17.05.10 21:27 Uhr
 529
 

Bus bleibt in Münchner Unterführung stecken - 13 Schüler im Krankenhaus

In München ist ein Doppeldeckerbus während einer Studienfahrt einer Klasse aus Rheinland-Pfalz in einer Unterführung stecken geblieben.

15 Personen erlitten durch den Aufprall leichte Verletzungen und 13 Personen mussten im Krankenhaus versorgt werden.

Der Unfall, der in der Dachauer Straße passierte, verursachte eine stundenlange Sperrung der Straße und einen mehrstündigen Ausfall der S-Bahn Linie.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Schüler, Verkehr, Krankenhaus, Bus
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab
Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 130 Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2010 22:00 Uhr von Vampy32
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Busfahrer: Manchmal fragt man sich wie besoffen derartige Bus- und LKW-Fahrer wohl sein müssen.
An der Stelle steht von beiden Seiten mehrfach die Höhenbegrenzung. Aber NEIN man muss trotzdem rein brettern. Die Schilder sind ja auch nur zur Zierde da und weil der Niederflur-MMV-Bus (mit extra geringer Bauhöhe) ja durch passt, Kommt ja jeder 1st-Klass-Reisebus mit max. Bauhöhe ja auch durch.
Ist ja nicht der erste. Am schönsten sind immer die LKWs bei denen dann der Kastenaufbau plötzlich total schief ist.
Ich hoffe für den Busfahrer das ER für den Schaden an der Brücke und dem Bus PERSÖNLICH aufkommen muß.
Kommentar ansehen
17.05.2010 22:28 Uhr von 1gnt23
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das war das: Navi im PKW-Modus.... das hatte Schuld!

Wer sonst ;-)
Kommentar ansehen
18.05.2010 12:40 Uhr von hpo78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Huch: Das war bei mir um die Ecke....Dabei ist die Unterführung (es ist die einzige in der Straße) nicht mal besonders niedrig. Echt schlimm für die Schüler...Auch verkehrstechnisch ziemlich ungünstig, es gibt nämlich kaum Möglichkeiten das zu umfahren.
Kommentar ansehen
19.05.2010 17:59 Uhr von Nasa01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Vampy5: Die Gründe sind meistens andere:
Erstens sind die Höhenbeschilderungen meistens falsch.
Ich komm zum Beispiel bei einer Brücke, die mit 3,60 m Höhe beschildert ist locker durch. obwohl ich 3,75 m hoch bin.
Das ist schon mal das eine.
Dann fährt man jahrelang eine bestimmte Strecke mit einer niedrigen Brücke, unter der man gerade noch so durchpasst.
Dann achtet man eigentlich gar nicht mehr darauf. Man weiß ja... es geht.
Dann kommt der Teertrupp, und zieht ne neue Schicht Teer darüber.......
Das wars dann wohl....
Dann Busfahrer, die am Wochenende fahren oder die Studienreisen fahren sind meistens Aushilfsfahrer.
Fahren mal mit dem Bus, mal mit dem,
Vielleicht war er ja kürzlich erst in München mit einer anderen Gruppe und einem anderen Bus. Mit dem gings dann wohl. dass es dann halt mit nem Doppeldeckerbus nicht geht .......
Kommentar ansehen
20.05.2010 15:00 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und dabei und dabei hat der Busfahrer doch extra noch Ausschau gehalten, daß ihn kein Polizist dabei sieht, wie er das Verbot ignoriert ...

Passt zum Thema:
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von ted1405 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?