20.05.10 11:35 Uhr
 920
 

BKA vernichtet Akten von RAF-Attentat wegen Platzmangel

Wie jetzt bekannt wurde, wurden die Akten vom RAF-Attentat auf Generalbundesanwalt Siegfried Buback, dessen Fall noch immer ungeklärt ist, vom BKA aufgrund von Platzmangel vernichtet.

Dabei soll es sich um Akten gehandelt haben, deren Inhalt ohnehin für ein Verfahren bedeutungslos sei. Frank Wallenta, der Bundesanwaltschaft-Sprecher wies darauf hin, dass dieses Vorgehen "in allen Großverfahren" im Laufe der Zeit durchgeführt werde.

Laut Wallenta wurden die Akten nicht auf Verlangen des Generalbundesanwalts vernichtet. Die Spuren werden bei Großverfahren in einer Spurenakte gesammelt und wenn sie von Belang sind, gelangen sie zur Ermittlungsakte.


WebReporter: Snow-Rider
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ermittlung, Spur, Attentat, BKA, Akte, RAF, Vernichtung, Siegfried Buback
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2010 11:49 Uhr von PuerNoctis
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ja klasse... hätte man lieber versteigern sollen und den Erlös ner gemeinnützigen Einrichtung zugute kommen lassen sollen.

So bleibt die Historie wenigstens erhalten und alle sind glücklich.

Naja....
Kommentar ansehen
20.05.2010 11:51 Uhr von playtime
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
elektronische Datenarchivierung: Mit EMC Captiva. Da werden die Akten automatisiert eingescanned und schon ist das ganze auf ein paar MB für die Zukunft archiviert.
Kommentar ansehen
20.05.2010 12:45 Uhr von Hans_Solo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Platzmangel?! Dass ich nicht lache http://www.topnews.de/...

[ nachträglich editiert von Hans_Solo ]
Kommentar ansehen
20.05.2010 12:49 Uhr von misantroph
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@cradle: lass es, sonst jammern die nazis wieder über die nazikeule^^

@topic: wenn die akten nichts relevantes beinhalten, kann man sie auch irgendwann weg schmeißen, wobei eine vorherige digitalisierung natürlich sinnvoll gewesen wäre. sowas ist immer ein futter für verschwörungstheoretiker.
Kommentar ansehen
20.05.2010 12:50 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
jaja: platzmangel na klar^^

wers immer noch nich geschnalt hat dass da ne verschwörung läuft dem kann man auch nich mehr helfen^^
Kommentar ansehen
20.05.2010 15:48 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde is klar wiki: "Bezüglich der Ermordung Karrys wurde später eine Verbindung zum Grünen-Politiker Joschka Fischer offenbar: Sein Auto sei im Jahre 1973 für den Transport der späteren Tatwaffe verwendet worden. Fischer meinte dazu, er habe dem Terroristen Hans-Joachim Klein den Wagen lediglich gegeben, um von ihm einen neuen Motor einbauen zu lassen. Erst später habe er erfahren, dass mit dem Auto Waffen transportiert wurden, die aus einer amerikanischen Kaserne gestohlen worden waren."

Eigentlich ist es schon sehr schräg, im Fall Karry von "Mord" zu sprechen. Erwiesen ist nur Körperverletzung mit Todesfolge. Klingt aber in der Boulevardpresse nicht so dramatisch...
Kommentar ansehen
22.05.2010 09:09 Uhr von halloechen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ JesusSchmidt: Wenn ich bei dir eine "Gehirnoperation" durchführe um das Vakuum zwischen deinen Ohren zu füllen, und ich bin nicht im Geringsten dafür qualifiziert, dann ist es wohl auch Körperverletzung mit Todesfolge, wenn du stirbst? ;)

6 Schüsse auf einen schlafenden ist definitiv Mord. Heimtücke ist hier das Stichwort.
Kommentar ansehen
27.05.2010 14:04 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer das glaubt: der glaubt auch an den Weinachtmann und an den Osterhasen. Eine Vertuschungsaktion ist doch viel wahrscheinlicher. Sicher hatten Geheimdienste da etwas mit zu tun.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?