17.05.10 12:03 Uhr
 1.497
 

Nach Husky-Beißattacke: Jetzt wollen "Bingo" viele aus dem Tierheim holen

Nach der tödlichen Eifersuchtsattacke eines Huskys in Cottbus auf ein acht Wochen altes Baby (ShortNews berichtete), sitzt der Husky nun in einem Tierheim.

Gutachter bescheinigten allerdings, dass der Husky nicht aggressiv ist, sondern dass sein Verhalten wohl der Eifersucht auf den Familienzuwachs entsprang. Deshalb wird das Tier nicht eingeschläfert.

Nun bekommt das Tierheim ständig Anfragen von potentiellen Tierliebhabern, die den Hund aus dem Tierheim adoptieren wollen. Eine Warteliste wurde bereits angelegt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Cottbus, Tierheim, Husky
Quelle: netplosiv.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2010 12:28 Uhr von S8472
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Menschen: sind einfach zu leicht von Medien manipulierbar.
Ganz besonders naive Tierfreunde.

[ nachträglich editiert von S8472 ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:15 Uhr von Susi222
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Hadline wurde nicht nur durchgewunken, sondern vom Checker zu der verändert, die sie nun ist......
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:33 Uhr von mainville
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
krank: schuldigung aber sowas ist einfach nur krank
wenn ein hund mein kind anfallen würde egal ob meiner oder der eines anderen
den hund würde ich eigenhändig den hals umdrehen
der wird nicht eingeschläfert sonder eigenhändigt eingestampft
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:40 Uhr von farm666
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Menschen: meiden Zivilcourage
beschimpfen H4 empfänger
kaufen "geiz ist geil"
wählen die gleichen versager parteien
lieben vorurteile
hassen die wahrheit
und lesen die Bild

Da wundert mich das auch nicht mehr
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:04 Uhr von Schreiraupe
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Also bei manchen. Kommentatoren frag ich mich ob die im Zelt geboren sin?! Hallo..das hätte jeder Hund sein können..un sowas muss nix mit Aggressivität zu tun haben!!..Z.b bekommen manche Hunde seit sie klein sin Quietschespiezelug in die Pfoten und wenn es dann nun im Kinderwagen quietscht is ihr Jagdinstinkt geweckt und die Hunde wollen vielleicht nur nachschauen was da quietscht,..un so ein großer Hund kann dabei mit seinen Krallen und großen Pfoten nunmal das Kind verletzen. Was spricht dabei bitte dagegen das sich kinderlose Leute diesem Hund ein neues ZuUhause geben??

Zur Info: Kein Hundehalter könnte in so einem Fall seine Hand für seinen Hund ins Feuer legen!!!

Aber nein..typisch Shortnews Kommentatoren.."Was??? Ein Hund mit Jagd- und Spieltrieb??..Sofort einschläfern!!!!"

Wie erbärmlich......

[ nachträglich editiert von Schreiraupe ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:38 Uhr von S8472
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Schreiraupe: Der von dir zitierte Kommentar muss mir wohl entfallen sein.
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:47 Uhr von Schreiraupe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@S8472: Hä?..wie meinst du das jetz?
Kommentar ansehen
17.05.2010 15:37 Uhr von DerMaus
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Krank! Ich würd das Tier einschläfern. Ist auch nichts anderes als das Hänchenfilet, was man zu Mittag isst!
Kommentar ansehen
17.05.2010 16:14 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mensch ist schuld und jemand anderes muss es ausbaden.
Kommentar ansehen
17.05.2010 16:22 Uhr von aawalex01
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich finde einige Beiträge hierzu einfach nur erbärmlich.Genau man sollte den Hund einfach einschläfern,ist ja schließlich nur ein Hund.Problem gelöst.Man Man Man.Rafft ihrs nicht.Auch dieser Hund ist ein Lebewesen und man darf dabei nie vergessen,das Tiere nach ihren Instinkten handeln.Ein Tier weiss nicht was Richtig oder falsch ist.Natürlich tut es mir leid um das arme Kind aber deswegen den Hund einschläfern ist keine Lösung und man sollte niemanden verurteilen,der sich solche Hunde zulegt.

Der Mensch ist daran schuld wie ein Tier reagiert bzw wie es wird und nicht das Tier selbst.

PS: Den Hund würde ich mir auch sofort ausn Tierheim holen.Und Ja,ich habe noch ein gesunden Menschenverstand.

[ nachträglich editiert von aawalex01 ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 16:28 Uhr von muppler5
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Einschläfern: auch wenns ein Instinkt oder Reflex war. Wer weiß obs bei dem einen Mal bleibt...

Und die kranken Menschen welchen ihn ausm Tierheim holen wollen gleich mit.
Kommentar ansehen
17.05.2010 16:48 Uhr von diehard84
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ mainville: "schuldigung aber sowas ist einfach nur krank
wenn ein hund mein kind anfallen würde egal ob meiner oder der eines anderen
den hund würde ich eigenhändig den hals umdrehen
der wird nicht eingeschläfert sonder eigenhändigt eingestampft "

dann wärst du wohl dann sein 2. opfer geworden woran du dann auch noch selbst schuld wärst genau wie die eltern des kindes an dessen tod durch ihre unfähigkeit das neue familienmitglied korrekt ins rudel zu integrieren schuld sind!
das gleiche kann man doch schon bei geschwistern beobachten die einige jahre auseinander sind...

man braucht sich garnicht wundern wenn immer wieder irgend solche dinge vorfallen bzw. wundere ich mich, dass nicht mehr passiert bei den ganzen deppen die sich heutzutage hunde bzw. gewisse rassen halten und nen scheiss von hundeerziehung / hundehaltung verstehen...


an die ganzen superkommentatoren hier:

wenn ihr die todesstrafe für den hund hier fordert (der im übrigen "nur" seide Rudelstellung zu waren suchte) dann solltet ihr aber nicht anfangen die scheinheiligen moralapostel zu spielen wenn es um menschliche schwerstverbrecher geht die wir immer nur einsperren anstatt denen auch endgültig das licht auszuknipsen! ...da wird mir doch speiübel bei eurem heuchlerischen getue

[ nachträglich editiert von diehard84 ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:41 Uhr von thiele99
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
gebt Ihn mir: ich werde kurzen Prozess mit dem Mistviech machen, kann ja wohl nicht sein beisst ein Baby Tod und atmet noch????
Ich als vater hätte das ganze Tierheim abgefackelt wenn die den nicht selber getötet hätten
Kommentar ansehen
17.05.2010 18:39 Uhr von Schreiraupe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@mr.easht: aber mein kommentar hast du schon gelesen und verstanden, oder??!!

Ich hab gemeint das es bei bei jedem Hund passieren kann (klein groß, Terrier, Boxer), und dies hat meistens nichts mit Bösartigkeit von Seiten des Hundes gegenüber dem Baby zu tun

.Nochmal.... Man kann als Hundehalter nunmal nicht wissen wie ein Hund auf Geräusche eines Kinderwagens reagieren. Mal intressiert es ihn vielleicht nicht, dann am nächsten Tag vielleicht doch !Da kann man den so lieb erzogen ham wie man will. Das muss deswegen keine Bestie sein!

Man sollte halt auch mit dem wohl liebsten Hund der Welt sein Kind nicht aus den Augen lassen, auch nicht für paar Sekunden, was jetzt kein böser Vorwurf gegenüber den Eltern ist.


Ich hab nicht gesagt dass jedes Lebewesen einen Mord frei hat ..ich weiß auch nicht wo du dass hergesponnen hast aber so ein Hund ist auch nur ein Tier und was bringt es diesen zu töten. Außer Rache von seiten des Menschen sowas dummes.
Wenn mans genau nimmt müsste man ja alle Hunde töten da die eine eventuelle Gefahr für Kleinkinder sein könnten. Denk ma drüber nach!!

Oder denkst du die Todesstrafe für Hunde schreckt andere Hunde ab Menschen anzugreifen?! :)


Un wieso soll sich nicht ein Kinderloses Ehepaar oder ein Single sich den Hund anschaffen. Oder hastn dir schonmal persönlich im Tierheim angeguckt?
Kommentar ansehen
17.05.2010 21:00 Uhr von Eras0r
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Manchmal glaube ich es wäre besser für manche Tierarten, wenn sie nich tmehr existieren würden. Soviel Hass von den ungebildeten Menschen hat kein Lebewesen verdient.
Kommentar ansehen
17.05.2010 22:02 Uhr von Schreiraupe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erasor: Krass formuliert..aber du hast recht..un damit beziehe ich mich nicht nur auf diese news...

Man kann die Aussage auch verdrehen und sie ist immer noch richtig :)
Kommentar ansehen
18.05.2010 01:23 Uhr von DieterKuhn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe selber jahrelang Hunde dressiert: und kenne mich daher gut in der Materie aus. Auch liebe ich Tiere, insbesondere Hunde, über alles.

Aber: Wenn ein Hund sich nicht im Griff hat, weg damit. Ein normaler Hund würde nie, niemals einem Kind etwas antun.

Ich hörte meinen Hund einmal richtig jaulen, als ich hinging sah ich, wie ein kleines Kind diesen richtig gezwickt und geschlagen hat. Niemals ist aber dieser auf die Idee gekommen, zuzubeißen. Ein Hund muss sich immer unter Kontrolle haben, fertig.

Die Leute, die genau diesen Hund haben wollen, haben richtig eine Meise. Die spinnen und sind geistesgestört.
Kommentar ansehen
18.05.2010 01:31 Uhr von DieterKuhn
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@aawalex01: Sorry, Du hast wohl noch nie einen Hund gehabt. Anders lässt sich Dein Kommentar nicht deuten.

Dieses Tier hat einen Menschen getötet, und zwar bewusst.

Einem Hund ist genau klar, was er mit zubeißen bewirkt. Meiner hat mich 10x am Tag gebissen, aber nur spielerisch und beim Balgen. Egal was war, er hat IMMER seine Grenzen gekannt und diese niemals übeschritten.

Ein Kind stirbt nicht durch ein versehentliches Beißen, da gehört mehr dazu. Und das darf auf keinen Fall passieren, niemals.
Kommentar ansehen
18.05.2010 01:34 Uhr von DieterKuhn
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@thiele99: Richtig. Aber nicht das ganze Tierheim, nur den betroffenen Hund.
Kommentar ansehen
18.05.2010 07:34 Uhr von Schreiraupe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dieterkuhn: Mit dem dem spielerisch beißen magst du ja recht haben.

Aber es is ein großer Unterschied wenn dein Hund DICH spielerisch beißt..oder einen Säugling! Denn so ein kleines Wesen kann schon bei einem kleineren Biss sterben, dazu muss der Hund nicht erst in Raserei verfallen!
Kommentar ansehen
18.05.2010 10:25 Uhr von Suppenhund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gekiehlt: Wer die sabbernde Abhängigkeit eines Hundes als die "reinste und treueste Liebe" bezeichnet, sollte anderen Menschen nicht vorwerfen, eine "leere Seele" zu haben. Menschen, die ihre Zuneigung auf ein Tier konzentrieren, tun dies nur aus Bequemlichkeit, schließlich vergöttert ein Hund seinen Besitzer selbst dann, wenn dieser ihn schlecht behandelt. Wer zu zwischenmenschlichen Beziehungen nicht fähig ist, schafft sich eben Hunde an.
Kommentar ansehen
18.05.2010 14:05 Uhr von Suppenhund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gekiehlt: "Wer mit Tieren nicht kann, kann auch nicht mit Menschen"

Das ist absurde Hundehalter- Psychologie und keine wissenschaftliche Aussage. Sitzen 6!

Ich rede hier von Hunden und nicht von wertvollen Wildtieren.

Ich liebe Tiere, deshalb käme ich nie auf den Gedanken, sie zu meiner persönlichen Befriedigung ihres natürlichen Lebensraumes zu entreißen, durch Züchtung zu degenerieren, oder einzusperren.
Kommentar ansehen
19.05.2010 20:24 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gekiehlt: nicht den troll füttern

einfach melden, irgendwann MUSS Shortnews den rauswerfen, früher hätte man das nach maximal 2 solcher postings gemacht, aber heute..
Kommentar ansehen
09.07.2010 11:00 Uhr von bodensee1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@suppenhund: bist wohl allgemein ein Hundehasser ?

finde es soweiso eine Frechheit alles auf den Hund zu schieben.
HAb selber 2 Hunde und die sind lieb.
Aber mir würde nie einfallen die Hunde mit kleinen Kindern alleine zu lassen.
Der Halter ist grundsätzlich in der Pflicht, Ein Hudn ist nun mal ein Hund und verhaltet sich auch so.Und jeder Hund hat wie jedes andere Lebewesen einen eigen Charakter und verhält sich dementsprechend.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?