17.05.10 11:05 Uhr
 3.022
 

Nordrhein-Westfalen: Polizisten möglicherweise bald mit Tasern

Die Deutsche Polizeigewerkschaft fordert Polizisten mit Elektroschockern auszustatten. Bisher konnten Polizisten nur auf Schlagstöcke und Pistolen zugreifen.

Der Schlagstock lässt den Angreifer zu weit an den Polizisten heran und bringt die Gesetzeshüter dadurch auch in Gefahr. Dadurch greifen viele Polizisten auf die Pistole zurück, was oft lebensgefährlich für den Angreifer wird.

Deshalb fordert man nun, durch den Taser den Polizisten eine "Zwischenwaffe" zu bieten, die auch effektiv auf Distanz ist, aber trotzdem nicht so tödlich wirkt, wie eine richtige Schusswaffe. Taser verschießen Pfeile, durch welche der Angreifer mittels Strom gelähmt wird.


WebReporter: DarkInvader
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Nordrhein-Westfalen, Taser
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2010 11:09 Uhr von nrtm
 
+31 | -35
 
ANZEIGEN
Na Toll: da dieser Teaser ja warscheinlich Lockerer eingesetzt werden wird wie die eigendliche Schusswaffe.
Wird es dann mehr Tote geben.
Da gibt es ja genug meldungen in Web.
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:31 Uhr von hauptschuhle
 
+56 | -8
 
ANZEIGEN
aha: "aber trotzdem nicht so tödlich wirkt"

also schon tödlich aber nicht so tödlich..
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:35 Uhr von usambara
 
+25 | -11
 
ANZEIGEN
Der Tod aus der nichttödlichen Taser-Waffe http://www.heise.de/...
http://www.youtube.com/...
Eine Amnesty-International-Studie listet weltweit mehr als 150 Todesfälle bei Taser-Einsätzen seit 2001 auf.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:35 Uhr von br666
 
+23 | -17
 
ANZEIGEN
Zitat: durch welche der Angreifer mittels Strom gelähmt wird.

der Satz müsste richtig lauten:

durch welche der Angreifer mittels Strom gelähmt oder getötet wird.

Gab schon genug Todesopfer mit den Dingern. naja, die Bullen, dein Freund und Helfer. Hahaha...
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:38 Uhr von PakToh
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
"klein wenig tödlich"? Taser sind gefährlich und kein Spielzeug!
Sicher sind sie in der richtigen Hand weniger gefährlich als richtige Schusswaffen, aber auch Polizisten sind nur Menschen, viele sind verantwortungsvoll, manche auch einfach nur Spinner.

Das Problem am Taser ist, dass er zu leichtfertig eingesetzt würde und dort wo er freigegeben ist auch wird.

Jeder mit schwachem Herz, Herzschrittmachern, Muskelerkrankungen, Nervenleiden oder aber mit Krampfartigen Krankheiten wie Epilepsie sind ganz schnell gearscht, wenn man sie mit sowas "auf abstand hält".

Gerade Epilepsie, da wissen die Opfer selber nicht zwangsweise was sie tun und wenn dann noch einer mim Taser Rambo spielt oder fälschlicher Weise meint sich verteidigen zu müssen, statt einfach nur nach hinten weg zu fliehen (was er andernfalls ohne Taser machen würde), dann wirds unschön...

Von daher bin ich zwar eigentlich auch für den Einsatz von Tasern, aber eben nur in bedingtem Maße und dass auch dort entsprechende Hürden gesetzt werden wie beim Einsatz der Dienstwaffe, mit der Polizisten ja auch nicht nach Belieben hantieren können.
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:48 Uhr von Noquest
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Ach kommt *ironie on*
.. wir machen den Amis alles schön artig nach und übernehmen jeden Mist. Auch wenn nachgewiesen ist, dass es den Menschen schadet. Also ein wenig Verlust in der Bevölkerung kann man schon verkraften. DAS rechtfertigt auf jeden Fall den Einsatz dieser Waffe auf deutschem Boden.
*ironie off*
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:51 Uhr von derSchmu2.0
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Dem koennte man abhelfen oder? Ich mein, einfach fuer jeden abgegebenen Schuss eines Tasers so n Protokoll anfertigen, wie fuer jeden Schuss aus der normalen Dienstwaffe...wenn ich mich nicht irre haelt das doch schon die Polizisten zurueck und wenn ihr mich fragt, bei einigen Videos fragt man sich auch, warum die Herren nicht fuer jeden Schlag mit dem Stock auf eine Person ein extra Protokoll anfertigen muessen...
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:33 Uhr von Dracultepes
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Es wird immer von 150 Opfern gesprochen, aber die relation wird weggelassen. 150 Tote auf wieviel Verletzte? 150 von 150? Oder doch 150 von 15000 ?

Ich halte Teaser für eine alternative zu Schusswaffen. Aber nur wenn das Personal entsprechend geschult ist.
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:50 Uhr von bluecoat
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
...Waffen gegen soziale Mißstände na toll es lebe der polizeistaat :-)
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:09 Uhr von Baptus
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Was ist das Problem bei den Taser-Gegnern? 1. Wird dieser Taser nur unter den gleichen vorraussetzungen wie die Schusswaffe eingesetzt.

2. Kann man hier nicht von einer Aufrüstung sprechen. Es ist doch eher ne Zwischenrüstung vor der Waffe.

Jetzt überlegt mal, was ist wohl besser. Die Vorraussetzungen für einen Schusswaffengebrauch liegen vor. Und der Polizeibeamte nutzt den Taser. Ich vermute mal, dass dies das mildere Mittel ist und bei weitem weniger tödliche Folgen hat.
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:20 Uhr von machony
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
soll sich der angreifer doch freuen, das er nur gelähmt wird. und wenn er dabei getotet wird, hat der angreifer auch selber schuld. wieso greift er auch n bullen an? der bulle kann ja net wissen, das der angreifer das net ab kann. jeder versucht dich n angreifer auf distanz zu halten und der taser is ne gute waffe zum zweck.
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:24 Uhr von Soadfr34k
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mich wundert es, dass: hier noch nicht die Lösung zwischen Schlagstock und Pistole hingewiesen wurde.

Das Pfefferspray ist bereits Jahrelang am (Schutz)mann und meiner Meinung nach um einiges Zweckmäßiger als ein Taser.

Die Vorteile des Abwehrsprays gegenüber dem Taser:

1. Nicht Tödlich
2. Mehrfach benutzbar
3. Effizienter und billiger

Mit dem Taser kann man nur eine Person ausschalten. Solange dieser unter Strom gesetzt wird, kann man die Patrone auch nicht austauschen. Das bringt mich zu Punkt 4: Das Pfefferspray ist um einiges handlicher, zumal man auch die Ersatzpatronen mitrechnen muss.


[ nachträglich editiert von Soadfr34k ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:26 Uhr von nougatkeks
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weiß ehrlich nicht warum aber irgendwie musste ich bei dieser Meldung fast lautstark lachen...War das nicht irgendwie vorherzusehen?
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:40 Uhr von Uckermaerker
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich finde Ich finde den Taser auch sehr gut. Endlich setzt man sich auch mal für die Polizei ein.

Wenn man immer wieder liest und hört wie sehr die Gewalt gegenüber der Polizei zugenommen hat, finde ich den Gedankengang sehr richtig.

Und bitte nicht immer die deutsche Polizei mit der in der USA vergleichen. Das sind riesige Unterschiede.
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:52 Uhr von SaxenPaule
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Schlagstöcke: können auch tödlich sein, will nicht wissen, wie viele schon sehr schwere oder tödliche Verletzungen durch Schlagstöcke bekommen haben.

Trotzdem kann es eher passieren, dass der Taser profilaktisch eingesetzt wird, anstatt zu versuchen den Angreifer z.B. mit 3-4 Polizisten zu überwältigen.
Gibts ja entsprechende Videos aus den USA, in denen 5 Polizisten vor dem - natürlich aggressiven - Angreifer stehen und einer den Taser abfeuer anstatt dass sie sich auf ihn stürzen.

Naja.. hat alles Pros und Kontras - ganz falsch kanns aber eigentlich nicht sein.
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:01 Uhr von lopad
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Na super dann haben wir hier sicher bald Zustände wie in den USA.

Bin schon gespannt was hier los ist wenn er erste durch so ein Ding zu Tode kommt.
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:20 Uhr von aaargh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte nur wenn die Dinger auch rechtlich wie eine Schusswaffe behandelt werden.

Sprich:
- Untersuchung nach jedem Gebrauch
- Klassifizierung als tödliche Waffe
- Entsprechende Schulung der Polizisten

Sonst haben wir da auch bald Wildwest-Cops, die meinen, ein Taser is harmlos (und am besten noch zu fünft auf ein und die selbe Person feuern)
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:52 Uhr von Mjam
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara: Keine Lust alles durchzulesen an Kommentaren...

"Eine Amnesty-International-Studie listet weltweit mehr als 150 Todesfälle bei Taser-Einsätzen seit 2001 auf."
- Da interessiert es mich mal wieviel Todesfälle durch Schlagstöcke und Pistolen die unangebracht eingesetzt wurden, seit 2001 vorkamen...
Kommentar ansehen
17.05.2010 15:22 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Quasi keine Tote

Die Anzahl der Toten ist bei der Anzahl der Nutzungen äußerst gering und vertretbar.
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:08 Uhr von audigirl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ saxenpaule @ baptus: @ saxenpaule

Richtig ! Schlagstöcke können tödliche bzw. schwere Verletzungen anrichten. Aus diesem Grund liegen beim Einsatz des Schlagstocks, die gleichen Voraussetzungen wie beim Schusswaffengebrauch vor.

@ baptus

Wenn man für den Gebrauch des Tasers, die gleichen Voraussetzungen wie für den Schusswaffengebrauch einhalten muss, werden wohl 99,99 % den Taser erst gar nicht nehmen. Weil in solchen Fällen ist die Kacke am Dampfen.
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:15 Uhr von NemesisPG
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tasern gegen Angreifer und Randalierer: finde ich in Ordnung. Was wäre denn los wenn keine Polizei da
wäre. Wer sich derart gegen Recht und Gesetz benimmt weiß
doch , das im bei uns nichts passiert . Wer aber weiß , das er
mit dem einsatz solcher Waffen rechnen muß , führt sich
vielleicht auch etwas besser auf . Wer ständig verbal auf die
Polizei eindrischt , ist höchstwahrscheinlich der erste , der nach
den" Bullen" schreit wenn Sie seiner Meinung nach nicht für
Recht und Ordnung sorgen .
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:23 Uhr von Twaini
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
taser haben hier nix zu suchen allerdings hätte es jedem klar sein können wenn man sich unsere Polizisten heute anschaut mit den neuen Uniformen.

Alles aus Übersee wird nach gemeamt,meiner Meinung nach nur Peinlich das man keien eigenen ideen hat!

Desweiteren die Regierung weiss genau was auf sie alsbald zu kommt, denn ihre Politik richtet sich nur noch für das Kapital und die kleinen Armen schweine wie wir alle werden uns vieleicht doch irgendwann auf die Straße bewegen um zu zeigen so gehts nicht mehr weiter.

So und da eh immer weiter eingeschränkt wird in Sachen Demos wird es zwangsläufig darauf hinaus laufen, das wenn überhaupt die Leutz ohne vorankündigung auf die Straße laufen.

Tja dann gibt es die neue EU Verfassung in der ja steht das man zur Niederschlagung von Aufständen (was es ja in diesem moment währe) durchaus auch die Schusswaffe einsetzen darf,sprich eigentlich währe der Tase überflüssig.

Jedoch wenn dieses teil zum Einsatz kommt schreckt es einige viele ab, denn wer hat schon lust durch Stromschläge niedergestreckt zu werden.

Und da wir eine nicht unerheblich Anzahl an teils Frustrierten Polizisten haben, die teils zu Gewalt ausbrüchen neigen, ja diesen bin ich auch schon begegnet sehe ich dieses Gerät als fehl am Platze.

Zumal die Gefahr immer mit spielt das betreffende Person daran verstirbt, das Risiko steht in keinem vergleich zum nutzen.

Wer nun gflaubt ich seie ein schwrzmaler oder so, der soll sich mal mit der EU Verfassung beschäftigen und die Politik beobachten.

zur Politik nur eins vorweg geschickt,sie locken vor den Wahlen mit den dicksten versprechen wovon im Nach hinein die meisten nicht eingehalten werden und zudem kommen dann erst die Sauereien auf den Tisch.

Sie NRW Wahlen kürzlich, alles fein ruhig und die besagten versprechen, kaum sind die Wahlen durch nun müssen wir alle den Gürtel enger schnallen usw. SParen bei Kindern und und und....... wer hätte beispielsweise auch wenn ich es net nachvollziehen kann die CDU gewählt wenn er es vorher gewußt hätte?

Sparen ja aber immer nur bei uns? Für Banken und andere Länder ist immer Geld da und wir sollen immer nur zurück stecken?


gruss
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:51 Uhr von vZero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zwischenwaffe? Gibts schon. Reizgas. Nicht nur als Spray, sondern auch als wunderbarer, ballistischer Flüssigstrahl. Reichweite bis zu 5 Metern, selbst bei mäßigem Wind noch zuverlässig einsetzbar. Bleibt mir weg mit Tasern, das ist ekelerregend.
Kommentar ansehen
17.05.2010 18:17 Uhr von Copykill*
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gut so !!! Wer sich nicht wie ein Gorilla aufführt bei einer Polizeikontrolle der sollte ja auch nichts zu befürchten haben.
Und wer Dreck am Stecken hat und lieber die Beine in die Hand nimmt hat eben nichts besseres verdient.

Also wenn ich teilweise mitbekomme wie absolut Respektlos heute einige Idioten gegenüber Polizisten sind, dann finde ich die Teaser eine gute Idee.
Mittleweile sind Beleidungen gegenüber Polizisten schon fast normal, und von tätlichen Angriffen mal ganz abgesehen.
Kommentar ansehen
17.05.2010 18:59 Uhr von Kappii
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Twaini: du solltest dich mal lieber mit der News anstatt mit der EU-Verfassung auseinander setzten bevor du kommentierst.
Nicht die Politiker/Regierung/EU fordert den Taser-Einsatz, sondern die Gewerkschaft der Polizei.

Und zu: "Peinlich das man keien eigenen ideen hat!"
Wenn die Idee gut und effektiv ist, seh ich kein Problem damit sie zu übernehmen.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?