20.05.10 13:57 Uhr
 16.210
 

US-Kongress benennt im Kampf gegen Internet-Piraterie die sechs schlimmsten Webseiten

Der US-Kongress-Ausschuss zur Bekämpfung internationaler Piraterie versammelte sich am gestrigen Mittwoch und benannte dabei das neue Ziel im Kampf gegen Internetpiraterie.

Mitch Bainwol, Vorsitzender des amerikanischen Verbandes der Musikindustrie, sagte, es sei in den kommenden Jahren das globale Ziel, das geistige Eigentum, die Privatsphäre und Sicherheit im Internet zu schützen.

Leicht machte es sich der Kongress, indem er aufforderte, das Augenmerk auf die, in seinen Augen, übelsten Webseiten des Internets bezüglich Piraterie zu richten. Heraus kam eine Liste, in der die sehr populären Namen von The Pirate Bay, Baidu, Rapidshare, MP3fiesta, RMX4U.com und ISOHunt fielen.


WebReporter: WannaNews
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Webseite, Kongress, Piraterie
Quelle: blog.fast-load.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2010 14:01 Uhr von atrocity
 
+186 | -2
 
ANZEIGEN
Danke lieber US-Kongress: Tolle Liste, ein paar davon kannte ich noch nicht! xD
Kommentar ansehen
20.05.2010 14:05 Uhr von Arschgeweih0815
 
+49 | -13
 
ANZEIGEN
Was ist mit Internetpornos? Da sollte der Congress auch mal tätig werden, und eine Liste entsprechender Seiten veröffentlichen!


^^
Kommentar ansehen
20.05.2010 14:06 Uhr von Wallmersbacher
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Naja ungenau Die Liste ist für mich recht ungenau, denn bei Rapidshare ist zum Beispiel nicht nur ein einziges Gerichtsurteil veröffentlicht, wonach Rapidshare nicht verantwortlich für den Content der Uploader ist, da die Menge an Daten nicht kontrolliert werden kann.
Kommentar ansehen
20.05.2010 15:22 Uhr von Bruno2.0
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
HaHa: Die Musikindustrie schon wieder..

Alleine die Berechnung zum Verlust durch Raubkopien ist so Absurd das man sich wirklich fragen muss ob diese Damen und Herren noch Alle Tassen im Schrank haben.

Ihnen geht es wirklich schwer ich meine es gibt ja keine Stars mehr die mit einer Platte Millionen von €/$ Machen NEIN sie verdienen alle zu wenig.

Die Sollte man alle einsperren und nie mehr das Licht erblicken lassen denn die Sind die Piraten dieser Welt.


Und Rapidshare da so eine Riesen schuld dran zu geben ist doch lächerlich denn was kann RS dafür wenn ihre Nutzer Illegale Sachen Uploaden bzw. Downloaden und was wäre wohl wenn RS Verschwindet ich Garantiere euch das sich die Raubkopierer direkt auf einen Anderen Stürzen und der die Millionen macht.
Kommentar ansehen
20.05.2010 15:42 Uhr von Ultrasick
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Mitch Bainwol, Vorsitzender des amerikanischen Verbandes der Musikindustrie, sagte, es sei in den kommenden Jahren das globale Ziel, das geistige Eigentum, die Privatsphäre und Sicherheit im Internet zu schützen."

Als wenn die Privatsphäre oder die Sicherheit ihn auch nur im geringsten interessieren würde. Heist das etwa dass wir von nun an annonymer MP3s downloaden können und sicher sein können, nicht erwischt zu werden?
Kommentar ansehen
20.05.2010 16:27 Uhr von DJ_Shaarpshooter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die quelle taugt nix: leuteich will ja nix sagen aber die angegebene ne Quelle da spuckt web of trust ne wunderschöne Rote warn meldungaus also abselut unvertrauenswürdig
Kommentar ansehen
20.05.2010 17:00 Uhr von leCauchemar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Arschgeweih0815: Wozu sollten die Amis was gegen Kinderpornografie tun? Ist doch rausgeschmissenes Geld. Viel wichtiger ist es doch, der Wirtschaft zu helfen, und nebenbei was gegen die bösen Internet-Menschen zu unternehmen, die im Web zu viele Freiheiten haben. [hätten Sie ein Sarcmark gekauft, wäre es hier zu sehen]
Kommentar ansehen
20.05.2010 17:10 Uhr von Mario1985
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: ein fetter Schnitt ins eigene Fleisch würde ich sagen, ich kannte davon bisher 3.. nun kenne ich auch die anderen und das ist gut so xD
Kommentar ansehen
20.05.2010 17:10 Uhr von DrOtt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm ich finde das mit den pornos weitaus schlimmer, denn als ich klein war kam ich nicht an solch zeug ran... in dem alter in dem ich evtl. mal darüber nachgedacht habe mir ne bravo zu kaufen, wissen viel jünger heutzutage über sachen bescheid, die manch ein Erwachsener nicht weiß...

ich empfehle diese Doku:
37 Grad - Generation Porno - Wie Kinder hartem Sex begegnen.

echt traurig... aber wer musik lädt, der schadet ja unternehemen finanziell... das unsere zukünftigen generationen moralisch verfallen und den bach runter gehen, das scheint niemanden zu interessieren... traurige welt...

die regierungen sind nur noch dafür da unser geld aus den taschen zu ziehen und es den konzernen in allerwertesten zu schieben... pfui.....!!!
Kommentar ansehen
20.05.2010 17:20 Uhr von tsuyo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gebt mir lieber: das Geld das ihr für die Versammlung zahlt, und hört auf einem Phantom hinterher zu rennen.
You can´t stop the scene.
Kommentar ansehen
20.05.2010 17:24 Uhr von JustRegistered
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@congressmen: nicht zu vergessen: leck-mich-am-arsch.com
Kommentar ansehen
20.05.2010 18:46 Uhr von WhiteGod
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DJ_Shaarpshooter: WOT ist der größte Müll den es gibt.. sichere Seiten werden als unsicher angezeigt und unsichere als sicher...

Guck dir einfach mal diesen Blog an.. auch wenn er dir 100%ig als nicht vertrauenswürdig angezeigt wird^^

http://wot-nein-danke.blogspot.com/
Kommentar ansehen
20.05.2010 19:32 Uhr von McK4y
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kennsch ´n Wayne? (Letzte Woche: Mit Cassette aus´m Radio aufnehmen ^^)
Vorgestern: Napstar
Gestern: Kazaa
Heute: Rapidshare
Morgen: whateveryouwant
Das war schon immer da und wird auch immer bleiben! Musiker sollten sich einfach mehr Mühe geben! Wenn sie für Ihren Mist 14€ verlangen, und von den 15 Songs, 13 einfach nur langweilig sind, dann brauchen die sich nicht zu wundern, dass so viele Leute das Album nur runterladen!

[Sollten es eher wie "Die Ärzte" machen: Gute Alben, geile Live Shows und "Scheiß auf Copierschutz"!]
Kommentar ansehen
20.05.2010 20:14 Uhr von Rookster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tztztztz: Die Liste ist doch mal sowas von sinnfrei....

Piratebay ist mehr oder weniger down... kein Mensch nutzt die noch?! Oder gibts echt noch Leute die Sachen von Piratebay ziehen?

Rapidshare?! OMG.... DDLs haben sich längst auf andere Anbieter verschoben... Rapidshare ist da nur einer von vielen.... von ganz ganz vielen.... Ob es Rapidshare gibt oder nicht würde da keinen jucken...

ISOHunt ist auch wirklich ein Dinosaurier unter den Torrent-Trackern... und kein Mensch mit Verstand ist noch auf offenen Trackern unterwegs...

Die anderen drei kannte ich auch nicht... ^^
Ich würde aber mal tippen, dass es eine mindestens dreistellige Zahl an guten Alternativen gäbe...


In Wahrheit will die Musikindustrie die Seiten doch schon gar nicht mehr wirklich schließen... Für die ist das Abmahngeschäft doch das neue Geschäftsmodell... Und wenn es die Angebote nicht mehr gäbe könnte auch nicht mehr abgemahnt werden... ;)
Kommentar ansehen
20.05.2010 20:35 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Privatsphäre und Sicherheit schützen: Durch die USA in Personalunion mit der Verwertungsindustrie????
Kommentar ansehen
20.05.2010 21:58 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist mit: s**uria.com ? ;)
Kommentar ansehen
20.05.2010 23:23 Uhr von JustRegistered
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
---> hier könnte ihre werbung stehen <---: nicht zu vergessen audiogalaxy, morpheus, winmx, limewire, bittorrent, emule usw usw
Kommentar ansehen
20.05.2010 23:47 Uhr von Hades2012
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ISOHunt FTW!
Kommentar ansehen
21.05.2010 00:23 Uhr von Floppy77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer: gute oder sehr gute Produkte zu vernünftigen Preisen anbietet, der macht auch Umsatz, wer schlechte Produkte macht, den bestraft der Kunde durch Nichtkauf. Diesen Teil der Marktwirtschaft, dass keiner gezwungen ist mangelhafte Produkte zu kaufen scheint weder Musik-, Film- noch Softwareindustrie bekannt zu sein.
Kommentar ansehen
21.05.2010 01:27 Uhr von e3b7c8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wallmersbacher, Rapidshare:
Mag rechtlich sein, aber ehrlich gesagt, technisch gibt es jede menge Möglichkeiten die Inhalte seitens Rapidshare zu kontrollieren und ausfiltern wenn die das wirklich wollen. Natürlich, das wäre das Ende für Rapidshare, da die legale Nutzung von so einen Dienst ist nicht mal 1%. Ich habe mich tot gelacht über Rapidshare "Abuse-Team". Schon ein einziger Mann kann mit einfachen Überwachung von Warez-Siten die Links mit illegalen Inhalten dezimieren.

[ nachträglich editiert von e3b7c8 ]
Kommentar ansehen
21.05.2010 09:37 Uhr von ylarie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also davon abgesehen dass es sich bei der Quelle mal wieder um einen (unseriösen) Blog handelt den an sich jeder Depp erstellen kann, erstaunt mich doch die Aussage.
Schließlich handelt es sich bei den Seiten zumindest zum Teil um eine Art Suchmaschine.
Zum anderen Teil laden die Nutzer die Sachen hoch, nicht die Betreiber. Als Betreiber kann ich doch nicht allein für alles haftbar gemacht werden was die Nutzer machen, wenn es sich um solche Größenordnungen dreht.

Im Endeffekt könnten sie ja auch gleich noch Google und Konsorten verbieten. Darüber kann man auch nach Downloads suchen.
Kommentar ansehen
22.05.2010 02:41 Uhr von e3b7c8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das stimmt, wer nur Links postet ist nicht haftbar, aber Server-Betreiber wo illegale Inhalte tatsächlich gespeichert sind, schon. Offensichtlich ist den Richtern nicht bekannt (oder haben schlechte Gerichtssachverständiger) wie kann man technisch solche Inhalte effektiv erkennen und löschen. Die Links selbst können weiterhin bleiben :)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?