20.05.10 14:04 Uhr
 344
 

Niedersachsen: Mutmaßlicher Kinderschänder vor Gericht

Ein 29-jähriger Jugendbetreuer und Feuerwehrmann soll fünf Kinder vergewaltigt haben. Dieser Frage geht seit Mittwoch das Landgericht Brückeburg das Gericht nach.

Laut Staatsanwaltschaft lockte der Angeklagte sieben Kinder und Jugendliche zwischen neun und 16 Jahren mit Computerspielen und Geld. Seine Taten filmte er auf Video.

Nachdem die Ermittler in seiner Wohnung zahlreich Kinderpornos gefunden haben, saß er sechs Monate in U-Haft. Am gestrigen Mittwoch zum Prozessauftakt schwieg der Angeklagte zu den Vorwürfen. Die Verhandlung wird vermutlich 13 Tage dauern. Am Freitag wird die Verhandlung fortgesetzt.


WebReporter: Snow-Rider
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Vergewaltigung, Missbrauch, Niedersachsen, Kinderschänder
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer
Rheinland-Pfalz: Flucht vor der Polizei mit 180 km/h, Kokain und Alkohol

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2010 14:07 Uhr von Snow-Rider
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
News ist Clean. Danke an die Checker. Foto entfernt. Namen im Text entfernt. Titel geändert.

News ist Clean.
</ironie>

Leider konnte ich die Tragweite dieses Falles nicht genug wiedergeben.

[ nachträglich editiert von Snow-Rider ]
Kommentar ansehen
20.05.2010 14:54 Uhr von Canay77
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Name entfernt? Wahrscheinlich weils nicht Ahmet, Murat oder so war...
Kommentar ansehen
20.05.2010 15:31 Uhr von psycoman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
fünf oder sieben? Also in der Bild-Meldung steht sieben Kinder, aber das kann ja auch nachträglich geändert worden sein.
Kommentar ansehen
22.05.2010 03:02 Uhr von Icetrain
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
5 oder 7 Kinder ist doch völlig egal...da ist ein Kind schon zuviel...
Wer er es wirklich war, also lückenlos bewiesen usw. an die Wand und weg damit...

Aber unsere liebe Justiz lässt ja sowas wieder laufen....*aufreg*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?