entscheidung zu treffen und sich entsprechend vorbereiten kann, was spielt das Alter dann noch für eine Rolle? Wenn es den Aufstieg oder die Weltumsegelung oder was auch immer geschafft hat, dann wird es gestärkt und um eine beneidenswerte Erfahrung reicher daraus hervorgehen.

Und draufgehen kann bei so etwas auch ein schlecht vorbereiteter Erwachsener.
Kommentar ansehen
22.05.2010 11:10 Uhr von brycer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@marmai: Anderen Quellen konnte ich entnehmen dass sein Vater auch mit bei den Begleitern war. Ich vermute mal, der hätte wohl schnellstens zum Rückzug geblasen, wenn Probleme aufgetreten wären.
Außerdem gibt es auch in diesem Alter ziemliche Unterschiede in körperlicher und geistiger Hinsicht.Es gibt 13-jährige von denen man, wenn man sie sieht, meinen könnte, sie wären 16 oder so. Andererseits gibt es 16-jährige, die können ohne Sorge noch auf Kinderkarte S-Bahn fahren. ;-)
Um also richtig urteilen zu können müsste man den Jungen näher kennen.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
22.05.2010 11:11 Uhr von marmai
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sev: "...Es ging diesem Jungen ja nicht nur darum, den Berg zu besteigen, sondern als jüngster Mensch den Berg zu besteigen...."
Und genau diesen Wahn nach immer neuen Rekorden betrachte ich kritisch. Die nächsten Eltern müssen ihren 12-Jährigen Spross unterstützen den Everest zu besteigen.

"...Und draufgehen kann bei so etwas auch ein schlecht vorbereiteter Erwachsener...."
Stimmt, aber der ist dann ganz allein dafür verantwortlich.
Kinder/Jugendliche sind keine kleinen Erwachsenen. Hier haben Eltern eine Mitverantwortung. Ich gebe dir Recht das man Reife und Eigenverantwortung nicht an einem festgelegten Alter bestimmen kann, aber mir kann keiner erzählen das ein Kind mit 13 Jahren Risiken in gleichem Maße abschätzt wie ein Erwachsener. Auch wenn das Kind in seiner persönlichen Reife schon weiter ist als der durchschnittliche 13-Jährige.
Die beinflussung durch andere (Rekordgier, Medienrummel, Geld, Aufmerksamkeit etc. ) ist bei so jungen Menschen sicher größer als bei Lebensälteren. Das was sie als Traum bezeichnen ist möglicherweise nur etwas was man ihnen als Traum verkauft.

[ nachträglich editiert von marmai ]
Kommentar ansehen
23.05.2010 00:33 Uhr von radiojohn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hirnrissige Rekordsucht hier der Bericht aus Nepal: "A 13-year-old American boy has broken the record by Temba Tsheri Sherpa to be the youngest climber of Mount Everest.

Jordan Romero reached the top of the world’s highest mountain on Saturday as part of his quest to climb the highest peaks on all seven continents. Sherpa had reached the summit at the age of 16.

"Their dreams have now come true. Everyone sounded unbelievably happy," a news statement on Jordan´s blog said Saturday morning.

The teenager had climbed Mount Kilimanjaro in Africa when he was 10 years old.

Jordan, from Big Bear, California, climbed Everest with his father, his father´s girlfriend and three Sherpa guides. He left for the peak from the base camp on the Chinese side after Nepal government denied him permission on age grounds.

Everest was Romero´s first challenge above 8,000 meters (26,240 feet).

http://www.nepalnews.com/...

r.j.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Retter finden zufällig vier Leichen auf dem Mount Everest
Blinder Bergsteiger aus Österreich erklimmt Mount Everest
Nepal: 85-Jähriger kommt bei Rekordversuch am Mount Everest ums Leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?