21.05.10 21:01 Uhr
 517
 

Rotwein ist bei moderatem Verzehr gesund

Moderater Rotweingenuss ist, wie mehre Studien gezeigt haben, gesund. Bei der Frage, wie viel Wein moderat ist, sind sich die Forscher noch uneinig.

Die meisten Studien geben als moderat ein Glas am Tag an. Andere Studien besagen jedoch, dass sogar drei Gläser noch moderat sein können.

Abhängig ist dies nämlich immer vom jeweiligen Alkoholgehalt des konsumierten Rotweines. Des Weiteren werden positive Eigenschaften, wie ein verringertes Schlaganfallrisiko z.B. bei Rauchern, komplett neutralisiert.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Verzehr, Rotwein
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2010 22:27 Uhr von Sev
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Positive Eigenschaften werden neutralisiert? Das heißt, ein erhöhtes Schlaganfallrisiko bei Rauchern ist gesund??? Verwirrende News.
Kommentar ansehen
21.05.2010 23:23 Uhr von DerEnno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist an dieser Meldung nun eine News? Diese Erkenntnis ist älter als der Hut meines Großvaters.

[ nachträglich editiert von DerEnno ]
Kommentar ansehen
22.05.2010 08:46 Uhr von -canibal-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder mal..(wie so oft) eine "News" der Marke irreführend, kaum fundiert, nachgeplappert und meiner Meinung nach gefährlich. Nun meine grundsätzliche Frage: "Warum um alles in der Welt soll man ein Getränk zu sich nehmen, deren positive und negative Inhaltstoffe sich praktisch gegenseitig aushebeln..? Alkohol verkürzt das Leben und gefährdet die Gesundheit (weiss man nicht erst seit gestern, und auch schon in geringen Mengen hinterlässt er Spuren)...und im Gegenzug schützen die Inhaltstoffe des Rotweins vor dem Schaden, der Alkohol anrichtet...?....hä...?

Nichts gegen ein gutes Glas Rotwein...weil so ein süffiger, halbtrockener, im Eichenfass herangereifter Spätburgunder schmeckt wirklich lecker...aber zu behaupten, mit dem Genuss von Rotwein tue man sich was Gutes...??...ist wie, als würde man sagen: "eine Prise Arsen jeden morgen ins Müsli wirkt stimmungsaufhellend und mit den gesunden Inaltstoffen der Haferflocken sind sie auf der sicheren Seite..."

?

die ganze News ist Unfug und gefährlich obendrein, weil sie ja praktisch noch zum trinken animiert und dazu auffordert, und wer kann schon in gemütlicher, geselliger und lustiger Runde wiederstehen, wenn beim dritten sich zuprosten das Glas schon wieder leer ist.....

"...komm...Schatzelein...schenk noch mal ein...mit jedem Glas Rotwein unterstützt man sein Anti-Etsching...und das soll man auch jeden Tag machen...hab ich mal gelesen, dann bringts am Meisten..."

:)

[ nachträglich editiert von -canibal- ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?