21.05.10 20:41 Uhr
 3.190
 

Audi A9: Radnabenmotor und Hightech-Werkstoffe?

Ein spanischer Designer hat mit seinem jüngsten Entwurf gezeigt, wie die Zukunft im Hause Audi aussehen könnte.

Angetrieben wird der Renner nach den Vorstellungen des Spaniers Daniel Garcia von vier in den Rädern untergebrachten Radnabenmotoren.

Die Windschutzscheibe soll aus einem Spezialwerkstoff gefertigt werden, die sich bei einer Beschädigung zudem von selbst wieder repariert.


WebReporter: shorti-car
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Audi, Radnabenmotor
Quelle: www.evo-cars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Geblitzt: Andere Person angeben
Formel 1: Das sind die Autos der Teams

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2010 21:07 Uhr von Rupur
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Außerdem: Soll es nach Vorstellung des Designers wohl auch noch fliegen, schwimmen, tauchen können, im Innenraum kann durch spezielle Raumverzerrung Platz für bis zu 500 Personen bereitgestellt werden. Der Wagen Erreicht die 10fache Lichtgeschwindigkeit und somit ist es auch möglich andere Planeten damit zu bereisen, durch den integrierten Atomreaktor muss man auch weder tanken noch sonstiges, die Nanobots tun ihr übriges in der Wartung des Autos.
Kommentar ansehen
21.05.2010 22:10 Uhr von Exitus91
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2010 23:08 Uhr von Boon
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ich frag mich immer: wenn ich mit einem reifen mit radnabenmotor über ein schlagloch fahre (außer es gibt selbstreparierenden asphalt in zukunft), darf ich dann statt einer defekten felge nach der hundertsten durchfahrt (100€), einen radnabenmotor bezahlen (2000€)?
Kommentar ansehen
22.05.2010 02:17 Uhr von hanz_solo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@boon: ein info update zum thema radnabenmotor könnte ggf. nicht schaden:

http://green.autoblog.com/...
Kommentar ansehen
22.05.2010 02:47 Uhr von Air0r
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Windschutzscheibe: und wie guck ich beim fahren raus?
Kommentar ansehen
22.05.2010 11:13 Uhr von -canibal-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und Windschutzscheiben: brauchen wir in ferner Zukunft auch keine mehr, weil sich die Sensorik so hoch entwickelt hat, dass man sich seinen Zielort nur noch vorstellen muss, Sensoren messen automatisch die Hirnströme und übersenden die Bilder an den Zentralrechner, der dann in einer 1000tel Sekunde herausfindet, wo man hin will....nur ein- und aussteigen muss man noch selber...schade eigentlich, bei so viel High-tech...da stört das herumfahren irgendwie...
Kommentar ansehen
22.05.2010 13:59 Uhr von Kappii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert: mich irgendwie an die Autos die ich als Kind immer gemalt habe und dann meinen Eltern/Lehrern/Freunden erzählt habe das es fliegen, schwimmen und Raketen abschiessen kann.

"setzt der Junge aus Spanien einfach mal auf ein bis dato noch nicht entdecktes Material aus der Nanotechnlogie-Forschung. "

genau das war auch immer meine Begründung auf unangehme Nachfragen :)
Kommentar ansehen
23.05.2010 11:41 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@boon: Das ist das eine, aber an deiner Stelle würde ich mir eher Gedanken darüber machen wie das Fahrverhalten bei den vergleichsweise großen ungefederten Massen sein wird. Auch wenn es weniger Verluste als mit indirektem Antrieb hat würde ich von solchen Stunts lieber absehen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?