20.05.10 09:13 Uhr
 288
 

Österreich: Große Schau des Malers Wilhelm Kaufmann in Minoritenkloster Tulln

Im Tullner Minoritenkloster (Niederöstereich) ist jetzt eine Ausstellung des österreichischen Malers Wilhelm Kaufmann (1895-1975) eröffnet worden. In ihr kann sich der Besucher von seinen farbkräftigen Bildern und seiner bekannten und beweglichen Pinselschrift überzeugen.

Seine gemalten Bildmotive aus dem Sport und der Natur wurden durch seine rege Reisetätigkeit angeregt und geben auch seine Vorliebe für Bilder im mediterranen Flair wieder.

Zusammen werden rund 120 Arbeiten von Wilhelm Kaufmann in diesem Museum gezeigt. Diese Ausstellung findet unter dem Namen "Wiederentdeckung eines Vollblutmalers" statt und ist bis zum 4. Juli zu besichtigen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Österreich, Schau, Maler, Wilhelm Kaufmann, Minoritenkloster, Tulln
Quelle: www.ln-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2010 09:13 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Bildergalerie kann man viele Bilder u.a. von Venedig sehen, die seinen Hang zum südländischen Flair bestätigen. Leider war ein umkopieren nicht möglich. (Bild zeigt Gemälde von Wilhelm Kaufmann)
Kommentar ansehen
20.05.2010 13:52 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer oder was sind "Minoriten": Wäre schön, wenn da noch ein Satz dazu erwähnt worden wäre...
Habs mal nachgeschlagen:
"Die Minoriten oder Franziskaner-Minoriten sind eine Ordensgemeinschaft der römisch-katholischen Kirche. Sie werden auch Franziskaner-Konventualen oder – nach der Farbe ihres Habits – „Schwarze Franziskaner“ genannt. In Frankreich heißen sie Cordeliers – nach dem um die Hüften getragenen Seil. Der lateinische Ordensname lautet ordo fratrum minorum conventualium, kurz OFMConv oder OMinConv (zu deutsch: Orden der Minderen Brüder Konventualen).

Die Franziskanischen Orden gliedern sich in einen Männerorden, einen Frauenorden und einen Dritten Orden. 1517 teilte sich der Männerorden in zwei eigenständige Gemeinschaften, die Franziskaner-Minoriten und die Franziskaner (OFM) oder „Braunen Franziskaner“. Heute haben die Franziskaner-Minoriten weltweit etwa 4.500 Mitglieder, sind also eine kleinere Gemeinschaft als die Franziskaner (OFM) oder deren etwas jüngerer Zweig, die Kapuziner (OFMCap)."

Fand ich interessanter, als die News vom Künstler und seinen Bildern... :|

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?