19.05.10 07:41 Uhr
 3.403
 

Microsoft: Windows 7 sorgt für zufriedene Kunden

Der Software-Konzern Microsoft hat anscheinend mit seinem Betriebssystem Windows 7 voll ins Schwarze getroffen. Jedenfalls erreicht es bei der Kundenzufriedenheit in den ersten drei Monaten dieses Jahres Spitzenwerte in den USA.

Die Befragung der Kunden wurde von Claes Fornell für den American Customer Satisfaction Index (ACSI) durchgeführt. Demnach fiel bei der Vista-Einführung der Wert auf 70 ASCI-Punkte. Das ist ein Rückgang um vier Prozent.

Bei der Einführung von Windows 7 ging dieser Wert wieder sprunghaft hoch. Mittlerweile befindet sich Windows 7 mit 76 ASCI-Punkten auf Rekord-Niveau. Das sei ein Anstieg von 8,6 Prozent.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, 7, Windows 7
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2010 07:48 Uhr von Haruhi-Chan
 
+6 | -54
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2010 07:54 Uhr von BigTX
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
lol@ über mir: Dein Kommentar ist sowas von falsch! MS IST Marktführer mit immernoch mehr als 90%! Und in jedem Unternehmen ist Windows das Mitarbeiterbetriebssystem, ausgenommen natürlich Serveranwendungen und Grafikspezialisten etc. aber der normale Mitarbeiter wird Windows haben. Dafür gabs nen dickes Minus von mir sry!

[ nachträglich editiert von BigTX ]
Kommentar ansehen
19.05.2010 08:03 Uhr von lossplasheros
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
erstes Kommentar falsch: Microsoft IST defintiv Marktführer.
Kommentar ansehen
19.05.2010 08:10 Uhr von Slingshot
 
+3 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2010 08:21 Uhr von realCaleb
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@Slingshot: Dann hast Du bei der Installation/Konfiguration etwas grundlegendes falsch gemacht :)
Kommentar ansehen
19.05.2010 08:24 Uhr von Doraymefayzo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Slingshot: Da bist Du einer der Wenigen der Vista besser findet.
Ich habe Vista einen Monat getestet und es dann runtergeschmissen.
Alle die ich kenne und die auf W7 ungestiegen sind, sind total zufrieden.
Ich habe unter W7 sogar weniger Treiberprobleme als unter XP.
Lediglich für meinen Scanner brauchte ich ein Extraprogramm. Aber der ist auch "uralt".
Kommentar ansehen
19.05.2010 08:35 Uhr von Haruhi-Chan
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@BigTX und lossplasheros: Ich rede nicht nur von Mitarbeitercomputern, falls ihr meinen Post nicht gelesen habt : /
Faktisch mögen die ja noch Marktführer sein, ich wollte eigentlich nur ausdrücken, dass es rückläufig ist. Vorallem bei Servern hat sich Linux durchgesetzt. Und auf dem "kleinen" Nebenmarkt hat Apple ja mit ihren iphones die nase ziemlich vorn.

Aber wie die News sagte: Eventuell haben sie mit Win 7 wieder etwas getan, um ihre Stellung zu verteidigen, aber das bisher auch nur auf den Privatcomputern. SO viele Firmen werden bisher(!!) noch nicht umgestellt haben^^
Aber danke für die Minusbewertungen, ich werd mir jede einzelne ausdrucken und übers Bett hängen, damit ich immer an meine ach...so...dummen...Kommentare bei SN denke! =D
Kommentar ansehen
19.05.2010 08:41 Uhr von Scare4t2
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
...wie süss dass es tatsächlich Leute gibt, die VISTA besser als Win7 finden:-). Das Verdeutlicht lediglich das nicht vorhanden technische Wissen! Allein von der Performence und der Kombatiblität reicht VISTA Win7 nicht ansatzweise das Wasser! VISTA war nur ein Lückenbüsser...wie damals WindowsME. MS musste ein BS auf den Markt bringen um den Anschluss nicht zu verlieren...das ist reine marktwirtschaftliche Taktik gewesen! MS war schon früher drauf bedacht Win7 rauszubringen.Die Entwicklung hat aber zu lange gedauert...und deswegen haben sie VISTA auf den Markt geworfen um die Zeit zu überbrücken!

Ich nutze auf 3 Rechner mit unterschiedlicher Konfig. jeweils Win7 und XP SP3.Allein auf meinem Netbook mit Intel Atom N270 und 1GB DDR2 läuft es flüssig und kombatibel. Über die Nutzerfreundlichkeit und das Design brauchen wir garnicht zu sprechen...das ist eher subjektiv zu beurteilen, da Geschmäcker verschieden sind!

Ich persönlich bin zufrieden von Win7. Auch wenn es andere BS von Mitbewerbern gibt...MS verrufen ist etc. bla bla. Meine persönlichen Ansprüche wurden gedeckt...und das zählt für mich!

[ nachträglich editiert von Scare4t2 ]
Kommentar ansehen
19.05.2010 08:50 Uhr von tomtomtron
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ Scare4t2: schliess mich deiner Meinung zu 100% an.

MFg
Kommentar ansehen
19.05.2010 08:58 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Besser als Vista ...... aber: (noch) nicht besser als XP/sp3

Was nützt ein "modernes Betriebsystem" das zwar 10sek schneller startet .... aber das eigentliche Arbeiten träge, unübersichtlich und "dickflüssig" macht ?

Warten wir auf Win7(sp2 od. 3) vieleicht bekommt MS ja die Kinderkrankheiten noch hin und Windows 7 fühlt sich dann nicht mehr wie eine "Beta-Version" an !

Man kann sich bestimmt mit der Zeit daran gewöhnen, dass man diverse Optionen (z.B. der Systemsteuerung) suchen muss aber der "unlogische Aufbau" nervt mit der Zeit doch immer wieder !

Nur ein Betriebsystem von einer "Marktführer-Company" das dem User den aktuellen Dateimanager "aufschwatzen" will und behaubtet es wäre "inovativ" - der muss noch viel lernen.

Ohne Tweaks und/oder 3t-Anbieter kommt man sich vor als wollte man mit der X-Box arbeiten.
Für Hardcore-Gamer und Mobile-Freaks bestimmt ein täglicher Orgasmus - für mich einfach nur nerv-tötend !

Ist meine persönliche Erfahrung mit Win7 - spart euch also eure Minuse !
Kommentar ansehen
19.05.2010 08:58 Uhr von Cybertronic
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Alles: quatsch hier: Windows 95 ist das beste und stabilste BS !!!
Kommentar ansehen
19.05.2010 09:22 Uhr von Haruhi-Chan
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Für die Windows Hater: Hier wird euch erklärt wie so ein Computer funktioniert, ihr Helden =D

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
19.05.2010 09:32 Uhr von Scare4t2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift ich glaube du hast meinen post nicht ganz verstanden. ich ging auf den Vergleich Vista vs. Win7 ein. Und ich darf dir sagen, ja...ich bin anscheinend ein ganz Toller:-). Um mal beim Ernst der Sache zu bleiben: Ich bin selber beruflich in der Computer-Branche tätig...dementsprechend distanziere ich mich von Aussagen alà "Grafik/Desktop/Design"! Wie schon beschrieben...ich nutze mehrere Rechner mit unterschiedlichster Konfig. Dazu zählt dass ich einen Game-Rechner mit XP SP3 nutze...eine Workstation mit Win7 Ulimate und ein Netbook mit Win7 Ultimate für den mobilen Einsatz! Ich will dir nicht widersprechen wenn es um ressourcensparende/energiesparende Elemente geht! Dafür darf sich dann jeder gerne für einen Mac oder Linux entscheiden...die da klare Vorteile besitzen...aber im Alltag für den Allrounder versagen...leider! ich nutze nur das, was vorhanden ist...weil das was ich gerne hätte, nunmal nicht verfübar ist bzw. von MS Win7 eher erfüllt wird als von anderen BS!

Ps: Ich wette Du bist gerade mit einem MS System online...klarer Widerspruch oder?!
Kommentar ansehen
19.05.2010 09:38 Uhr von miyoko
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: Mein Laptop hat unter Windows 7 eine längere Akkulaufzeit als unter Ubuntu. Und das ist kein Einzelfall. Es ist häufig so, dass Linux gerade auf portablen System nicht allzu sparsam mit der Hardware umgeht, was an den nicht ganz so ausgereiften Treiben liegt.

"Energiespar Systeme haben echt Vorteile."
Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ob man ein Energiesparsystem hat oder nicht, hängt nicht am Betriebssystem. Wenn eine CPU unter Vollast 130 Watt benötigt, dann wird sie diesen Wert unter Windows, Linux oder Mac ebenfalls haben.
Unter Windows werden übrigens die meisten Lüfter intelligenter gesteuert, als unter Linux. Wenn ich auf meinem PC Linux laufen lass, rödelt der Lüfter manchmal ohne erkennbaren Grund kurzzeitig auf Vollleistung. Unter Windows ist der Lüfter selbst bei modernen 3D-Spielen selten auf Vollleistung.

Du siehst, die Welt ist nicht nur Schwarz/Weiss. Es ist nicht so dass Windows böse ist und der Rest gut. Jedes Betriebssystem hat seine Vorteile und Nachteile. Im Endeffekt geht es nur darum, dass der Endbenutzer gut damit umgehen kann. Und das erfüllt Windows mindestens genauso gut wie Linux oder Mac.
Kommentar ansehen
19.05.2010 09:52 Uhr von BrokeNCYDE23
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Überschrift Leute bin ich der einzige dem auffällt das die Überschrift crap ist?

"Microsoft: Windows 7 sorgt für zufriedenen Kunden"

Also haben sie einen ganzen Kunden zufriedengestellt? ;-)
Kommentar ansehen
19.05.2010 10:05 Uhr von capgeti
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BrokeNCYDE23: Jeder hat mal klein angefangen =)

@Rest
Ich find win 7 richtig toll.
Man brauch keine Netzwerktreiber o.ä. mehr nach der installation installieren, das hat mich bei winXp ziemlich genervt. (Ohne Netz den Netzwerktreiber installieren, super ^^)

Da ich ja Programmierer bin ist es mir egal welches OS ich verwende. Und nebenbei kann ich meine Produkte (meistens 3d-Spiele) gleich noch testen.

Auch wenn Windows abzüge bei der Konfiguration bekommt, aber Mac ist da auch nicht besser. Da ist immer noch Linux am besten. Da kann man alles ändern =)

lg
Kommentar ansehen
19.05.2010 10:06 Uhr von Slingshot
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@ Klugscheisser: Ja, ja, ja, nur weil ich Vista verwende habe ich kein Fachwissen und keine Ahnung. Selten so dummes Geschwätz gelesen.

Das kann man bei Leuten anbringen, die das BS nur einen Tag testen und dann gleich verteufeln. Ich hab sogar extra die Ultimate Version vorbestellt und auf meinem Produktivrechner installiert.

W7 verbraucht weniger Speicher als Vista, das ist keine Frage. Nur womit die Speichereinsparung erreicht wird, find ich nicht gut, Stichwort Superfetch. Außerdem spreche ich hier von 200-400 MB Arbeitsspeicher, mein PC hat aber 8 GB, da kratzt mich das überhaupt nicht.

Was die Performance angeht: die angeblichen 100 oder 200 % mehr Geschwindigkeit von W7 gegenüber Vista ist Quatsch und an den Haaren herbeigezogen. Man sollte ein für moderne Computer gedachtes BS nicht auf 386er laufen lassen! Vielleicht versteht das mal jemand.

Die größten Kritikpunkte die ich an W7 habe, sind die "kleinen" Dinge, die mich im operativen Arbeiten einschränken bzw. aufhalten. Tipp: "autoarrange windows 7" in Suchmaschine eigener Wahl eingeben. Da kommen viele Foreneinträge die hiermit ein Problem haben.
Kommentar ansehen
19.05.2010 11:39 Uhr von eworu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cybertronic: lol (habs gestern mal wieder installt, und dann just cause 2 gezockt läuft einwandfrei thxxx win95 ruled)
Kommentar ansehen
19.05.2010 11:43 Uhr von DerChaos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also: Ich nutze meinen PC als Gaming Plattform aber ich muss sagen Win 7 is genial halt das was Vista eigendlich sein sollte habe Win 7 seit der veröffentlichung drauf und es ist immer noch genauso schnell wie am Anfang einfach TOP das beste OS von MS aller Zeiten und XP war schon net schlecht mehr oder weniger ^^
Kommentar ansehen
19.05.2010 12:46 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also win7: gefällt mir um länger besser als Vista...... Dennoch kommt es nicht an XP in der Last Edition ran..... Das ist aber m.E. reine gewöhnungssache
Kommentar ansehen
19.05.2010 13:15 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich kann über Win7 nicht klagen, es läuft wesentlich schneller als Vista, ist Stabiler und nervt auch weniger. Einziges Manko ist das mein Scanner nicht läuft. Aber da ich ein Dual-Boot mit Xp-Sp3 habe ist das nicht wirklich Problematisch. Mein Netbook macht einen Dual-Boot mit Ubuntu und Win7-Starter wobei Ubuntu mehr Funktionen bietet und leichter zu bedienen ist als Win7-Starter. Mit der Netbook-Edition braucht Ubuntu sogar weniger Strom als die Starter-Edition von Win7.
Kommentar ansehen
19.05.2010 13:18 Uhr von kennydiezzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, xp und win7 haben unterschiedliche vorteile. Für mich persönlich hat win xp leicht die nase vorn. ist einfach nicht so überladen und mit weniger schnickschnack
Kommentar ansehen
19.05.2010 17:57 Uhr von Conquers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Windows 7-Nutzer: XP (2 Jahre genutzt) war gut, Vista (1 Jahr genutzt) war in Ordnung, aber Win7 (ist auf dem Rechner auf dem vorher Vista war) will ich jetzt nicht mehr missen. Es läuft wunderbar, schnell und die Spiele, die bei Vista nicht funktioniert haben funktionieren.

Und das wichtigste ist, dass es Stabil ohne irgendwelche Systemcrashs läuft. Bei XP hatte ich damit mehr Probleme.

Gruß

[ nachträglich editiert von Conquers ]
Kommentar ansehen
21.05.2010 11:51 Uhr von Grauezelle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich muss sagen ich hatte mit Vista garkeine Probleme. Alles lief problemlos und super fix. Mit Windows 7 muss ich sagen läuft es sogar fixer. Dann kommt noch, dass ich bis jetzt kein einziges mal einen Treiber downloaden musste.

Egal ob Drucker, Webcam oder sonstiges!

Bei Linux stört mich nur, das da drauf kein Photoshop sowie kein After Effects laufen oder sonstige kleineigkeiten =)

Bei Mac stört mich, das ich total übertzeuerte Hardware dazukaufen muss x)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?