19.05.10 10:07 Uhr
 6.876
 

Deutsches Cybercrime-Forum gehackt

Mit "Carders" wurde gestern eines der größten deutschen Cybercrime-Foren gehackt.

Die Angreifer zerstörten nicht nur das Forum, sondern setzten absichtlich einige Einstellungen des Forums zurück, so dass die IP-Adressen der Benutzer gespeichert wurden. Die Administration des Forums hatte dies abgeschaltet, um den Benutzern maximale Sicherheit zu gewährleisten.

Auf "Carders" wurde mit Waffen oder Viren gehandelt, es konnten Botnets angemietet werden oder mit fremden Kreditkarten eingekauft werden.


WebReporter: J4kc
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Forum, IP-Adresse, Administrator
Quelle: www.mynews-blog.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2010 10:07 Uhr von J4kc
 
+35 | -9
 
ANZEIGEN
ENDLICH! Solch Abschaum gehört verbannt. Man sollte sich bei den Leuten, die für den Angriff verantwortlich sind bedanken.
Kommentar ansehen
19.05.2010 10:27 Uhr von MadDogX
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid: Wirklich schade, dass die IPs der Nutzer in dem Forum nicht gespeichert wurden. Sonst hätte man erstmal schön die Liste veröffentlichen können.
Kommentar ansehen
19.05.2010 11:22 Uhr von OrangeRight
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
super aktion aber die Sache mit den IPs veröffentlichen bringt doch bei richtigen Kriminellen sowieso nichts..kann man doch so schnell verschleiern heutzutage.
Kommentar ansehen
19.05.2010 11:26 Uhr von mirko9797
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Endlich: Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung

Der Server unter carders.cc braucht zu lange, um eine Antwort zu senden.

Gut gemacht
Kommentar ansehen
19.05.2010 11:32 Uhr von BadBorgBarclay
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Vermutlich: sind die aber genauso schnell wieder on wie sie ausgefallen sind. Meistens gehen solche Attacken bei solchen Seiten recht Spurlos vorbei. Von daher hat die Attacke kaum Nutzwert.
Kommentar ansehen
19.05.2010 11:50 Uhr von ChillOutMan91
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nutzlos: Carders.cc hat über twitter schon angekündigt, dass sie wiederkommen werden. Sie ziehen jetzt nur um, neue Sicherheitseinstellungen etc.
Und zu den IP´s... die sind in der Datenbank einsehbar und wurden gespeichert. Genauso wie Passwörter etc.
Kommentar ansehen
19.05.2010 12:13 Uhr von Inai-chan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja: in der news stehts nicht ganz richtig

zuerst wurde die seite gehackt, dabei wurde das speichern der IP-Adressen angemacht
was die Administration NICHT mitbekommen hat
anschließend lief die seite wieder und als genug daten gesammelt wurden, wurde das netz abgeschaltet
die IP-daten werden wohl an das BKA verkauft verkauft

wobei für mich persönlich nicht ersichtlich ist, ob nun wirklich von 3. hackern verursacht wurde oder ob die administration einfach sich selbst gehackt hat um ihre kundendaten verkaufen zu können
Kommentar ansehen
19.05.2010 12:47 Uhr von maretz
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
super: und wieder freuen sich hier alle das "solcher Abschaum" getroffen wurde. Ich bin da eher anderer Meinung:

a) Durch den Angriff sind alle auf der Seite vorhandenen Daten (inkl. der gesammelten IPs) wertlos. Denn woher soll ein Gericht wissen das der Angreiffer nicht die Daten manipuliert hat?

b) Selbstverständlich ist es jetzt auch wertlos den Domain-Inhaber anzuzeigen. Der kann auch sagen das seine Page wohl gehackt wurde - bzw. das er gar nicht der Inhaber ist sondern nur jemand seine IP dort überall eingetragen hat.

c) Meine Frage an euch: Vertraut ihr dem Hacker der das Ding geschossen hat mehr als dem Forenbetreiber? Warum? Jetzt sind also die Kreditkarten-Daten usw. in noch einer fremden Hand. Und warum sollte der besser sein als die Betreiber/Mitglieder des Forums?

d) Nehmen wir nur mal an das es schon Ermittlungen gegen dieses Forum gab (ist ja durchaus möglich). Und nehmen wir sogar mal an das die Ermittler bereits in Kontakt mit Ermittlern aus dem Land wo der Server ist stehen. Hier gibt es dann viele kleine und große Tools um rauszufinden wer auf den Server Zugriff hatte - und diese nicht zwingend nur auf dem Server selbst. Durch den Angriff sind diese Ermittlungen jetzt wertlos -> da der Server jetzt umzieht, die Sicherheitslücken gestopft werden und die ganze Kiste ggf. in nem ganz anderem Land steht. Die DATEN die auf der Kiste waren sind aber ja nicht weg -> es wird mit sicherheit auch von der DB ein Backup geben... Die liegen also jetzt in nem anderen Land - und die Ermittler müssen den Server erstmal wiederfinden...
Kommentar ansehen
19.05.2010 12:47 Uhr von mak1991
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@inai: Falsch die Ip´s die da sind waren von der regestreirung alte IP´s. Das Problem ist Zagerus also deren tech Admin hat schon alles abgeschaltet aber halt einen Fehler gemacht weswegen sie die Ip´s jetzt einsehen können.

@ Autor also mit Waffen wurde nicht gedealt eher mit drogen usw. Es war sogar verboten waffen zu verkaufen.
Kommentar ansehen
19.05.2010 12:53 Uhr von Sn0opY1988
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
es wird sich nix ändern cc kommt zurück und die 1337 crew wird auch ersetzt werden es läuft doch schon alles an ;)

und mit "waffen verkauf" meinten die evntl. die gefälschten besitzkarten ;) die du beim online kauf mitschicken musst...

[ nachträglich editiert von Sn0opY1988 ]
Kommentar ansehen
19.05.2010 13:08 Uhr von iAmSylar
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
GEIL: Bundesverdienstkreuz würdig ;-)
Kommentar ansehen
19.05.2010 13:24 Uhr von J4kc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... mit "waffen" sind WAFFEN gemeint. Im "Third Level" wurde mit Waffen gehandelt. Dort kam nicht jeder rein.

Wer es nicht glaubt, soll einfach eines der unzähligen mysql-Backups herunterladen, die man mittlerweile im Internet finden kann und es auf dem localhost aufsetzen (Software die eingesetzt wurde. SMF 2.0 RC3).
Alternativ einfach mal nach Stichpunkten diese Datei durchgreppen! Dann werdet ihr erstaunt, was dort noch alles gemacht wurde!

Aber nicht sagen: "Nein Waffen wurden dort nicht gehandelt!", wenn ihr schlicht und einfach keine Ahnung habt.
Kommentar ansehen
19.05.2010 13:41 Uhr von Zappenduster23
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also: ich finde für sowas haben die Hacker meine volle Unterstützung. Nachdem es das Gesetz wohl nicht schafft muss man denen halt auf illegalem Umweg den Garaus machen. WEITER SO!!!
Kommentar ansehen
19.05.2010 16:16 Uhr von InGottesNamen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich auf solchen Foren rumtreibt und wirklich illegale Absichten hat benutzt sowieso einen Proxy.
Alles andere sind die üblichen 14 Jährigen Kiddos die dann irgendwann erwischt werden.
Kommentar ansehen
19.05.2010 19:39 Uhr von xenonatal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nie gehört: von diesem Forum. Aber das spricht ja dann wohl für mich ;-)
Allerdings kann man an einer geloggten IP doch wohl kaum erkennen ob derjenige (Anschlußinhaber) etwas kriminelles
getan hat oder ? Ein Beitrag in einem Forum ist doch nicht
automatisch etwas Verbotenes .
Kommentar ansehen
19.05.2010 22:23 Uhr von BiBax3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wusst ich: sofort als ich die Headline gelesen hab um welches Forum es sich handelt. Wer sich nen bisschen umguckt findet schnell nen neues.
Kommentar ansehen
19.05.2010 22:35 Uhr von DOXboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DOXboy: http://pastebin.de/...

hier alles was ihr braucht
Kommentar ansehen
19.05.2010 22:39 Uhr von DOXboy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier: http://pastebin.de/...

ALLES WAS IHR BRAUCHT
VIEL SPAß
Kommentar ansehen
19.05.2010 22:40 Uhr von DOXboy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Test: http://pastebin.de/...

hier, viel spaß damit!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?