17.05.10 12:24 Uhr
 5.095
 

Physiker finden neue Erklärung für die Sichtung von Kugelblitzen

Als so genannte Kugelblitze werden runde oder sphärische Leuchtphänomene beschrieben, die während eines Gewitters auftreten können. Eine mögliche, physische Erklärung dafür waren bislang Feuer- oder Plasmabälle, die von Wissenschaftlern auch schon experimentell nachgebildet werden konnten.

Josef Peer und Alexander Kendl von der Universität Innsbruck haben nun eine andere in Frage kommende Ursache entdeckt: Sie berechneten die Intensität der von langlebigen Blitzen erzeugten elektromagnetischen Felder und stellten eine Gemeinsamkeit zu einem bekannten, medizinischen Verfahren fest.

Die Transkranielle Magnetstimulation dient allgemein dem Reizen von Nervenzellen eines Patienten, was mit optischen Sinnestäuschungen in Form leuchtender Phänomene einhergehen kann. Demnach könnten eingebildete, aber real wirkende Leuchteindrücke für viele Kugelblitzsichtungen verantwortlich sein.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erklärung, Sichtung, Physiker, Kugelblitz
Quelle: idw-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2010 12:24 Uhr von alphanova
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Klingt eigentlich logisch. Da das Gehirn letztendlich auch nur mit elektromagnetischen Feldern funktioniert, kann es durch entsprechend starke Felder beeinflusst werden, was zu solchen Sinnestäuschungen führen kann. Trotzdem bleiben Kugelblitze nach wie vor ein geheimnisvolles Phänomen, weil nicht alle Sichtungen auf "Einbildung" zurückgeführt werden können.
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:38 Uhr von realNIrcser
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: gute news! ;)
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:40 Uhr von jpanse
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Alphanova: Das Licht am Ende das SN Tunnels des Grauens.... :)
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:54 Uhr von Haruhi-Chan
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: Für mich ist es etwas schwierig diese News zu verstehen, muss ich zugeben, immerhin habe ich soetwas noch nicht gesehen. Vielleicht funktioniert mein Gehirn auch schon längst nicht mehr richtig xD
*Sich in SN umschau*
Obwohl, doch mein hirn funktioniert noch,
aber diese physischen Zusammenhänge verstehe ich nicht.
Gut geschrieben ist sie trotzdem. Wie immer vielen Dank alphaleinchen x3
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:30 Uhr von EdwardTeach
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schön geschrieben: diese News, wie immer von diesem Autor.

Ob die nun Einbildung sind oder nicht, sie sehen spektakulär aus.
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Eine absolute Unfugs-Erklärung denn schliesslich gibt es Beobachtungen die mehrere Leute gleichzeitig gemacht haben und jeder hat dasselbe gesehen. Daneben (wenige) fotografische Belege. Der Fotoapparat bildet sich das offensichtlich auch ein. Dabei wird auch oft ein Knall gehört - der vermutlich auch eingebildet wird. Die danach manchmal auftretenden Beschädigungen, die jedermann sieht, hat dieser Wissenschaftler ebenso sträflich ignoriert.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:51 Uhr von Katzenvieh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
könnte mir das jetzt jemand mal bitte in noobsprache übersetzen?
ich blick das gerade nicht
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:00 Uhr von alphanova
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Dadurch können viele Sichtungen erklärt werden, aber nicht alle, wie in der News auch steht.
Von daher ist dein Argument mit den auf Film gebannten Einbildungen auch ein bisschen übers Ziel hinausgeschossen.
Und so hirnrissig finde ich die Erklärung gar nicht. Für mich ergibt das durchaus Sinn.

@Katzenvieh:

In Noobsprache heißt das:
Blitze lassen dich Dinge sehen.
(Die starken elektromagneten Felder von Blitzen regen bestimmte Nervenzellen an, die dir wiederum einen Kugelblitz vorgaukeln, wo gar keiner ist.)
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:03 Uhr von EdwardTeach
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Übersetzung: diese Leuchteffekte die man bei Gewittern sieht, könnten Einbildung sein, weil Magnetfelder die Sinneseindrücke verändern.

Hoffe es war klar verständlich.

Wenn nicht noch einfacher: Blitz->Impuls->Halluzination

Allerdings gibt es einige Fotos von diesem Dingen, könnten aber auch Lichttäuschungen sein für die Fotoapparate durch das Wechselfeld der Elektromagnetischen Spannungen. Somit könnte die Kamera genauso getäuscht werden wie das menschliche Gehirn.
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:28 Uhr von Katzenvieh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ alphanova: ahsoo (macht gerade klick)
also quasi wenn ich in nem blitz schaue ist das quasi eine reizüberflutung das das gehirn quasi als kugelblitz identifizert
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:31 Uhr von EdwardTeach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Katzen Nein nicht weil du in den Blitz schaust sondern wegen dem Impuls des Blitzes. *auf meinen vorigen Post deut*
Kommentar ansehen
17.05.2010 15:58 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Und wie erklärt man sich dann den Knall, der immer beschrieben wird, bevor die Kugelblitze plötzlich verschwinden??

Gute Frage, was?
Kommentar ansehen
17.05.2010 16:45 Uhr von Katzenvieh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
joa: @edward sorry ich hatte das wohl nicht gelesen

@robkaye
der knall ist nur von der elektrizität bei hohen spannungen knallts eben

da es ja eine spontan entladung ist
ich hoffe das richtig erklärt zu haben xD
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:00 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
das ist die wohl bescheuertste erklärung für kugelblitze, die ich jemals gelesen oder gehört habe. kugelblitze sind nur einbildung...aber sicher doch. genauso wie alles andere was die wissenschaft nicht genau erklären kann! ist ja auch alles nur einbildung.

interessant wäre dabei zu wissen wie es möglich ist, dass dann kugelblitze mitunter sich in einem lauten knall auflösen und eine schmale ruß- oder brandspur hinterlassen. aber das ist dann wohl auch alles nur einbildung und nicht wirklich da.
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:11 Uhr von Klecks13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das würde: zumindest die Sichtungen erklären, bei denen sich der Kugelblitz über längere Zeit gar nicht oder nur sehr langsam bewegte, oft sehr dicht bei den Zeugen und in geschlossenen Räumen, und anschließend ohne die geringste Spur durch Wand, Boden oder Decke verschwunden ist.

Bleibt ein nicht zu übersehender "Bodensatz" an Beobachtungen, die durch Fotos/Videos, Spuren und Schäden belegt sind.
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:39 Uhr von KeepOnRollin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Getschi: Der erste Teil deines Posts stimmt natürlich (viele != alle)
Aber dein Vergleich ist meiner Meinung nach unpassend, denn ich denke das Phänomen Kugelblitz hat genau eine Ursache.

Wenn also diese Theorie "nur" auf 90% der Kugelblitzsichtungen zutrifft, reicht das meiner Meinung nicht aus, weil wieso sollte ein und das selbe Phänomen absolut andere Ursachen haben, das wäre äußerst unwahrscheinlich. Viel wahrscheinlicher ist, dass alle Kugelblitze auf die selbe Art und Weise entstehen. Entweder entstehen sie alle in unseren Köpfen (dafür gibt es gute Gegenargumente) oder alle irgendwie anders.
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:58 Uhr von KeepOnRollin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Getschi: "Warum sollten nicht manche entstehen wie hier beschrieben und manche echt sein?"

Weil es wie gesagt, unwahrscheinlich ist. Möglich, aber eben sehr unwahrscheinlich.

Das wäre als würden Äpfel einerseits auf Apfelbäumen wachsen und andererseits bei Atomexplosionen entstehen.

Verstehst du was ich damit sagen möchte? 2 äußerst unterschiedliche Ursachen/Entstehungsformen für ein und das selbe Phänomen sind eben unwahrscheinlich...

Keiner von uns liegt bei der Diskussion falsch und keiner liegt richtig, deswegen hat sie auch keinen Sinn, weil man niemanden überzeugen kann. Beides ist möglich
Kommentar ansehen
17.05.2010 18:00 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@getschi: zitat: "Warum sollten nicht manche entstehen wie hier beschrieben und manche echt sein?"

weil das quark ist. und sollte es wirklich solche leuchtkugeln AUCH in unserer einbildung geben, dann sind das in dem fall aber keine kugelblitze, sondern etwas anderes. und wenn das demnach dann keine kugelblitze sind, kann die einbildung auch keine mögliche ursache mehr für kugelblitze sein.
Kommentar ansehen
18.05.2010 00:24 Uhr von BigNose82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat Stromberg: "Kinder, ganz kurz mal eben"

Wie bei allen anderen, handelt es sich bei dieser SHORT-News nun eben um eine Kurzzusammenfassung eines bestimmten Themas... Mir ist schleierhaft, wie man hier so pauschale Aussagen treffen kann, wie z.B. "Son Scheiß hab ich ja noch nie gehört, ...genau, Kugelblitze sind Einbildung,..."

Ich denke, die Forscher werden tüchtig an dem Thema geforscht und irgendwo eine Veröffentlichung gemacht haben. Wer diese gelesen, verstanden und einen fundierten Widerlegungsansatz hat, besitzt dann auch das Recht den Inhalt der 15 Zeilen Shortnews zu kritisieren.

Bis dahin sollten wir Möchtegerndiplomphysiker uns vielleicht doch eher darauf beschränken, dem Autor zu dieser sehr interessanten und informationsreichen News zu gratulieren.
Kommentar ansehen
18.05.2010 01:27 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt doch Film und Videoaufnahmen: Können also kaum Einbildungen sein!!
Kommentar ansehen
18.05.2010 10:13 Uhr von Klecks13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ KeepOnRollin: Eine Theorie, die 90% der Sichtungen erklärt, ist weit besser als jeder bisherige Erklärungsversuch. Plasmaentzündungen erklären z.B. nur die wenigen Fälle, bei denen tatsächlich Brandspuren zu finden waren.

Abgesehen davon: Die von dir favoritisierte EINE Theorie für alles wird es wohl nicht geben. Bei den massiven Unterschieden in den Beschreibungen des Phänomens ist es nicht nur möglich sondern sogar sehr wahrscheinlich, dass es mehr als eine Erklärung gibt.
Es gibt ja einige ähnliche Phänomene, die sich auf mehrere Ursachen zurück führen lassen. Irrlichter in Mooren sind ein gutes Beispiel: Auch da gehen die Beschreibungen derart weit auseinander, dass die Wissenschaft sich lange Zeit weigerte, Irrlichter überhaupt als existent zu betrachten und sie als Legende abgetan hat. Heute weiß man: Die Ursachen sind so unterschiedlich wie ihre Erscheinungsformen (spontane Methanentzündungen, floureszierende Gase, Nebelbilder, Spiegelungen..).

[ nachträglich editiert von Klecks13 ]
Kommentar ansehen
18.05.2010 10:23 Uhr von Klecks13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ EdwardTeach: "Allerdings gibt es einige Fotos von diesem Dingen, könnten aber auch Lichttäuschungen sein für die Fotoapparate durch das Wechselfeld der Elektromagnetischen Spannungen. Somit könnte die Kamera genauso getäuscht werden wie das menschliche Gehirn."

Natürlich kann ein elektromagnetisches Feld einen Fotoeffekt Auslösen. Dass dieser Effekt aber genau so aussieht wie die Beobachtungen der Zeugen, halte ich für extrem unwahrscheinlich. Da müsste die Spannung sowohl in elektronischen Systemen als auch in einer Silberjoditbeschichtung (Film) das selbe Ergebnis bewirken wie im menschlichen Gehirn - entgegen der völlig verschiedenen Wechselwirkungen.
Kommentar ansehen
18.05.2010 12:19 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klecks: diese Gedanken sind mir später auch gekommen, aber es wäre möglich. Das es so ist will ich wirklich nicht behaupten, denn das kann ich nicht, ich habs ja nicht überprüft. Nagut die Wahrscheinlichkeit tendiert zu 0 aber eigentlich ist nichts unmöglich. Die technische Voraussetzung etwas zu messen fehlt vielleicht aber etwas unmögliches ist mir noch nicht zu Gesicht gekommen.

Naja und statistisch ist es auch extrem unwahrscheinlich dass jemand einen Blitzeinschlag überlebt und nocht weniger dass jemand 9 mal einen Blitzeinschlag überlebt, jedoch gab es jemanden der es so oft überlebt hat. Also was Wahrscheinlichkeiten angeht sollte man sich nie auf irgendetwas verlassen. ;)
Kommentar ansehen
18.05.2010 15:33 Uhr von edv-pm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bignose82: Nach deiner Aussage sollten hier wohl viele nichts dazu schreiben. (Ach, wär das manchmal schöne, wenn sie es ließen. ;-)) Die meisten scheinen nichtmal annähernd die Zusammenfassung verstanden haben.

[ nachträglich editiert von edv-pm ]
Kommentar ansehen
18.05.2010 20:42 Uhr von SmileToday
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Danke: Ich habe überall meine Bewertungen zu den Kommentaren abgegeben, aber schreiben brauch ich zur News eigentlich nichts mehr. Danke...

* an Autor für die interessante und verständlich geschriebene News
* an Getschi für die geduldigen und logischen Erläuterungen
* an Bignose für die kompakte Zusammenfassung und Schlußfolgerung

Hab den Thread bis jetzt verfolgt und finde es eigentlich fast schon schade, daß dem nichts mehr hinzuzufügen ist... deswegen dieser Beitrag :-)))

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?