20.05.10 07:24 Uhr
 591
 

Ölkatastrophe erreicht Meeresströmung und treibt Richtung Florida

Die europäische Raumfahrtbehörde ESA befürchtet, nach der Auswertung von Satellitenbildern, dass der Ölteppich aus dem Golf von Mexiko innerhalb von sechs Tagen den US-Bundesstaat Florida erreichten wird. Die Meeresströmung Loop Current verbreite das gefährliche Öl schnell.

Die ESA befürchtet, "dass das Öl in dieses System gelangen und die US-Ostküste hinaufgetragen werden könnte". Die Korallenriffe des empfindlichen Ökosystem der Florida Keys sind in Gefahr. Auch Europa könnte über den Atlantik vom Öl erreicht werden - Allerdings stark verdünnt.

Indes blockierten die Republikaner im US-Senat erneut ein Gesetz, dass eine stärkere Beteiligung der Ölindustrie an derartigen Unfällen vorsieht.


WebReporter: maude
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meer, Florida, Ölkatastrophe, Strömung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2010 14:05 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
254 views, ging es um titten und sex: hätte diese news schon über 10000 hits/views. wäre der titel : nackte frau badet im ölteppich. 20 000 hits....
Kommentar ansehen
21.11.2010 17:46 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Corexit: Da ist das Öl wohl das kleinste Problem, hätten sie nicht das Supergift Corexit in Riesenmassen eingesetzt, würden sie den Ölteppich wenigstens noch kommen sehen, so aber kommen die Schwaden des Todes aus tiefen Strömungen des Meeres. Prost Mahlzeit beim Genuss der Meerestiere.
@kingmax: Bin auch nur auf diese News gestossen, weil ich nach "nackte Frau" geshortnewselt habe :)

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?