21.05.10 15:14 Uhr
 423
 

Bei jedem dritten Menschen treten Schlafstörungen auf

Laut einer Forsa-Umfrage, die von der KKH-Allianz-Krankenkasse in Auftrag gegeben wurde, leiden unter den Deutschen fast jeder Dritte an manchmal auftretenden Schlafstörungen.

Dabei sind allem Anschein nach Frauen davon mehr betroffen als Männer. Von den Frauen gaben 39 Prozent an Schwierigkeiten beim Einschlafen zu haben und in der Nacht öfters wach zu werden. Bei den Männern sagten das nur 30 Prozent.

An der Umfrage nahmen 1.006 Personen teil, bei denen über 50 Prozent Stress im Beruf als Grund angaben, gefolgt von privaten Problemen. Bei jeder dritten Frau sind zu kalte Füße Schuld. Das Schnarchen des Partners bringt jeden Vierten um seinen Schlaf.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Umfrage, Krankenkasse, Schlafstörung
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2010 20:23 Uhr von ichhabimmerrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
me too

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?