18.05.10 17:09 Uhr
 278
 

Trotz Protest Großbritanniens: EU-Finanzminister verschärfen Regeln für Hedgefonds

Die Finanzminister der Europäischen Union einigten sich nach Monaten der Diskussion endlich auf strengere Regelungen für Hedgefonds. Vor dem In-Kraft-Treten der Vorgaben muss allerdings noch das Plenum des Europaparlaments seine Zustimmung geben.

Die Richtlinie soll Fondsmanager, die in Europa tätig sind, zwingen ihre Aktivitäten gegenüber Aufsichtsbehörden und Investoren offenzulegen. Auch Fonds aus dem nichteuropäischen Ausland sollen meldepflichtig werden. Außerdem sollen auch Immobilienfonds und Beteiligungsgesellschaften betroffen sein.

Großbritannien war bis zuletzt gegen eine Verschärfung der Regelungen - sind doch etwa 80 Prozent der europäischen Hedgefonds am Finanzplatz London ansässig. Wolfgang Schäuble meinte hierzu: "Das ist so in Europa, da gibt es auch Entscheidungen gegen ein einzelnes Mitgliedsland".


WebReporter: maude
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, EU, Großbritannien, Börse, Protest, Wolfgang Schäuble, Finanzminister, Spekulation, Regelung, Hedgefonds
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2010 17:13 Uhr von certicek
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Alles Augenwischerei: Die Politiker wollen nur von ihrer Schuld ablenken. An und für sich keine schlechte Entscheidung. Nur eben viel viel zu spät.
Kommentar ansehen
18.05.2010 17:23 Uhr von spoonman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich! Jahrzehntelang haben diese bösen Spekulanten Staaten wie Griechenland und Portugal um ihr hart verdientes Geld gebracht.
Ganz Europa hängt wegen dieser Zocker am Tropf.
Da sparen Brüsseler Beamte hart jeden Euro und die verzocken alles.
"Ironie-Off!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?