18.05.10 19:25 Uhr
 807
 

Krefeld: Buchungsfehler führt zur Steuerrückzahlung von rund 800.000 Euro

Das Krefelder Finanzamt hat im Jahr 2008 dem Unternehmen "J & A Plastics" eine Steuerrückzahlung von 796.039 Euro gewährt. Die Rückzahlung wurde allerdings durch einen Buchungsfehler vorgenommen - somit erhielt das Unternehmen die Rückzahlung irrtümlich.

Eigentlich hätten nur 14.965 Euro zurückerstattet werden dürfen. Nur 14 Tage nach dem Fehler der Krefelder Stadtverwaltung hat die Firma Insolvenz angemeldet. Statt Steuerzahlungen mit Steuerforderungen zu verrechnen, wurden mehrere Beträge falsch addiert.

Die Hoffnung, dass die Stadt das unberechtigt ausgezahlte Geld wieder zurück erhält, ist durch die Insolvenz des Unternehmens fast gleich Null.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fehler, Krefeld, Irrtum, Buchung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug
USA: Vierzehn Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2010 23:27 Uhr von logistiker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ über mir: die zuständigen Leute sind auch nur Menschen, nicht vergessen
Kommentar ansehen
19.05.2010 01:08 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
..und wo ist das Geld nun ? hat sich die Geschäftsführung mit dem Geld davon gemacht ?...und der Staat kann nicht´s machen...
Kommentar ansehen
19.05.2010 15:07 Uhr von teufel2012
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn mir das passieren würde, dann hätte ich mich mit dem geld ins ausland abgesetzt. so haben es vielleicht auch die firmenbesitzer gemacht. firma pleite aber ein dickes konto auf den bahamas.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?