18.05.10 14:01 Uhr
 2.423
 

"Weltraum-Yacht": Japanische Raumfahrtbehörde hat Start verschoben

Eine innovative japanische Luxus-"Weltraum-Yacht" musste ihren Start kurzfristig verschieben.

Das Schiff namens Ikaros besitzt ein dünnes Sonnensegel, welches die Partikel des Sonnenlichtes auffängt und in Vortrieb umwandelt. Gleichzeitig sollen Solarzellen Energie gewinnen. So sollen Hybridantriebe bald bei Flügen zu anderen Planeten genutzt werden.

Die Raumfahrtbehörde JAXA will zeitgleich einen Venus-Satelliten starten.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Start, Weltraum, Behörde, Raumfahrt, Yacht, Segelschiff, JAXA
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2010 14:53 Uhr von MGrut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie: erinnert mich dieses Segel grade schwer an diverse Raumschiffe aus den StarTrek-Serien.
Ich bin echt mal gespannt ob dies Funktioniert und welche Probleme das noch mit sich bringen wird.
ganz zu schweigen von der Ergibigkeit...
Kommentar ansehen
18.05.2010 15:01 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hybridantrieb: impliziert zwei oder mehr Antriebe.
Ich lese hier leider nur etwas von Sonnensegel.

Solarzellen sind keine Antriebtechniken,
sie liefern lediglich die Energie für Ionentriebwerke.
Kommentar ansehen
18.05.2010 15:17 Uhr von Askeria
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
bin ich blöd, oder hat truman (wiedermal) eine news mit reißerischer überschrift gepostet, mit genau NULL infos dazu, warum der start verschoben werdenm musste?
schön und gut, dass man uns erklär was das schiff alles kann oder können möchte; aber mit der thematik hat es genau gar nix zu tun oO

truman: lass es. sieh es ein; mit so einer quelle und deinem geschick, jeden noch so guten news-ansatz zu zerstörenn wird das nix mehr....
Kommentar ansehen
18.05.2010 15:38 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: ich hab da ncoh diese News gefunden:
http://www.raumfahrer.net/...

Die Sonde fliegt auch zur Venus und startet verspätet.
Hat aber keine Sonnensegel, dafür aber andere neue Techniken
wie z.B. Keramikdüsen und Li-Ion-Akkus.
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:55 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine *innovative japanische Luxus-"Weltraum-Yacht*...??
Was soll das sein? Aber was wollen die denn da eigentlich zur Venus schicken, bzw schippern...?? einen Weltraum-Liner in voller Takelage?? oder einen Sateliten...?? Der genauere Sinn dieser News erschliesst sich mir auch bei zweimaligem lesen nicht eindeutig...
Und sowieso...Sonnensegel die den Partikelstrom der Sonne nutzen, um Fahrt aufzunemen - schön und gut, aber bis DIE Kiste auf ein akzeptables Tempo kommt vergehen Jahrzehnte! Da würde das "schwungholen" im Gravitationsfeld von in Frage kommenden Planeten deutlich mehr bringen und auch deutlich schneller vonstatten gehen, als das sehr langsame "anschieben" durch den Sonnenwind. Ich bin mir ziemlich sicher, dass in vieleicht 10-15 Jahren die nächste Generation von nuklear angetriebenenen Weltraumgleitern den Sonnensegler auf halber Strecke einholen würden....

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
18.05.2010 17:01 Uhr von Odino
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
3-Satz-News.....Kann ja nur von Dnews kommen...

Dickes -
Kommentar ansehen
19.05.2010 07:27 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Tolle" News: Wie schafft Truman es eigentlich immer seinen Schrott an den Checkern vorbei zu mogeln.

Man sollte mal die Beziehungsverhältnisse zwischen einigen Autoren und den Checkern offenlegen ...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?