18.05.10 21:17 Uhr
 8.072
 

Nach sieben Jahren: Puzzle mit 5.000 Teilen fast fertig - Ein Teilchen fehlt

Eine enttäuschende Erkenntnis musste der 86-jährige Jack Harris nun machen: Das 5.000. Teilchen seines Riesenpuzzles fehlt. Sieben Jahre lang hat er an diesem Puzzle gebastelt.

Das Puzzle hatte er im Jahr 2002 von seiner Schwiegertochter als Geschenk bekommen. Das Motiv des Puzzles ist das berühmte Gemälde "Die Rückkehr des verlorenen Sohnes" von James Tissot. Jack puzzelte jeden Tag fleißig mit seiner Frau.

Doch seit 2004 musste er das Puzzle alleine bewältigen. Seine Frau verstarb. Nun ist das Puzzle fertig, doch ein Teilchen ist nicht mehr auffindbar. Vielleicht hat es ja einer von Jacks Hunden gefressen, so die Vermutung der Familie.


WebReporter: DarkInvader
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Rentner, Teil, Puzzle
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2010 21:20 Uhr von Arschgeweih0815
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Oh Gott: Jetzt muss sich der arme Mann das Puzzle erneut kaufen und ist dann nochmal sieben Jahre damit beschäftigt, herauszufinden welches der 5000 Teile passen könnte....
Kommentar ansehen
18.05.2010 21:22 Uhr von Arschgeweih0815
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Oh nein, doch noch viel schlimmer. Hab gerade die Quelle gelesen. Das Puzzle wird gar nicht mehr verkauft!!
OMG!
Kommentar ansehen
18.05.2010 21:26 Uhr von Lukech
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
hehe: egal wie gross das puzzle ist ein teil fehlt immer ;-)
Kommentar ansehen
18.05.2010 21:51 Uhr von Benno1976
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wie Mr. Spock so feinsinnig sagte : Faszinierend!
Kommentar ansehen
18.05.2010 21:58 Uhr von Delios
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
ich hänge: auch schon seit etlichen Jahren an meinem 5000 Teile Puzzle. Aber es ist die Skyline von New York am Abend. Und irgendwann hat man genug, wenn die Hälfte der Teile nur einheitlich Blau sind...
Kommentar ansehen
18.05.2010 22:08 Uhr von mirko9797
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, Dann happy Absturz =D
Kommentar ansehen
18.05.2010 22:41 Uhr von Botlike
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@infected: Das liegt daran, dass Puzzleteile oben abgerundet sind und vom Kamerablitz anders erfasst werden als in der Mitte. Dadurch kommen die ganzen zu hellen Stellen oder Farbunterschiede an den Rändern zustande.
Kommentar ansehen
18.05.2010 22:45 Uhr von Keltruzad1956
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Puzzle: die Lizenz um die Leute zum Zeit verbrennen zu bringen....

*headdesk*
Kommentar ansehen
18.05.2010 22:49 Uhr von Sev
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Woher will er wissen, ob´s das 5.000. Teilchen war? Es kann auch das 3221. Teil sein. Oder das 4. Oder das 188. Oder...
Kommentar ansehen
18.05.2010 22:54 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tröstende Worte: "Das kann immer mal vorkommen"....

...."ja, alle sieben Jahre"


´huahuahua*
Kommentar ansehen
18.05.2010 23:28 Uhr von Farodin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
7 Jahre jeden Tag ?!? Wie kann man 7 Jahre für ein 5000er Puzzle brauchen wenn man jeden Tag dran sitzt? Seid Weihnachten 2002 sind es 2702 Tage. Also hat er nichtmal 2 Teile pro Tag gefunden und sie waren sogar eine Weile zu zweit. Den hätt ich gern mal beim Puzzeln beobachtet.
Kommentar ansehen
18.05.2010 23:36 Uhr von TheDispatcher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blöde Schwiegertochter ..... Scheiß Geschenk

Nächstes Mal soll sie weniger schädliches Schenken.
z. B. JEDES Weihnachten ein 750 Teile Puzzle ....

[ nachträglich editiert von TheDispatcher ]
Kommentar ansehen
18.05.2010 23:38 Uhr von ishariot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte beim durchlesen der news "hmm das hat was von ner rtl oder bild-story" und DANN sah ich die quelle..
Kommentar ansehen
19.05.2010 00:30 Uhr von Kulk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir nur eins ein http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
19.05.2010 01:15 Uhr von svenner-g
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
immerhin hat er das Puzzel in 7 Jahren fast vollständig zusammen gekriegt. Auf der Packung stand drauf: 18 Jahre... ;o)
Kommentar ansehen
19.05.2010 02:03 Uhr von ich_hau_mich_ab
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute strafmöglichkeit: zu 5.000 teile-puzzle sollte man gewalttäter verdonnern.
Kommentar ansehen
19.05.2010 09:31 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir haben in einem Jahr: mal ein 18000 Teile gemacht (Tropische Imprssionen) und dann mal ein 9000 Teile (Sternbilder) in paar Monaten , da fehlte keines :-)

Und nein, man "verbrennt keine Zeit" . Es beruhigt, schult das Gehirn und man unterhält sich sogar mit seinem Partner.

[ nachträglich editiert von Cybertronic ]
Kommentar ansehen
19.05.2010 10:02 Uhr von nospam007
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was leider nicht erwähnt wird ist, dass der Mann das Puzzle deswegen vollenden wollte, weil er sich so jeden Tag erneut an die schönen Stunden, die er mit seiner Frau erlebt hat, erinnern konnte und es ihr zuliebe fertig bauen wollte.

Das Puzzle war das letzte, dass er und seine Frau gemeinsam machten. Aufgrund dessen er auch nun furchtbar traurig ist, dass es ihm nicht möglich war.

Wer also diese News kritisiert sollte bedenken, dass es in diesem Alter relativ oft vorkommt, wenn ein Ehepartner stirbt, dass der andere nicht viel später stirbt nach so einer langen und glücklichen Ehe. Dieser Mann hatte eben das Puzzle, was ihn "am Leben erhalten" hat.

Somit finde ich es für ihn traurig, dass er es nicht vollenden kann.
Kommentar ansehen
19.05.2010 11:51 Uhr von Hubeydubey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich interessant ;-)

Ich kauf mir jetz eines mit 10.000 Teilen und dann will ich auch eine News !!
Kommentar ansehen
19.05.2010 15:10 Uhr von mobock
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach mal ein Foto: vom unvollständigen Puzzle machen und mit Photoshop CS5 bearbeiten ("Content Aware Fill"). Mann, mann, das Leben könnte so einfach sein ...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote
Düsseldorf: Busfahrer nach Attacken auf Fahrgast entlassen
Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?