17.05.10 21:05 Uhr
 235
 

Worms: Bekennerschreiben zu Anschlag auf Synagoge aufgetaucht

Nachdem in Worms ein Anschlag auf eine Synagoge verübt worden ist, SN hatte berichtet, ist nun ein Bekennerschreiben aufgetaucht. In dem Brief steht in schlechtem Deutsch "Sobald ihr nicht den Palästinensern Ruhe gebt, geben wir euch keine Ruhe".

Ob das Schreiben echt sei, könne man noch nicht sagen, so der Oberstaatsanwalt Klaus-Peter Mieth. Mit dem Fall ist eine 35-Köpfige Sonderkommission betraut worden. Man könne einen antisemitischen Hintergrund nicht ausschließen.

Die Täter versuchten die Synagoge an verschiedenen Stellen anzuzünden. Dazu wurden brennbare Flüssigkeiten verwendet. Außerdem wurde ein Brandsatz in ein Fenster geworfen. Das Feuer konnte aber schnell gelöscht werden. Zurzeit läuft noch die Fahnund nach den Tätern.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Synagoge, Worms, Bekennerschreiben
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2010 21:05 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu eigentlich noch sagen. Idioten gibt es auf der Welt einfach zu viele, als dass man einfach mal friedlich nebeneinander leben könnte.
Kommentar ansehen
17.05.2010 21:24 Uhr von Suse.Meier
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Autor: genau desshalb ist Multi-Kulti gescheitert und sollte den Menschen nicht noch mehr aufgezwungen werden
Kommentar ansehen
17.05.2010 22:42 Uhr von darkdaddy09
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Bin zwar gegen den Anschlag,: die Anschuldigung gegen Juden, genauer gesagt, gegen Israel, ist aber wahr.

[ nachträglich editiert von darkdaddy09 ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 23:59 Uhr von schaltbert
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ihm woll schon, den vielen "Zionisten" allerdings nicht die den Antisemitismus wittern wenn man gegen die Aussenpolitik Israels ist.

Ein tolles Schauspiel dieser künstliche Konflikt ;-)
Kommentar ansehen
18.05.2010 08:10 Uhr von tapay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem Das Problem ist nicht, von wem der Anschlag kommt, sondern der Anschlag selbst und seine antisemitische Begründung.

Was bitte schön hat eine Synagoge in Worms mit Israel zu tun? Na? Eben, nichts.

Der Antisemitismus ist in diesem Fall daran zu erkennen, dass Juden in Worms für das bestraft werden sollen, was Israel unterstellt wird. Kollektiv angeklagt, Kollektiv verurteilt und kollektiv gerichtet von ein und den selben Personen...

[ nachträglich editiert von tapay ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?