18.05.10 14:54 Uhr
 360
 

Gazastreifen: Erneut drei Menschen von radikalislamischer Hamas hingerichtet

Trotz Protesten von Menschenrechtsorganisationen wurden erneut drei Menschen im Gazastreifen durch die als radikalislamisch bekannte Hamas hingerichtet. Nach Angaben des Krankenhauses, in dem die Leichen abgeladen wurden, waren die Körper der Hingerichteten von Geschossen regelrecht durchsiebt.

Das Innenministerium der im Gazastreifen herrschenden Hamas gab eine Erklärung ab, wonach es sich bei den hingerichteten Personen um Mörder handele, die ihrer Taten überführt worden seien. Erst letzten Monat wurden zwei Todesurteile an Palästinensern vollstreckt, die mit Israel kollaboriert haben sollen.

Die radikale Hamas übernahm im Juni 2007 die Kontrolle im Gazastreifen. Nicht-Regierungsorganisationen nennen 15 weitere Personen, die in den letzten beiden Jahren wegen der Zusammenarbeit mit Israel zum Tode verurteilt wurden. Das Westjordanland wird von der Fatah um Präsident Abbas kontrolliert.


WebReporter: Major_Sepp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Hinrichtung, Hamas, Gazastreifen, Kollaboration
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2010 14:57 Uhr von Canay77
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Hüben: wie drüben. Ois Spinner
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:06 Uhr von Snow-Rider
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Völlig ok, Mörder und Kollaborateure verdienen nichts anderes. Was machen Israelis ? Bringen Unschuldige um.
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:32 Uhr von Dusta
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Snow-Rider: "Mörder und Kollaborateure verdienen nichts anderes. Was machen Israelis ? Bringen Unschuldige um."

*Ouch

Freiheit für Gaza muss heißen: Freiheit von der Hamas!
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:56 Uhr von usambara
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Dusta: Bei den Wahlen in den Palästinensergebieten hat die radikale Hamas mit 76 Sitzen deutlich die absolute Mehrheit gewonnen. Die Fatah-Bewegung erhielt nur 43 Sitze, hieß es aus der Wahlkommission.
Kommentar ansehen
18.05.2010 17:18 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@ usambara: Genau, und damit sind die meisten Bewohner Gazas eben Hamasunterstützer oder Schlimmeres.
Kommentar ansehen
18.05.2010 18:14 Uhr von spoonman
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Jaja, die bösen Israelis: und die armen Palästinenser.
Sagt mal glaubt ihr den Mist eigentlich den ihr nachplappert/schreibt, oder seit ihr nur zu faul euch mit der Materie zu beschäftigen.
Kommentar ansehen
18.05.2010 19:36 Uhr von supermeier
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Krank: einfach nur krank.

Wer mit dem Anderen redet und eventuell für einen kleinen Frieden sorgt, wird entsorgt.
Kommentar ansehen
19.05.2010 22:07 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Demokratische Wahl: War das damals als die Wahlzettel mit dem Sturmgewehr gelocht wurden, bzw, unwillige Wähler ebenfalls?

Ach nein, Hamas ist ja islamisch und radikal, also doch eher ein
du nix guter Islam-Mann, besser dich totmachen.
Kommentar ansehen
20.05.2010 08:43 Uhr von supermeier
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: Dumm ist nur, dass die Hamas sich einen Scheiß um den Konflikt mit Israel schert, gerade mal so viel schürt damit er nicht zum Erliegen kommt und weiter für die eigenen Zwecke benutzt werden kann.

Gründung eines Gottesstaates mit all seinen (wie man an den Hinrichtungen erkennen kann) kranken und minderwertigen Auswüchsen.
So etwas ist geistig, ethisch und moralisch einfach nur minderwertig, wie die Personen die dafür in anordnender oder ausführender Weise beteiligt sind.

Ich empfehle einfach mal Hamed Abdel-Samad, Abschied vom Himmel in dem der gläubige Muslim und Sohn eines Imams das wahre Leiden der Menschen in islamisch geprägten Gesellschaften schildert, Autobiografisch.
Sei es die Beschneidung weiblicher Kinder, die Alltäglichkeit von sexuellen Übergriffen gegenüber Knaben, die gezielte Züchtung von Gotteskriegern durch die Gesellschaft, oder einfach nur die körperliche und finanzielle Ausbeutung zum Machterhalt durch die spirituelle Obrigkeit.

Podcast von einem Interview bei WDR5, recht interressant.

http://tinyurl.com/...

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
20.05.2010 19:59 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@1984: Dass die Hamas einen Gottesstaat errichten will, ist hinlänglich bekannt.

"noch ist hinrichtung von kollaborateuren und volksverrätern irgendwie krank"

Wer immer die Todesstrafe anordnet, befürwortet, ausführt oder sonst irgendwie möglich macht und unterstützt, ist geistig, ethisch und moralisch minderwertig. Punkt.

Und deine vehemente Verteidigung von Mord bestärkt mich nur in der Ansicht, spiegelt es doch offensichtlich die wahre , von Hass verblendete, auf alles was sich nicht bedingungslos in die Spirituelle Sklaverei begibt, Seite wider.

Und es zeigt auch wohl deinen wahren Charakter oder warum versuchst du krampfhaft einen Mord zu legitimieren, dessen Opfer nur eine Schuld auf sich geladen hat.
Selbstständig zu denken und nicht im Kadavergehorsam den selbsterstellten Regeln radikaler Muslime zu folgen.

Und man braucht keine Anti-Islam News zu zaubern, das macht diese Ideologie völlig selbstständig.



[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
28.05.2010 09:29 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@1984: "tja israel hat vor einigen wochen unter zuhilfenahme von pässen von jüdischen doppelstaatsbürgern unter anderem einen deutschen pass, eine hinrichtung in dubai begangen und das wohlgemerkt OHNE gerichtsverhandlung, was für ein mieses geistig,ethisch und moralisch minderwertiges pack oder? :)"

Ich wiederhole mich:
<Wer immer die Todesstrafe anordnet, befürwortet, ausführt oder sonst irgendwie möglich macht und unterstützt, ist geistig, ethisch und moralisch minderwertig. Punkt.>



"zusammengefasst heisst das wenn ein jüdischer gottestaat einen mord begeht, ist es akzeptabel, ansonsten soll jeder andere erst bei den gotteskriegern in israel nachfragen ob das moralisch vertretbar ist, oder ? :)"

Habe ich nie und mit keiner Silbe behauptet, nur eine weitere Unterstellung die man immer wieder von diversen Beleidigten hört wenn man sich kritisch äußert und den geistigen Nährwert in Frage stellt.

Nur eines steht fest, gegen das Grauen was die Menschen in Gaza erwartet wenn es der Hamas gelingt ihren Gottesstaat zu errichten, dagegen werden die Übergriffe Israels wie Kindergeburtstsage anmuten.
Und wie sie nichtsystemkonforme Menschen behandelt, (von Muslimen ob der Richtigkeit vehement verteidigt) kann man in der News lesen.
Wie lange es wohl dauern wird bis der Erste erschossen wird weil er ausländische Sender im Radio gehört hat?
Soll ja in den ersten islamisch geprägten Ländern schon eingführt sein, ind Afghanistan wieder abgeschafft aber wohl nur temporär.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?