20.05.10 17:02 Uhr
 1.463
 

München: Anstieg der Kirchensteuer spült Erzbistum viel Geld in die Kasse

Das Erzbistum München und Freising konnte durch einen Anstieg der Kirchensteuer unerwartet hohe Einnahmen erzielen. Trotz der vielen Austritte durch die Missbrauchs-Skandale kassierte die Kirche zwölf Prozent mehr gegenüber den Vorjahren.

Die Mehreinnahmen, immerhin 118 Millionen Euro, sollen in den Bereich Bildung fließen.

Für dieses Jahr rechnet die Erzdiözese mit Einnahmen von rund 581 Millionen Euro.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Geld, Anhebung, Erzbistum, Kirchensteuer
Quelle: www.abendzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2010 17:06 Uhr von anderschd
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Wow. Doch so viel.
Vertuschung, Wiedergutmachung, Schweigegeld und Schadenersatzzahlungen kosten auch viel. Vergessen, Psychobetreuung!
Juhu, ich zahl nix.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
20.05.2010 17:13 Uhr von cyrus2k1
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
118 Millionen!!! Religion ist Business. War immer schon so. Da sieht man, was die an Geld machen.
Kommentar ansehen
20.05.2010 17:28 Uhr von Chriz82
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
GEZ: die GEZ macht 7,5 MILLIARDEN pro Jahr ... da ist die Kirche harmlos gegen ...

[ nachträglich editiert von Chriz82 ]
Kommentar ansehen
20.05.2010 17:56 Uhr von projekt_montauk
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@Chriz82: Die katholische Kirche in Deutschland sitzt auf 981- Milliarden EUR das nennst du harmlos ??? :O
Kommentar ansehen
20.05.2010 18:48 Uhr von Ribl
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
´Die Mehreinnahmen, immerhin 118 Millionen Euro, sollen in den Bereich Bildung fließen. ´

Das halt ich jetzt für einen dummen Witz... Kirche als Bildungsfördernd anzusehen!
Kommentar ansehen
20.05.2010 20:12 Uhr von XxSneakerxX
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Bacha.Bazi auf dem Papier stimmt das schon, aber die Kirche sieht von dem Geld keinen Cent, weil es dem Amt nur als Bemessungsgrundlage dient, um dem Arbeitslosen möglichst viel vom "Bruttolohn" abzuziehen. Quasi pauschale Abzüge. Und da der Gesetzgeber davon ausgeht, dass jeder "normale" Arbeitnehmer in der Kirche ist xD, so müssen auch Arbeitslose jenen Beitrag zahlen, nur eben nicht an die Kirche....alles in Allem trotzdem eine Schweinerei!
Kommentar ansehen
20.05.2010 20:28 Uhr von supermeier
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann das noch toppen! Lächerlich. Wer beachtet denn die 17 Milliarden die die Kirche zuzüglich zur Kirchensteuer jährlich erhält.
Kommentar ansehen
20.05.2010 21:18 Uhr von rolk996neu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tja seit heute ist ein Kirchensteuerzahler weniger den diese Schmei..fliegen abzocken können!! Bin raus.... endlich!!!!!
Könnte mich selbst in den A.. beißen warum ich das nicht schon viel früher gemacht habe???Aber lieber spät als nieeeee!! Hoffentlich folgen mir noch viel viele mehr !!!!

[ nachträglich editiert von rolk996neu ]
Kommentar ansehen
20.05.2010 23:02 Uhr von matheo
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
typisch typisch shortnews leser. Die meisten sind wieder hier gegen eine Religion und was sie sonst damit verbindet.

Könnt ihr euch vorstellen das diese Priester, diese Kirchen, diese Schulungen alles Geld zur Erhaltung und Weiterentwicklung kosten? Soll sich die Kirche das aus dem Arsch zaubern?
Was sollen diese Hirnlose dummen Kommentare immer?
Ohne Geld läuft nun mal nichts auf dieser Welt!!! NICHTS!!!

Selbst wenn ihr Klugscheissert, werdet ihr nichts ändern können!

[ nachträglich editiert von matheo ]
Kommentar ansehen
20.05.2010 23:18 Uhr von matheo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Mosus: Schau mal Mosus...
nur weil es dir gut geht, und du der Meinung bist das die Kirche oder vielleicht der ganze Glauben nutzlos und reine Geldverschwendung ist..

bedeutet das nicht das andere Menschen, die Arm und kümmerlich Leben, dieser Glaube ihnen nicht helfen würde.

Das Geld wird ja auch zur Hilfe in 3weltländern eingesetzt(unter anderem).

Hilfst du auch Menschen oder nur dir selber? Und ich meine nicht deinen Kreis, dem es mind. so gut geht wie dir... ich spreche von Menchen in Entwicklungsländer die für 5 Euro Morden würden.
Kommentar ansehen
21.05.2010 02:53 Uhr von Ken Iso
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mosus: So weit ich weiß, stammt Moses aus dem alten Testament - immerhin glauben die Juden an ihn. Das bedeutet, dass es ihn schon vor Chrius (der Jude war) gegeben hat.

Aus dem Grund würde mich die Quelle deiner Information interessieren.
Kommentar ansehen
21.05.2010 04:39 Uhr von Scare4t2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn man bedenkt, dass zu diesen 571Milliarden und jährlich 17 Milliarden Euro auch noch Spenden hinzukommen! Es sind die obligatorischen Spenden jeden Sonntag bei der Messe...die anonymen Spenden zwischendurch...ach ja, da kommen dann noch die, die nach ihrem Ableben alles der Kirche hinterlassen^^.

Religion wurde erfunden, um den Menschen zu kontrollieren...und Ausbeute auf "legalem" Wege zu machen!

Informiert euch über den Vatikan...die größten Waffenschieber, Drogendeakler etc. überhaupt!
Kommentar ansehen
21.05.2010 09:32 Uhr von bluecoat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
is das geil ist das denn? massenaustritte weil kirche phädophil, abartig und gewalttätig ist .... einfach kirchensteuer rauf und die kohle stimmt wieder und gleich noch bissel mehr .....was juckts ...... es ist einfach nur abartig !
Kommentar ansehen
21.05.2010 11:53 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Matheo: "Das Geld wird ja auch zur Hilfe in 3weltländern eingesetzt(unter anderem)."

Genau das ist der Punkt! "UNTER ANDEREM". Der Rest geht für die vergoldeten Prachtbauten der Kirche, "Personal" und anderen sinnlosen Kram drauf. (Von den Anwaltskosten für die diversen Kinderschänder fang ich jetzt mal besser gar nicht erst an ... ) Daher ist dieses Argument für mich persönlich leider absolut hinfällig. Ich kann auch einen Verein gründen und 15 % der Einnahmen an wohltätige Organisationen spenden und damit dann die ganze Existenz dieses Vereins begründen. Tut mir leid, aber so funktioniert das nicht.

Wenn jeder seinen Kirchensteuerbetrag direkt an eine Hilfsorganisation spenden würde, würde das der Menscheit wesentlich mehr bringen. Ich werde übrigens die Gelegenheit nutzen und genau das ab Juli tun, denn ab dann geht der Betrag den ich bis jetzt an die Kirche gezahlt habe an die Deutsche Krebshilfe.

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
21.05.2010 16:50 Uhr von moloche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mosus: ich würde dir die Party spendieren, diese gute Neuigkeit wäre mir die Ausgabe Wert.
Kommentar ansehen
27.05.2010 06:06 Uhr von Wewuma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@matheo: Hälst du deinen Kommentar für gehaltvoller?

Die Kirchen erhalten jedes Jahr an Kirchensteuer (Zahlen aus 2006) ca. 9 Milliarden Euronen.

Die RKK verfügt in Deutschland über ein Vermögen von rd. 500Milliarden EURO und zahlt keinerlei Vermögenssteuer oder sonstige Abgaben.

An den sog. katholischen Einrichtungen beteiligt sich die Kirche im Schnitt mit max. 10% der Kosten, der Rest wird vom Staat, aslo allen Steuerzahlern getragen.

Hör´ auf hier herumzuschwurbeln und von den "tollen Leistungen" der Kirche zu schwafeln.

Wenn es das Konkordat von 1933, das E.Pacelli mit den Nazis geschlossen hat nicht gäbe, müsste die RKK an ihre eigene Kohle ran!

Aber keine Sorge, das Konkordat und die diversen Staatsverträge werden auch irgendwann gekündigt - man arbeitet bereits daran.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?