19.05.10 14:17 Uhr
 6.124
 

Tagesgeldkonto des Bundes bietet 0,18 Prozent Zinsen

Das Tagesgeldkonto des Bundes, der Finanzagentur, bietet momentan 0,18 Prozent Zinsen.

Laut einem Tagesgeldvergleich belegt das Angebot damit den 161. Platz von 165 Angeboten.

Hintergrund: Vor rund zwei Jahren startete die Finanzagentur das Tagesgeldkontoangebot. Die Zinsen lagen damals bei vier Prozent.


WebReporter: stern2008
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Agentur, Zinsen, Tagesgeld
Quelle: www.geld-kompakt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2010 14:31 Uhr von muppler5
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
Tja: der Euro ist wohl am Ende...
Kommentar ansehen
19.05.2010 14:38 Uhr von Klassenfeind
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Mehr: kann sich der Bund wohl auch gar nicht leisten !
Kommentar ansehen
19.05.2010 14:48 Uhr von Pilot_Pirx
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Tja: wenn niemand mehr in die Realwirtschaft investieren will, sondern sein Geld lieber mit Finanzmarktprodukten verspekuliert, die er nicht mal ansatzweise kapiert, kommen halt solche Zinsen dabei raus, irgendwo müssen die Banken halt sparen - natürlich beim "kleinen Mann"...
Kommentar ansehen
19.05.2010 15:38 Uhr von Teddy1234
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Die Zinsen sind total fürn A****....

Da ist die jährliche Inflation höher xD
Kommentar ansehen
19.05.2010 16:07 Uhr von kloppkes
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Das versteht ihr nicht: Warum sind die Zinsen so wenig?
Weil der Leitzins der EZB tief ist, damit die Wirtschaft leichter an billige Kredite komme.

Wenn Geld billig ist, wird es wohl kaum hohe zinsen für sparer geben.

Wer es nicht verstanden hat kann mir ne PM schicken.
Kommentar ansehen
19.05.2010 16:25 Uhr von Teddy1234
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@kloppkes: Also entweder bin ich nun Banane oder du!

In diesem Fall wird doch ein Tagesgeldkonto mit 0,18% Zinsen angeboten. D.h. ich kann mein Geld verzinsen lassen auf diesem Konto. Nun ist es aber so, dass wenn ich angenommen 10.000 Euro am 1.1.2010 eingezahlt habe darauf 0,18% auf das ganze Jahr kriege oder? Zinsen sind doch immer p.a. (per ano = pro Jahr), zumindestens im Normalfall. So nun wurde eine ungefähre Inflationsrate von 1 % für 2010 vorausgesagt. D.h. mein Geld entwertet sich um 1 %. Es sind zwar nach wie vor diese 10.000 Euro, aber ich bekomme für meine 10.000 Euro weniger Gummibärchen ( oder was auch immer).

Und der Inhalt dieser News besteht ja nur daraus, dass die Zinsrate 0,18 % nun ist anstatt 4% (vor ca. 2 Jahren).

Also hab ich doch gewissermaßen recht, dass es total bullsh1t ist dort sein Geld anzulegen oder bin ich irgendwie verpeilt?


Naja bitte korrigieren, wenn ich hier irgendnen schmahn erzähle!

Danke

Gruß
Teddy
Kommentar ansehen
19.05.2010 17:21 Uhr von rolf.w
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Nunja: Die Zinsen sind zu niedrig. Das Tagesgeld ist schließlich auch eine Form von Kredit, den man dem Staat gewährt und wären die Zinsen etwas höher, bräuchte man sich kein Geld für hohe Zinsen am Kapitalmarkt besorgen.
Einzig die Laufzeit der Kredite ist unterschiedlich. Ein Tagesgeldkonto ist keine 100% sichere Sache für die Bank/dem Staat, denn man kann jederzeit sein Geld abheben. Dies tun aber nur die wenigsten, denn man legt sein Geld ja dort an, damit es sich "vermehrt".
Ein so unattraktives Angebot, mit 0,18% Prozent, sollte abgeschafft werden, es bindet nur Verwaltungskraft.
Kommentar ansehen
19.05.2010 17:41 Uhr von muppler5
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
die reale Inflation: in Deutschland ist weit höher als die offiziellen Zahlen. Im aktuellen Focus Money sind Zahlen zwischen 6 und 8% genannt. Heißt auf gut Deutsch Tagesgeld allgemein gleich die Inflation nicht mal annähernd aus...
Kommentar ansehen
19.05.2010 17:59 Uhr von blubla121
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
tagesgeld muss die inflation ja nicht auslgeichen tuts auch nur selten ... und es muss auch klar sein das die staatlichen tagesgeldkoten nicht viel zinsen geben. man nehme jetzt zb mal die deutsche bank diese leiht sich bei der ezb 100mio € für 1% zins die 100mio € bringt sie nun zum staat und legt sie auf ein tagesgeldkonto das in reellen situationen 100% sicher ist und legt es dort für 2% an. das hätte zur folge das die deutsche bank für 2 kleine computer anweisungen im jahr einfach so 1mio € vom staat geschenkt bekommen würde und ihr eigentliches vermögen wäre dabei total sicher ...
Kommentar ansehen
19.05.2010 18:57 Uhr von JustRegistered
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja: demnächst -verlangt- der staat zinsen, wenn man sein geld bei ihm (vermeintlich) sicher anlegen möchte. kein scherz.
Kommentar ansehen
19.05.2010 20:06 Uhr von SmileToday
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Leider: glauben viele immer noch, daß Marktwirtschaft per se sozial ist und der Staat sich raushalten soll...
Kommentar ansehen
20.05.2010 12:57 Uhr von Raginmund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tagesgeld: Zinsen 3,2% von einer Englischen Bank (höchste was ich im Moment kenne.
Inflation offiziell 3%, Wirtschaftsinsider 7-10% na dann auf Leute spart euch mal Tod.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?