19.05.10 18:19 Uhr
 5.838
 

Deutschland verbietet Leerverkäufe - Ölpreise befinden sich auf dem Rückzug

Die schwarz-gelbe Koalition in Berlin hat jetzt ungedeckte Leerverkäufe auf europäische Staatsanleihen verboten. Dies führte dazu, dass der US-Dollar stark zulegen konnte und der Ölpreis deutlich nachgab.

Nachdem der Ölpreis am gestrigen Dienstag noch bei mehr als 72 US-Dollar notierte, fiel er am heutigen Mittwoch zwischenzeitlich bis auf 67,90 US-Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit Oktober 2009.

Danach konnte der Ölpreis wieder etwas zulegen. Zuletzt kostete ein Fass (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate 68,40 US-Dollar. Nordseeöl der Sorte Brent kostet zu diesem Zeitpunkt 73,73 (Dienstag: 74,43) US-Dollar.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Ölpreis, Rückzug
Quelle: www.handelszeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2010 18:59 Uhr von certicek
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant sind vielleicht diese Links dazu: Man achte auf das Datum:

Spiegel 19.09.2008
BaFin verbietet Leerverkäufe in Deutschland

Mit einer rigiden Maßnahme reagiert die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht auf die Börsenkrise. Die Behörde hat vorübergehend sogenannte Leerverkäufe in Deutschland untersagt. Die Sperre soll bis zum Jahresende und für bestimmte Unternehmen gelten.
http://www.spiegel.de/...

N-TV 01.02.2010
BaFin kippt Notmaßnahme - Leerverkäufe wieder erlaubt

Hochspekulative Geschäfte mit deutschen Finanzaktien sind wieder erlaubt. Die Aufsichtsbehörde BaFin ließ das seit anderthalb Jahren geltende Verbot ungedeckter Leerverkäufe zum Montag auslaufen. Die Lage an den Finanzmärkten habe sich während der vergangenen Monate so weit verbessert, dass auf eine weitere Verlängerung der Notfallmaßnahmen verzichtet werden könne, teilte die BaFin mit.
http://www.n-tv.de/...

No comment.
Kommentar ansehen
19.05.2010 19:36 Uhr von CrazyTitan
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
90% der: Staatsanleihen europäischer staaten werden außerhalb europas gehandelt und darum ist dieses verbot relativ unsinnig.
Kommentar ansehen
19.05.2010 20:15 Uhr von rolf.w
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@CrazyTitan: Deutschland ist hier nur ein Vorreiter. Wenn es hier funktioniert, werden andere, auch nicht europ.Staaten, nachziehen.
Kommentar ansehen
19.05.2010 20:54 Uhr von gossip5555
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Gerüchte über griechischen EU-Austritt treibt Euro: Gerüchte über griechischen EU-Austritt treibt Euro nach oben

http://tinyurl.com/...


mhhh..
Kommentar ansehen
20.05.2010 00:15 Uhr von claeuschen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Gröhl: Wenn selbst seriös daherkommende Magazine die Kursentwicklung des Euro willkürlich auf den Zeitpunkt ihrer höchsten Kurse beschneiden, dann ist Vorsicht angebracht.

Beim Start des Euro stand der Kurs deutlich unterhalb der Euro-Dollar-Parität. Damals versammelten sich die Skeptiker und forderten den stärkeren Euro, malten Schreckens-Szenarien an die Wand und redeten vom Weltuntergang.

Nichts davon ist geschehen, stattdessen langsamer Anstieg des Dollar. Plötzlich Gefahr für den Außenhandel. Deutsche Exporte werden in der US-Dollar-Welt und auf der britischen Insel teurer, die deutschen Unternehmen müssen ihre Kosten anpassen oder direkt in die USA expandieren, um dort Produktionskapazitäten aufzubauen oder gleich ganze Firmen zu adoptieren. Wieder Gehetze gegen die Gemeinschaftswährung.

Das Ganze ging so weit, dass einige - auch und gerade bei SN - schon von der bevorstehenden großen Gemeinschaftswährung redeten, dem Amero. Dann die Finanzkrise, der Euro angelich im Sturzflug (von 1,45 auf 1,20 binnen mehrerer Monate ist für mich übrigens eher eine weiche Landung, Pauschaltouristen in Günstig-Airlines spenden üblicherweise Applaus, wenn sie in Palma gelandet sind).

Und dann immer wieder diese schrecklich manipulierten Grafiken mit einer Spanne von 1,20 bis 1,40 und dem folgerichtigen jähen Absturz.
Zöge man die Nulllinie auf ein Kursniveau von 1 Euro pro US-Dollar oder gar 0,75, sähe die Kurve aus wie ein Berg der vierten Kategorie, vergleichbar dem einer normalen Autobrücke über einem Fluss. Aber nein: Das Volk braucht dramatische Nachrichten. Also kurzerhand die Grafiken bis zum Extremen manipuliert, damit der Euro zumindest optisch ins Bodenlose kracht.

Ich nenne so etwas schizophren und fahrlässig. Europa und der institutionelle Rahmen ist das Beste, was dem Volk auch in Deutschland passieren konnte. Gleiches gilt für den Euro. Gut, dass nicht alle Politiker die gleichen Panikattacken erleiden wie so mancher Poster hier.
Und noch viel Besser: Gut, dass die Geringwissenden nicht in einem Volksentscheid über die Zukunft ihres eigenen Hauses entscheiden können. Denn so schizophren wie so manche Schlichtwisser argumentieren, würde sie sich für den Abriss entscheiden. Und dann wundern sie sich im nächsten Winter über kalte Füße und eiszapfen am Fernseher. tztztz.....

Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich herzhaft lachen ob dieser kabarettistischen Einlage, die sich aus so manch frustierten Post herauslesen lässt.

Mein Tipp: Lest mal ne amerikanische Zeitung von Schlage Economist oder die zweite Seite im Wirtschaftsteil der FAZ oder der Süddeutschen (nicht online, da stehen die meisten News nur als Agentur-Massenware). Lehnt Euch zurück und lasst den Fernseher aus. Dann könnte so mancher Panikschreiber auch selbst wieder ruhiger schlafen können.

In diesem Sinne, mein Teewasser kocht:-)
Kommentar ansehen
20.05.2010 00:20 Uhr von CrazyTitan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ rolf.w: und wenn die großen börsen in new york, changhai oder tokio nachziehen werden die leerverkäufe halt über brasilien oder sonst wo gehandelt. denn auch im finanzkasino gilt "die bank gewinnt immer"

@ clauschen

danke für diesen bodenständigen und realistisch eingeschätzten kommentar :-)

[ nachträglich editiert von CrazyTitan ]
Kommentar ansehen
20.05.2010 10:30 Uhr von iamrefused
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wen interessiert: sowas?? meiner bescheiden meinung nach nur vollspacken mit scheuklappen :o)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?