18.05.10 10:50 Uhr
 4.920
 

Weiden: Vandalen verloren Handy am Tatort - Polizei fand sie in "gebückter Haltung"

Zwei Kleinganoven tummelten sich am vergangenen Samstag gegen 3:30 Uhr in der Innenstadt von Weiden (Oberpfalz). Die beiden 22- und 23-jährigen Männer waren gerade damit beschäftigt, einen VW Polo zu zerkratzen. Sie merkten, dass sie beobachtet wurden und machten sich auf und davon.

Zwei Zeugen riefen daraufhin die Polizei an und meldeten die mutwillige Tat der beiden Rowdys. Die Beamten eilten dann zum Tatort und harrten der Dinge, die dann kamen. Beide Rabauken flanierten in gebeugter Haltung auf den zerkratzen Pkw zu und suchten nach einem verlorenen Mobiltelefon.

Aber statt des Handys sahen sie dann die Polizisten. Bei einer Befragung stellte sich heraus, dass es sich um die betrunkenen Vandalen handelte. Bei ihren weiteren Ermittlungen entdeckten sie noch einen Audi, der auch beschädigt war, vermutlich auch durch das Duo. Schadenhöhe: rund 500 Euro.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Sachbeschädigung, Weiden
Quelle: www.oberpfalznetz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2010 10:50 Uhr von jsbach
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vollständigkeit wegen, muss ich noch den Promillegehalt aus Platzgründen nachtragen. Beide hatten beim Alko-Test 1,6 bzw. 2,4 Promille intus. Ein teurer Rausch mit strafrechtlichen Folgen. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
18.05.2010 10:57 Uhr von LhJ
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
ach was wäre es toll, wenn Alkohol als Droge verboten wäre, wie so ziemlich alle anderen Drogen auch.
Aber das wirds wohl nie geben.
Kommentar ansehen
18.05.2010 10:59 Uhr von freakyng
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Mir wurde einmal das Auto zerkratzt und würde mir das nur einmal passieren und ich würde das mitkriegen, dann würde ich nicht die Polizei rufen. Solche Assis sind das letzte, aber die Polizei dürfte den meißten von denen eh egal sein, also sollte man mit denen direkt eine Sprache sprechen die sie verstehen (und ich meine in diesem Fall nichtmal türkisch *scnr*) :)
Kommentar ansehen
18.05.2010 11:18 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
scheiß assis: erstmal schön den Schaden zahlen und dann ab ins Gefängnis!

aso und alkoholgehalt ist doch egal. Sowas kann man nicht als ausrede nehmen ich trink auch oft und denk nie daran autos zu zerkratzen. da muss schon ne vorintention sein. das sind sicher assis die party gemacht haben und dann meinten lustig zu sein wenn sie den Audi zerkratzen. Außerdem wars ihre entscheidung Alkohol einzunehmen. wenn man weiß dass mans nicht aushält, sollte mans auch nicht trinken.

[ nachträglich editiert von totseinmachtimpotent ]
Kommentar ansehen
18.05.2010 11:19 Uhr von SIHMajor
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Schaden 500,- €? hahahaa: Nur das der Schaden nur 500,- € sein soll, halte ich für ein Gerücht und das noch bei zwei zerkratzten Fahrzeugen... 5000,- € würde da eher passen.
Kommentar ansehen
18.05.2010 11:39 Uhr von miyoko
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
"also sollte man mit denen direkt eine Sprache sprechen die sie verstehen."
Das will ich sehen wie du auf zwei besoffene "Rowdys" (wie sie doch so schön genannt werden) zugehst und "ihre Sprache sprichst". Es wäre einfach nur dumm das alleine zu versuchen.

"erstmal schön den Schaden zahlen und dann ab ins Gefängnis!"
Oh ja genau... Sachschaden laut Quelle bei 500 Euro und dann ab ins Gefängnis. Ist das eigentlich die einzige Idee, die wir für "Straftäter" haben? Sofort ab ins Gefängnis? Abgesehen davon, dass unsere Gefängnise schon voll genug sind.
Kommentar ansehen
18.05.2010 12:17 Uhr von mobock
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich solche Typen an meinem Wagen treffe: gehen sie später nur noch in gebückter Haltung wg. Baseballschläger im Anus ...
Kommentar ansehen
18.05.2010 12:25 Uhr von diehard84
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
würd ich: solche deppen an meinem auto erwischen gäbe es mit der Maglite paar mitten in die Fresse rein! ...wieder und wieder und wieder!

zum schluss nochmal den kopf in die tür gelegt und "zufallen" lassen ;) tja unfälle passieren...

[ nachträglich editiert von diehard84 ]
Kommentar ansehen
18.05.2010 12:34 Uhr von ich_hau_mich_ab
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
würde ich solche depperten typen an meinem auto: erwischen, würde ich einsteigen und fünfmal über sie drüberfahren.
Kommentar ansehen
18.05.2010 13:07 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mobock: Billiger, niveauloser Assi-Schwachsinn: Solch Macho-Getue ist doch genauso primitiv wie das Saufen und Zerkratzen selber auch.

Meine Güte, man casht solche Typen ein, wartet bis sie nüchtern sind, konfrontiert sie mit ihrer Tat, hört sich ihr kleinlautes Gestammel an, knöpft ihnen die Reparaturkosten ab und verdonnert sie zu 30 Sozialstunden. Dann passt das.
Wenn sie´s immer wieder tun, dann ja, dann müsste man sich was überlegen, aber so....
Kommentar ansehen
18.05.2010 13:13 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@LHJ: Wenn Alkohol verboten würde, bekäme ich auch meine zwei Fingerbreit Whiskey zum guten Buch nicht mehr, den ich gelegentlich trinke. Und auch keinen Wein mehr, den ich bei Familienfeiern zum Essen geniesse.

Mit Verboten mangelndes Verantwortungsbewusstsein ausgleichen zu wollen, war noch nie ein sinnvolles und funktionierendes Vorgehen.
Eher verrät der Verbotswillige selber mangelndes Verantwortungsbewusstsein gegenüber denjenigen, die er mit einem Verbot gleichfalls schädigt, obwohl sie zuvor keinerlei Anlass für das Verbot gegeben haben.

Das Ausbilden von Verantwortung ist das Gebot bei der ganzen Angelegenheit. Und das ist die Aufgabe aller!

Aber ein Verbot ist natürlich bequemer und für die Einhaltung muss ja nur die Polizei sorgen, der man auch noch wenig zahlen möchte und die man hinterher schön anpaulen kann, wenn trotz Verbot das Gleiche wie vorher passiert.
Kommentar ansehen
18.05.2010 13:54 Uhr von Essig_Gurke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun tut mal nich so: ^Das ihr einen über den Durst getrunken habt, ist wohl noch nie vorgekommen, oder? ;) Obwohl die Sache mit den Zerkratzten Autos natürlich nicht gerade ein Kavaliersdelikt ist
Kommentar ansehen
19.05.2010 09:36 Uhr von ursus_minor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LhJ: in Bayern ist Alkohol doch keine Droge sondern ein Grundnahrungsmittel. wo wir grade bei Mittel sind: die kerle sind offensichtlich geistig minderbemittel und sollten ein Handyverbot ausgesprochen bekommen

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?