19.05.10 17:06 Uhr
 706
 

Jülich: Archäologen finden bislang ältesten Klebstoff Mitteleuropas

Ein Forschungsteam um den Archäologen Jürgen Thissen von der Universität Bonn hat in der Nähe von Jülich den bisher ältesten Klebstoff Mitteleuropas entdeckt. Es handelt sich dabei um 120.000 Jahre alte Überreste von so genanntem Birkenpech, das Steinklingen und Speerspitzen miteinander verklebte.

Wird Birkenrinde unter Luftabschluss destilliert, entsteht eine sehr klebrige, teerartige Substanz - das Birkenpech. Thissen zufolge, könnten die Urmenschen durch Zufall auf diesen "Naturklebstoff" gestoßen sein. Sie erkannten seine nützlichen Eigenschaften und begannen die künstliche Herstellung.

Ein ähnlicher Fund wurde bereits im thüringischen Königsaue gemacht, wobei die dort gefundenen Birkenpechreste mit 80.000 Jahren allerdings nicht annähernd so alt sind. Thissen bezeichnete den Fund als überraschend, da die künstliche Herstellung des Klebers eine "relativ moderne Technologie" sei.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Archäologie, Steinzeit, Jülich, Klebstoff
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2010 17:06 Uhr von alphanova
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Dem neuen Fund nach zu urteilen, begann die gezielte Verwendung von Birkenpech schon 40.000 Jahre früher als angenommen. Das zeigt einmal mehr, dass die Urmenschen sehr anpassungsfähig und erfinderisch waren, was ihre Jagdtechniken angeht.
Kommentar ansehen
19.05.2010 17:50 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach da hab ich den liegenlassen :)

Interessant
Kommentar ansehen
19.05.2010 20:12 Uhr von xenonatal
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der ältesten Klebstoffe: der Menschheit klebte auch schon in Marys (Cameron Diaz) Haaren!
Kommentar ansehen
19.05.2010 21:16 Uhr von SXMPanther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal: Stimmt auffallend, aber bisher hat es noch niemand bemerkt das Kinder nicht auseinanderfallen... Also doch der älteste und beste Klebstoff weltweit.
Kommentar ansehen
20.05.2010 12:30 Uhr von mittenimleben
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: "Wird Birkenrinde unter Luftabschluss destilliert ...". Wie soll denn das mit dem Luftabschluss vor 40.000 Jahren funktioniert haben?
Kommentar ansehen
24.07.2010 14:49 Uhr von Sopha
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mittenimleben: zum Beispiel unter Lehm eingebacken. Wie man auch heutzutage in manchen Ländern noch Holzkohle herstellt. Allerdings ist das natürlich kein absoluter Abschluss, allerdings ausreichend :D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?