19.05.10 17:23 Uhr
 2.153
 

Erstmalig in Deutschland - Vier Kälber von Wölfen getötet

Im brandenburgischen Proschim bei Spremberg wurden erstmalig in Deutschland vier Kälber wahrscheinlich von Wölfen gerissen.

Das Veterinäramt geht von Wölfen oder Wolf-Hund-Hybriden aus. Dabei wurden wildernde Hunde ausgeschlossen.

Bisher gab es Berichte deutschlandweit, dass Wölfe Schafe und auch Ziegen angriffen. Im Lausitzer Raum sollen Wölfe besonders häufig angesiedelt sein.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Tier, Wolf, Kalb
Quelle: www.lr-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2010 17:42 Uhr von Plage33
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
tjo so ist halt die Natur fressen und gefressen werden^^

ich mag Wölfe sind schöne Tiere ... aber dafür extra ne News :)

aber immerhin mal was anständiges ;)

[ nachträglich editiert von Plage33 ]
Kommentar ansehen
19.05.2010 17:42 Uhr von Gezeichneter
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Erstmals? Das kann ich so nicht glauben!
Kommentar ansehen
19.05.2010 18:08 Uhr von DerZwergAusmBergwerk
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@gezeichneter: ja logisch man, die letzten 6 milliarden jahre is da garnix bisher passiert. :D
Kommentar ansehen
19.05.2010 18:44 Uhr von Sev
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Das Bild! AUA! Boar! Bitte! Macht da ein anderes Bild hin! Das ist jawohl mal wieder typisch. Die wilde blutrünstige Bestie Wolf reißt aus reiner Lust am Töten ein paar arme unschuldige Rinder. Das sagt einem das Bild. Knallt sie alle ab! Rottet sie alle aus, die Killerbestien!

Verdammt nochmal! Wölfe sind wunderbare Lebewesen, deren Existenz meines Erachtens hier in Deutschland nur zu begrüßen und absolut zu erhalten ist, denn es zeigt, dass Umweltschutz irgendwie doch wirkt.

Ich bin dafür, Wölfe, sofern nicht schon geschehen, pauschal unter Naturschutz zu stellen. Sollen die Rinderbauern halt höhere und sicherere Zäune um ihre Weiden bauen! Ist jedenfalls besser, als eine Spezies sofort wieder zu dezimieren oder gar auszurotten, bevor sie sich überhaupt richtig hat erholen können.

Denn eines ist der Wolf ganz sicher nicht: ein blutrünstiger Killer. Die einzige Spezies, die man als blutrünstigen Killer bezeichnen kann, der aus purem Vergnügen quält und tötet, das sind und bleiben wir, die Dornenkrone der Schöpfung.
Kommentar ansehen
19.05.2010 19:06 Uhr von midn8
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@sev: da hast du absolut recht.
hier ist ein, meines erachtens, viel besseres bild eines wolfs:
http://npb.jamescook.nu/...

vor allem ein ehrlicheres.
Kommentar ansehen
19.05.2010 19:10 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Lasst: sie doch! Sie haben genauso das Recht auf der Erde zu leben wie wir!
Kommentar ansehen
19.05.2010 20:01 Uhr von Plazebo2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Sev: Die Jäger wollen doch auch was zum schießen haben. Was machen die denn jetzt wenn Wölfe nun ihre Beute reißen? Müssen sich die Jäger eben ein neues Hobby suchen.
*Ironie off*

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
19.05.2010 20:06 Uhr von xenonatal
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@DerZwergAusmBergwerk: Vor 6 Milliarden Jahren war es noch nicht Deutschland ! ;-)
Kommentar ansehen
19.05.2010 20:09 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Was die Poster: vor mir zu d. Wölfen geschr. haben,kann ich unterschreiben...aber warum auch lässt man die Tiere o h n e Bewachung( Hunde),auch über Nacht, auf ihren Weiden..(Mitten im Wald oder an dessen Rand ?)...da ist der Mensch nicht ganz Unschuldig.
Kommentar ansehen
19.05.2010 22:22 Uhr von olaf38
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2010 00:01 Uhr von sweetwater
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich: glaub auch nicht das sich die kälber freuen wenns zum schlachter geht. zumal das "bolzenschussgerät" oder wie das heisst ja auch nicht tötet sondern nur betäubt ( richtig ???)
und die immernoch lebendig aufgeschnitten werden.

auserdem töten wölfe ihre beute bevor gefressen wird ( so wie alle raubtiere biss ins genick, halsschlagader durchbeissen oder ersticken )
Kommentar ansehen
20.05.2010 11:13 Uhr von DerZwergAusmBergwerk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal: na gut,vielleicht nicht deutschland, ABER brandenburg! XD
Kommentar ansehen
20.05.2010 22:30 Uhr von olaf38
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: glaube Wölfe sind genauso harmlos wie Füchse, nur Tollwut dürften sie nicht haben
Kommentar ansehen
20.05.2010 23:59 Uhr von Sev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@olaf38, @bertl058: @olaf38: Vielleicht nicht unbedingt so harmlos, schließlich sind es Raubtiere, aber mindestens so scheu.

Der Wolf hat Angst vor dem Menschen. Das erlebt man sogar, wenn man mal in den Tierpark geht. Wenn es nicht gerade ein Pfleger ist, der das Gehege betritt, dann sind die Tiere teilweise äußerst schreckhaft und treten bei der kleinsten Anomalität den Rückzug an. Schon erlebt, wenn ich in den Tierpark zum Fotografieren gehe.

@bertl058: das ist der natürliche Lauf der Dinge. Die Natur ist grausam. Aber nur deshalb, weil wir vernunftbegabten Menschen einen moralischen Maßstab für Grausamkeit gesetzt haben. Wir haben das Wort Grausamkeit erfunden, es definiert. Die Natur ist, wie sie nun einmal ist. Ohne wenn und aber. Sie lügt nicht, sie betrügt nicht, sie hintergeht nicht. Etwas ehrlicheres als die Natur gibt es nicht. Daher steht es gerade UNS nicht zu, die Lebensweise andere Spezies zu kritisieren und ihnen unsere Moralvorstellungen aufzudiktieren. Das würde auch gar nicht funktionieren. Was allerdings stattdessen vorzüglich funktioniert, ist die Ausrottung ganzer Spezies, weil ihre Lebensweise uns nicht passt und nicht zuletzt, weil wir es können. Dazu zählt leider auch der Wolf.

Ich bin über alle maßen erfreut darüber, dass sich der Bestand dieser Tiere auch in Deutschland erholt. Wenn auch langsam. Die Geschichten vom blutrünstigen Killer sind und bleiben Märchen, die man Kindern erzählt, um sie zu erschrecken und darüber hinaus, um die systematische Ausrottung ganzer Arten aus niederem Interesse zu rechtfertigen.

Schande über die Menschheit, deren Hochmut, Niedertracht und Egozentrik von nichts in diesem Universum unterboten wird!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?