18.05.10 16:37 Uhr
 11.624
 

Porsche-Fahrer "entführte" Achtjährigen zur Polizei weil er sein Auto mit Löwenzahn bewarf

Am Montagmorgen ging bei der Polizei in Hittfeld ein Notruf ein. Eine Busfahrerin hatte beobachtet, wie ein Mann einen Jungen offenbar gegen seinen Willen in sein Auto zog und mit ihm davon brauste.

Als die Polizisten drauf und dran waren, deshalb eine Fahndung auszulösen, traf der Mann mit dem verängstigten Kind auf der Wache ein. Der Mann sagte aus, zwei Kinder hätten seinen Porsche mit Löwenzahnstengeln beworfen.

Weil er sich über den "gefährlichen Scherz" ärgerte, hätte er sich einen der Jungen geschnappt, um ihn zur Polizei zu bringen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Freiheitsberaubung gegen den rabiaten Fahrer ein.


WebReporter: Gumboots
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Porsche, Streich, Freiheitsberaubung, Löwenzahn
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2010 16:37 Uhr von Gumboots
 
+52 | -53
 
ANZEIGEN
Ach da fällt mir ein, ich muß meine Frau noch wegen gefährlicher Körperverletzung zur Rechenschaft ziehen.
Sie bewarf mich neulich im Bad mit Wattebäuschen.
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:42 Uhr von rubberduck09
 
+90 | -83
 
ANZEIGEN
Ganz kann ich mich der Polizei hier nicht anschließen.

Löwenzahnstengel selbst sind ja ungefählich fürs Auto, Was aber wenn gar nicht so einfach zu erkennen ist, ob das Löwenzahn ist? Steine?
Soll man sich jetzt von 8-jährigen Rotzlöffeln alles gefallen lassen?

Irgendwo ist der Porschefahrer blos ein ´Opfer´ der Verhältnixmäßigkeit geworden. Er hats übertrieben. Aber wenn z.B. ein solcher Knirps mit Steinen oder so werfen sollte, kanns schon sein, daß ich den ´einpacke´ und bei den Bullen zwecks Personalien feststellen abliefere -> Schadenersatz.
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:43 Uhr von Python44
 
+107 | -65
 
ANZEIGEN
Mit 8 sind es Löwenzahnstengel: mit 16 dann Holzscheite und Gullydeckel...

Wenn durch den Unfug ein Unfall mit Personenschaden passiert wäre, wärs mal wieder niemand gewesen ?
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:45 Uhr von Gotovina
 
+42 | -13
 
ANZEIGEN
Zwei seiten. Natürlich ist das nich korrekt; aber von beiden Seiten aus nicht.
Ich bin mir sicher, dass wenn das blos ein Opel wäre, dass das keinen Menschen interessiert; aber Porsche; das ist was anderes, da kommt Neid zu Tage.
Natürlich ist das Vergehen aber nicht korrekt, keine Frage.
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:48 Uhr von supermeier
 
+43 | -29
 
ANZEIGEN
Ein intelligenter Mensch: mit normal großem Geschlechtsteil, hätte genug Eier gehabt die Polizei zu rufen und dann diesen überlassen dem Jungen entsprechendes Benehmen beizubringen.
Kommentar ansehen
18.05.2010 17:03 Uhr von Copykill*
 
+68 | -3
 
ANZEIGEN
@supermeier: im Grunde hast du ja Recht.
Aber dein Witz war der Brüller des Tages.
"...und dann diesen überlassen dem Jungen entsprechendes Benehmen beizubringen."

Genau !!! Dem Jungen benehmen beibringen.

Dafür sind die Eltern da und nicht die Polizei.
Kommentar ansehen
18.05.2010 17:05 Uhr von Python44
 
+42 | -3
 
ANZEIGEN
@ supermeier: Du meinst, wenn Du da anrufst und sagst: " Bitte kommen sie schnell. Ein paar Kinder bewerfen meinen Porsche mit Löwenzahnstengeln!", steigen die wirklich ins Auto und fahren los ? (Ausser in München vielleicht)
Kommentar ansehen
18.05.2010 17:05 Uhr von Gumboots
 
+31 | -17
 
ANZEIGEN
Normal: Normal wäre es gewesen, wenn man sich erschrocken oder einfach geärgert hätte, auszusteigen und den Kleinen zu erklären, dass sowas gefährlich sein kann und aus welchem Grund das so ist.

Nur so lernen Kinder.

Nur darf man hier eins nicht vergessen: Es geht um des Deutschen höchstes Heiligtum, nämlich um sein geliebtes Auto.

Wehe da käme beim Spielen mal ein Kind dran, es könnte ja ein Fleck auf dem Lack zu sehen sein.

Natürlich muss man dagegen mit äußerster Entschlossenheit vorgehen, denn was zählt schon eine verängstigte Kinderseele, wenn es um die Ikone des Deutschen geht.
Kommentar ansehen
18.05.2010 17:09 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Python44: Nur wenn du nahe genug am nächsten Fast-Food-Tempel bist!
Kommentar ansehen
18.05.2010 17:17 Uhr von spoonman
 
+38 | -28
 
ANZEIGEN
Da hat es doch tatsächlich: einer gewagt ein Kind in direkter Folge seines Handelns einen gehörigen, erzieherischen Schrecken einzujagen!
Wo kommen wir denn dahin, wenn hier jeder plötzlich Kinder erzieht?!?
Claudia Roth übernehmen sie. Dieser Mann gehört mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft!

Wehe es findet einer die Ironie nicht!
Kommentar ansehen
18.05.2010 17:37 Uhr von Iceman2163
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
@spoonma: hehe ja da hast du vollkommen recht. ich bin ja auch gegen gewalt bei der kindererziehung, aber das problem ist das man nichts mehr darf und heut zu tage die kinder ganz schnell lerne dass man machen kan was man will. die durch solche fehlerhaften erziehungsmethoden (wofür natürlich ein kind nichts kann) bekommen wir später die quittung. brennende mülltonen steine schmeißer und ganze jugendgruppen die leuten die köpfe eintreten, weil sie wissen das sie machen können was sie wollen ohne bestraft zu werden
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:03 Uhr von Gumboots
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@spoonman: Natürlich hast du Recht.

Man muss Kinder erziehen, indem man ihnen einen gehörigen Schrecken einjagt, insbesondere wenn es nicht die eigenen sind.
Prügeln ist ja leider verboten.

Sie mit Erklärungen zur Einsicht zu bringen, dass ihr Handeln falsch war, ist natürlich reine Zeitverschwendung.

Du wärest sicher ein sehr guter Vater.
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:03 Uhr von ITler84
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wegen den paar blümchen: vergeudet der wertvolle Beamtenzeit. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:05 Uhr von rolf.w
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: "Soll man sich jetzt von 8-jährigen Rotzlöffeln alles gefallen lassen?"

Das sicherlich nicht, aber wer nicht erkennen kann, ob er mit Steinen oder mit Löwenzahn beworfen wird, muss sich zumindest auch die Frage gefallen lassen, ob er überhaupt am Straßenverkehr teilnehmen darf.
Der Fahrer hat ganz klassisch massiv überreagiert. Zwar darf man einen "Täter" auch als Zivilperson festhalten/festnehmen, aber "verschleppen" darf man ihn nicht. Davon ab ist ein 8-Jähriger nicht strafmündig also quasi nicht als Täter im klassischem Stil zu behandeln.
Der Fahrer hat, aus welchen Gründen auch immer, eine Stinkwut gehabt und wollte wohl einfach mal den "Starken" geben. Die Rechnung dafür wird er hoffentlich bekommen, in Form einer ordentlichen Geldstrafe, vielleicht sogar mit einem Eintrag in sein Führungszeugnis.
Als Eltern des Kindes würde ich sogar noch eine Anzeige zusätzlich gegen ihn anbringen. Entführung/Freiheitsberaubung sind keine Kavaliersdelikte. Vielleicht denkt er demnächst darüber nach, ob er vielleicht auch mal Kind war und welchen Unfug er so angestellt hat.
Denn genau das ist es, was die meisten Erwachsenen immer wieder vergessen. Sie vergessen es immer stärker, je älter sie werden.
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:18 Uhr von spoonman
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Dummboots: Ich bin Vater eines 15-jährigen und ich weiß wovon ich rede.
Was wir durch 30-Jahre Duti-Duti Erziehung erreicht haben lesen wir ja täglich in der Zeitung.
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:20 Uhr von Nr. 1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Angemessene Reaktion ? Also das war ganz klar eine übertriebene Reaktion des Porsche - Fahrers. Wo ist das bitte ein "gefährlicher Scherz". Natürlich nur bei der Annahme, es waren wirklich Stengel vom Löwenzahn. Bei Steinen wäre es meiner Meinung nach wieder etwas Anderes, denn das ist Sach - Beschädigung. Ohne Einverständis der Eltern ist es jedoch eine klares Fehl - Verhalten. Richtig wäre das Verständigen der Polizei oder der Eltern.

[ nachträglich editiert von Nr. 1 ]
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:20 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
welch ein Held: zerrt Kinder gewaltsam wegen werfen mit Grashalmen zur Polizei...
der hat doch den Schuss nicht gehört.

Kennt jemand "moderne Väter" von Badesalz?
http://us.dada.net/...

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:29 Uhr von georgeb
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
WOLLT IHR ES SO LESEN? was machen sie denn da mit dem bub?-
ach der mein auto mit löwenzahn beworfen!-
ach so, dann ist recht , strafe muss sein-

BILD titel seite:

8 jähriger lag tot und missbraucht im rapsfeld.

WOLLT IHR ES SO LESEN?

man wenn mir sowas passiert, rufe ich die polizei mit der bitte, den jung da weg zuholen, nicht weil die autos in gefahr sind, sondern der kleine selbst
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:39 Uhr von supermeier
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Python44 @Copykill*: "Ein paar Kinder bewerfen meinen Porsche mit Löwenzahnstengeln!", steigen die wirklich ins Auto und fahren los "

Nein, aber wenn du anrufst und sagt da werfen Kinder Sachen auf die Straße uns Autos.

"Dafür sind die Eltern da und nicht die Polizei"

Ein kleiner Schreck verursacht durch einen Polizisten in Verbindung mit der Peinlichkeit von diesem nach Hause gebracht zu werden ist tausendmal mehr Wert als eine rein von elterlicher Seite angordnete Erzihungsmaßnahme.

Selbst hingehen und etwas unternehmen, auch rein verbal) kann ganz schnell ins Auge gehen und je nach Gegend mit Krankenhaus und/oder Tod enden. Wenn man nicht noch vorher von den Eltern verklagt wird weil man das Kind erschreckt hat.
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:42 Uhr von Gumboots
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@spoonman: Dein kindischer Versuch meinen Nick durch den Kakao zu ziehen, zeugt von hoher geistiger Reife, meinen Glückwunsch.

Wir müssen gar keine Zeitung lesen, um eine 30-jährige Fehlerziehung festzustellen.

Dafür reicht die Lektüre deiner geistigen Ergüsse vollkommen aus.

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr.
An dir ist dieser Kelch offensichtlich spurlos vorbei gegangen.
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:42 Uhr von DeeRow
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
[edit;wazzztl]: [edit;wazzztl]

Kümmert euch um eure Kinder, Leute, dann machen die auch keine Scheisse... egal welche Clique oder soziale Schicht. Habe ich ne Verbindung zu meinem Kind, läufts.

Aber besser versuchen, die durch mangelnde Kompetenz vorgezeichneten Pfade dann später durch Strafen auszugleichen. LOL, funktioniert ja auch so gut...

LG, d
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:46 Uhr von brycer
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Vermutlich ist das Auto für dessen Besitzer nicht anderes als ein Potenzsteigerndes Mittel. In Anbetracht dieser Tatsache ist es natürlich höchst gefährlich wenn ihm der Junge einen Löwenzahn in die Eier wirft. Er könnt ja ein zartes Pflänzchen treffen das schon lange erfolglos versucht zu etwas erkennbarem heran zu wachsen. ;-)

Wer hier meint es wäre richtig, wenn man ein vermeintliches (hier eher lächerlich) Unrecht mit einem sicheren Unrecht ( hier Freiheitsberaubung) bekämpft, der ist also für die Einführung der Selbstjustiz.

Dass das Auto für manche wirklich das liebste Kind ist, das sieht man doch daran dass viele ein mehrfaches von dem, was sie für ihre Kinder ausgeben, in ihr Auto, der rollenden Penisverlängerung, stecken.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:50 Uhr von Gumboots
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Der einzige wirklich sinn-, und gehaltvolle Kommentar den ich hier gelesen habe.

Doppelplus !
Kommentar ansehen
18.05.2010 20:07 Uhr von McK4y
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Kommt mal wieder runter! Von wegen: Heute sind´s noch Löwenzahn, morgen schon Steine - ich dachte schon ich sei auf bild.de gelandet...
Jetzt macht mal halblang - den Jungs wird mit 8 Jahren schon klar sein, dass sie mit Steinen einiges anrichten könnten und mit Löwenzahn nicht - ich hab früher auch gern von Brücken runter auf Autos gespuckt und bin trotzdem nie auf die Idee gekommen, Autos mit Steinen zu bewerfen.
Fakt ist: Der Autofahrer hat total übertrieben reagiert und es ist schon regelrecht peinlich wegen soetwas die Polizei zu belästigen!
Kommentar ansehen
18.05.2010 20:39 Uhr von saber_
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
mit 8 jahren wusste ich sehr wohl das man fremde autos nicht beschmutzen oder gar beschaedigen soll...

mit 8 jahren war ein porsche in meinen augen ein ding aus einer anderen welt... da waren meine augen wie fussbaelle gross als ich einen sah...

mit 8 jahren haette ich von meinem vater einen satz heisser ohren kassiert wenn ich sowas gebracht haette...

mit 8 jahren mussten die eltern nichtmehr sagen das wir nicht in der naehe von autos spielen sollen... das war schon klar

ich weiss ja nicht wies bei den 8-jaehrigen heutzutage aussieht... aber ist ja egal... ist ja nur ein auto! aber ob der kerl sein leben lang auf das ding gespart hat oder nicht ist auch egal?! man kann sich drehen und wenden wie man will... den kindern passiert nichts und sie tragen keine konsequenzen... weil am ende kommen sie zu den eltern und die eltern kriegen gesagt was war.... und die meisten eltern heutzutage regen sich dann auf was das soll und wie unverschaemt das bloede arschloch von porschefahrer ist...und wie unschuldig ihre armen kinder doch sind;(

wie war das? frueher hatten kinder angst wenn eltern zur sprechstunde in die schule gingen.... heute muessen die lehrer angst haben weil die kinder immer im recht sind...

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Einigung im Tarifstreit bei VW


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?