21.05.10 20:30 Uhr
 880
 

Panama: Biologen entdecken urzeitliche Megalodon-"Kinderstube"

Biologen mehrerer Institute aus den USA und Panama haben an der Karibikküste Panamas, genauer gesagt in der Gatún-Formation, eine Kinderstube von Urzeit-Haien entdeckt. Ausgewachsene Exemplare der als "Megalodon" bezeichneten, ausgestorbenen Art erreichten eine Körperlänge von 18 bis 21 Metern.

Man fand 400 fossile Haizähne, eingebettet in zehn Millionen Jahre altem Sedimentgestein. 28 Zähne stammten von Megalodons, wobei es sich aber um sehr junge Tiere gehandelt haben muss, da die Zähne nur maximal 7,2 Zentimeter groß sind - im Vergleich zu 16 Zentimetern bei einem ausgewachsenen Tier.

Die Forscher nehmen an, dass der Fund eine Kinderstube der Urzeit-Haie gewesen ist, in der die Jungtiere die ersten Lebensjahre verbrachten. Hier waren sie relativ sicher vor größeren Haien und anderen Fressfeinden, die in den flachen Mangrovengewässern nur sehr schlecht manövrieren konnten.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hai, Panama, Megalodon
Quelle: www.scienceticker.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2010 20:30 Uhr von alphanova
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Haie ansich finde ich schon sehr respekteinflößend, aber so ein Megalodon schießt da wohl den Vogel ab. Im Vergleich zu dem Raubtier ist ein weißer Hai ein Zierfisch. Man stelle sich vor, die Megalodons wären nicht ausgestorben...
Kommentar ansehen
21.05.2010 21:13 Uhr von chrisichrisn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: lang
Kommentar ansehen
22.05.2010 09:33 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja 18-21m ist ein wenig übertrieben. 12-13m sind da realistischer.
Für interesssierte : http://haiwelt.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?