21.05.10 09:05 Uhr
 4.753
 

Grenzbeamte in Australien durchsuchen Einreisende nach Pornografie

Australische Grenzbeamte werden ab sofort die Laptops und Handys von Einreisenden nach Pornografie durchsuchen. Die Einreisenden erhalten ein Formular, auf dem sie unter Anderem ankreuzen müssen, ob sie pornografisches Material mitführen. Dazu zählen alle "ab 18" Medien - auch private Aufnahmen.

Sollte man diese Frage mit "Nein" beantworten und Pornografie gefunden werden, macht man sich strafbar. Ursprünglich sollte dieses Vorgehen die Einfuhr von Kinderpornografie und anderer illegaler Pornografie verhindern, wurde aber stillschweigend auf alle Arten von Pornografie ausgeweitet.

Dies stellt laut mehrerer Experten einen gravierenden Eingriff in die Privatsphäre der Reisenden dar, der in den Medien fast keine Beachtung bekommen hat seit der Einführung der Regelung im September.


WebReporter: D-Fence
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Australien, Laptop, Pornografie
Quelle: www.smh.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2010 09:05 Uhr von D-Fence
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ein weiterer Eingriff in die Privatsphäre der Bürger, diesmal in Australien. Man muss dazu sagen, dass Australien strikte Regeln für "illegale" Pornografie hat, dazu zählt u.a. auch Frauen mit kleinen Brüsten ("sehen minderjährig aus") oder weibliche Ejakulationen, da sie unter das "Urinier-Verbot" in Pornos fallen. Weiterhin wird in Australien das Internet im Bereich Pornos stark zensiert. Da bleibt einem dann nur die versteckte Truecrypt Partition...
Schöne neue Welt.
Kommentar ansehen
21.05.2010 09:34 Uhr von Vorschlaghammer
 
+5 | -73
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2010 09:42 Uhr von blade31
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorschlaghammer: Du schreibst immer genau so Sachen das andere sich aufregen und du lachst dir einen ab...

Ich hoffe das auf deinen Troll Kommentar niemand mehr antwortet.
Kommentar ansehen
21.05.2010 09:43 Uhr von phal0r
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Och, ich wollte gerade auf den: Kommentar antworten. Jetzt hast du´s mir versaut :(
Kommentar ansehen
21.05.2010 10:05 Uhr von jpanse
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
hrhr: Ich stell mir gerade vor wie der Grenzbeamte wohl reagiert wenn er nen privaten Porno findet, von seiner Frau...nur nicht mit ihm...

So frei nach dem Motte, ich kenn sie zwar nicht, aber ich soll sie von Ihrer Frau grüssen ....
Kommentar ansehen
21.05.2010 10:22 Uhr von BessaWissa
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: Verstehen die heutige Welt immer noch nicht - diese Internetausdrucker.

Durchsucht mal schön rechner nach Pornos beim einreisen - am besten noch schauen, ncith das er noch Fotos in der Tasche hat...

Lächerlich - wenn ist sowas eh verschlüsselt, aber hauptsache man hat wieder den KiPo grund genommen damit man zugriff auf rechner bekommt.
Kommentar ansehen
21.05.2010 10:27 Uhr von Trisa
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
die suchen nach Pornos? Schweinchen...
Kommentar ansehen
21.05.2010 10:50 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Frage alle Fragen Wo genau kann man sich dort bewerben?! ;)
Kommentar ansehen
21.05.2010 11:38 Uhr von Taure
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Vorschlaghammer: lol - was bist du denn für einer? besoffen?
selten so einen schwachsinn gelesen, wie dein comment! solche "menschen" wie dich, sollte man unbedingt nach sibirien abschicken, wegen ihres schwachsinnigen gedankenguts.......
Kommentar ansehen
21.05.2010 12:12 Uhr von John2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube inzwischen ist: es besser sich ein neues Notebook im Ausland zu kaufen. Den Stress den man damit haben kann, ist es einfach wert.
Wenn man das Gerät verschlüsselt, kann es unter Umständen passieren, dass es einkassiert wird.
Alleine in den USA sollen unzählige Notebooks in irgendwelchen Kammern herumliegen, da man diese später durchsuchen wollte.
Kommentar ansehen
21.05.2010 12:35 Uhr von zeitgeist
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
stillschweigende Ausweitung: aber, aber aber.... Zensursulla, Schäubli und Co. haben doch gesagt, dass Maßnahmen gegen Kinderpornografie NIE ausgeweitet werden...
und der Bundestrojaner nur vereinzelt in Verdachtsfällen eingesetzt wird
und die Telefonüberwachung richterliche Erlaubnis vorraussetzt...
....
...
..
.

Edit gegen Missverständnisse: schon klar, dass das auf der anderen Seite der Erde passiert ist. Die Gefahren bleiben aber auch hier dieselben.

[ nachträglich editiert von zeitgeist ]
Kommentar ansehen
21.05.2010 12:49 Uhr von DerZwergAusmBergwerk
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
BITTE NICHT AUF VORSCHLAGHAMME REAGIEREN: typischer forentroll.
Kommentar ansehen
21.05.2010 13:21 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
T T T T True Crypt

Wobei ich mich frage wieso man seine Pornosammlung mit nach Australien schleppt, wenn man eine hat. In Zeiten des Inets braucht man das doch eigentlich kaum.

Wie gesagt verschlüsseln wird immer wichtiger.
Kommentar ansehen
21.05.2010 14:02 Uhr von Pointless_Button
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ John2k: oder am besten den Laptop ganz zuhause lassen ^^
und im Urlaub etwas von der Kultur lernen und die Natur bewundern.
Kommentar ansehen
21.05.2010 14:10 Uhr von Python44
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein guter Kinderpornograph ist: der schleppt seine Sammlung immer und überall mit sich (Ironie)
Kommentar ansehen
21.05.2010 14:31 Uhr von georgeb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und der Bundestrojaner nur vereinzelt in Verdachts: ihr seit alles verdächtige, schäuble is watching you

öhm übrigens ich auch :-)

anscheinend herrscht bei den australiern porno defizit, soe wollen doch nur kopien

erinnert mich an die grenzkontrollen zur DDR, westdeutsche illustrierten, wurden beschlagnahmt und dann unter der hand von den grenzpersonal für teures geld verhökert
Kommentar ansehen
21.05.2010 16:49 Uhr von SXMPanther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wirklich: einer versucht Pornos mit nach Australien zu nehmen ist er ganz schön dämlich. Heutzutage kann man es so machen das man sämtliche Filme auf einem Server ablegt alles von der Platte löscht, dann nach Australien einreist und sich mit dem ersten Internetzugang die daten wieder lädt... Soviel Intelligenz sollten eigentlich die Australischen Behörden auch haben.
Kommentar ansehen
23.05.2010 02:43 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll das in der Praxis gehen? Jedes Handy lässt sich doch anders bedienen und auch Laptops haben Dateien hier und da gespeichert. Sind das jetzt alles absolute Gadget-Freaks die jedes Gerät im Schlaf bedienen können? Wohl kaum! Ich will mal sehen wie die mein Handy durchsuchen. außerdem dauert das doch alles auch viel zu lange, wie lange soll man da an der Grenze warten?? Sagen wir mal sie brauchen pro Gerät nur 10 Minuten, was schon sehr kurz ist. Wie lange dauert dann ein volles Flugzeug an Einreisenden? 700 Reisende x 10 Minuten = 7000 Minuten. Das lässt sich doch in der Praxis nicht machen. Oder nur Stichproben bei jedem hundertsten oder so. Bescheuert und Sinnlos. Na ja, Australien ist auf jeden Fall von meiner Liste von Ländern in die ich reisen könnte gestrichen! Da bekommt man doch eh nur Hautkrebs vom Ozonloch oder tritt auf eine Giftkröte :-)
Kommentar ansehen
27.05.2010 08:06 Uhr von Lordmattu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorschlaghammer: Bitte lesen Sie sich Ihren eigenen Kommentar durch und googeln sie bitte nach " Fail "

danke

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?