20.05.10 19:55 Uhr
 597
 

Vermutliche Überreste von 35 Millionen Jahre altem Asteroideneinschlag entdeckt

Mitarbeiter der Erkundungsfirma "Finder Exploration" haben deutliche Anzeichen für einen Asteroideneinschlag vor der Küste Australiens gefunden. Bei der Suche nach Öl- und Gasvorkommen analysierte man den Meeresboden zwischen Australien und Osttimor - die Timorsee - mit starken Schallwellen.

Durch die aufgefangenen Echos lassen sich Rückschlüsse auf den Untergrund ziehen. Demnach befindet sich in dem fraglichen Gebiet ein etwa 50 Kilometer durchmessender Dom aus Sedimentgesteinen. Für eine Anhebung des Meeresbodens durch aufsteigendes Magma oder ähnliche Ursachen gibt es keine Belege.

Andrew Glikson von der Australian National University vermutet daher, dass die massive Erhebung durch das Zurückfedern des Bodens nach einem Einschlag entstand. Ihm zufolge könnte das Ereignis bereits vor 35 Millionen Jahren stattgefunden haben - zeitgleich mit Einschlägen in Sibirien und den USA.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Australien, Fund, Asteroid, Überreste
Quelle: www.scienceticker.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2010 19:55 Uhr von alphanova
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Durch bessere Messmethoden können auch mehr Spuren von Asteroideneinschlägen entdeckt werden, die bislang nicht sichtbar waren. Wie in diesem Fall muss dafür nichtmal ein deutlicher Krater entstehen, es genügt schon eine auffällige Erhebung, die man als Dom oder Zentralberg bezeichnet. Wenn andere, geologische Ursachen ausgeschlossen werden können, bleibt nur ein Einschlag übrig.
Kommentar ansehen
20.05.2010 21:39 Uhr von the_Legendary
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr schöne News, danke dafür.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?